Kontrollen von ULs und Piloten

Forum - Fliegerische Tauglichkeit
  • Kontrollen: 10 - 12 x. Immer nur Prüfung der Vollständigkeit und Gültigkeit der LFZ- und Pilotpapiere. Niemals Flugplanung.
  • Damits nicht sooo übel aussieht: Hab bisher nur eine Kontrolle mitbekommen:
    Während der Ausbildung wurde mein Lehrer auf den Turm beordert. Ging nur um seine Lizenz, wenn ich mich recht entsinne. LFZ-Papiere, W/B und Strich in der Karte waren nicht gefragt. Ich durfte währendessen ein paar Solorunden drehen...

    Ansonsten gibt′s noch "Warnlagen" vor Kontrollen bei besonderen Event (Festivals etc). Aber zum Glück wurde ich noch nie rausgewunken.

    Insofern scheinen die regionalen Unterschiede leider ja sehr groß zu sein :/
  • @ Pinguair:
    ...Am Verkehrsflughafen findet man die amtliche Flugaufsicht vor. (Das
    sind zwar auch alles *PIIEEF* :) ... und haben ned mal nen Flugschein)
    Aber die dürfen dich wiegen und alles nachrechnen. Was die auch machen
    und dir bei einer Überladung von 7,80 kg ne Anzeige verpassen wie ich
    leider selbst erfahren durfte...

    Mich würde schon sehr interessieren, wie das abgelaufen ist. Kannst Du mal Einzelheiten schildern? Ggf. als PN.
    Wie und womit gewogen, im Freien, austariert m. Wasserwaage, Prüfer anbei, Zeitlimit, geeichte Waagen? usw.
    Und: Wie ging das mit der Strafe? Wie wurde das und mit welchen Beweisen begründet.  Was hat es gekostet?
    Hättest Du nicht einfach wegfliegen können?
  • gero schrieb:
    Hallo,
    in Hof bin ich schon mehrfach kontrolliert worden. Es geht dort aber zivilisiert zu, also Bordbuch, Lärmzeugnis, Lizenz vorlegen und die Gewichtsberechnung nachvollziehen, dafür gibt es dort ein Formblatt.

    gero


    servus zusammen...


    so nun steh ich mit nem grossen "?" im gesicht da....


    gewichtsBERECHNUNG?


    weder in der ausbildung noch im grossen DULV-Fragenkatalog in irgendeiner weise angeschnitten....


    unterhalten sich hierüber ppl'er oder sitz ich aufm schlauch?


    bitte um ne kurze info


    greets


    pille

  • Au Backe....
    Also, entweder der DULV-Fragenkatalog ist anders als der vom DAeC (was ich nicht glaube) aber es ist ja nicht Maßgebend welche Fragen im Katalog stehen. In einer normalen Ausbildung und die muß noch nicht mal gut sein, sollte Gewichtsberechnung zumindest einmal vorkommen. Noch nie was davon gehört zu haben ist schon mehr als bedenklich. Unterstreicht aber meine erfahrung, wie mangelhaft oftmals immer noch ausgebildet wird. In einer guten Flugschule ist W/B obligatorisch und müßte nicht gesondert erwähnt werden.

    Ich würde mir die Sache noch mal von jemanden erklären lassen. Du kannst ja für deine Lehrer nix.

    Viel Erfolg!
  • Carlson schrieb:
    Au Backe....
    Also, entweder der DULV-Fragenkatalog ist anders als der vom DAeC (was ich nicht glaube) aber es ist ja nicht Maßgebend welche Fragen im Katalog stehen. In einer normalen Ausbildung und die muß noch nicht mal gut sein, sollte Gewichtsberechnung zumindest einmal vorkommen. Noch nie was davon gehört zu haben ist schon mehr als bedenklich. Unterstreicht aber meine erfahrung, wie mangelhaft oftmals immer noch ausgebildet wird. In einer guten Flugschule ist W/B obligatorisch und müßte nicht gesondert erwähnt werden.

    Ich würde mir die Sache noch mal von jemanden erklären lassen. Du kannst ja für deine Lehrer nix.

    Viel Erfolg!




    hi carlson..


    ja gehört hab ich das schon mal und auch bissl was im "kasera" und oder "ultraleicht fliegen" gelesen....


    aber definitiv berechnet haben wir nie....war wie gesagt auch in der prüfung oder den fragen KEIN einziger punkt drin...


    aber klar ist mir generell dass der schwerpunkt passen muss - der wäägebericht vom hersteller plus PIC und PAX und sprit zusammen nicht mehr als unsere 472,5 kg betragen darf.....


    und auch klar ist dass "mach mal voll" ned immer sinnvoll ist - denn nen teil der leistung brauchst ja alleine nur um den sprit zu transportieren :-).


    sicherlich habe ich IMMER mehr dabei als ich brauche - safety first was den sprit betrifft...


    ned dass dann wieder heisst "am sprit hats ned gelegen - war ja keiner drin" :-)


    glg


    pille

  • Was für Erfahrungen habt ihr schon gemacht mit den Kontrolleuren ?
    Auf welchen Plätzen wird (am häufigsten) kontrolliert ?
    Wer darf kontrollieren ?
    Was wird kontrolliert?
    Wird gewogen ?

    Kontrollieren dürfen
    - SfL (Sachbearbeiter für Luftaufsicht) - das sind feste Mitarbeiter der Landesluftfahrtbehörde
    - BfL (Beauftrage für Luftaufsicht) - das sind Privat-Personen, die mit hoheitlichen Rechten versehen worden sind (sozusagen freie Mitarbeiter der Landesluftfahrbehörde)
    - Polizei (nur bei Gefahr im Verzug - wenn also ein konkreter Anlass vorliegt und SfL/BfL nicht da sind)

    Kontrolliert werden
    - Luftfahrtpersonal (z.B. Lizenz, Medical, Flugbuch wegen Übungsflug, 90-Tage-Regel, Differenzschulungen, sowie Flugvorbereitung)
    - Luftfahrzeuge (Papiere, allgemeiner Zustand, Beladung, bei IFR z.B Datum der GPS-Datenbank, TCAS usw)
    - Flugplätze (allgemeiner Zustand, Feuerlöschausrüstung, Hauptflugbuch, Windsack, Markierungen usw)

    Häufigkeit der Kontrollen sind in den einzelnen Bundesländern extrem unterschiedlich. Einige Landesluftfahrtbehörden geben ihrem Personal Kontroll-Häufigkeit vor, andere nicht.

    SfL/BfL können entweder für genau einen Platz zuständig sein oder auch überregional eingesetzt werden.

    An größeren Verkehrslandeplätzen sind die Flugleiter häufig gleichzeitig BfL.

    Der Umfang einer Kontrolle eines VFR-Flugzeuges oder UL ist etwa vergleichbar mit einer Verkehrskontrolle der Polizei bei einem Auto. Wenn nichts zu beanstanden ist, dauert es nur wenige Minuten.
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
85.7 %
Nein
14.3 %
Stimmen: 322 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 41 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS