Mit dem UL von England nach Australien

Forum - Fliegen & Reisen
  • Mr. Lucky schrieb:
    Aber nochmal zum Spritverbrauch: Hat mal jemand der Rechenkünstler die vorherrschende Windrichtung bedacht? Das könnte den Berechnungen vielleicht auch noch entgegenstehen. ;-)  
    Aus 1200 nm mit 10 kts Rückenwind wird dann schnell mal 525 nm bei 35 kts Gegenwind, ausgehend von 70 kts cruise und 10 l Verbrauch wie angegeben. Bei der Gegenwind Konstellation darf bei 900 km Legs nicht viel passieren.

    Mit 130 kts und 17 l ist bei 0 Wind die gleiche Reichweite, dann aber bei 35 kts Gegenwind 840 nm schon eher komfortabel.

    In dem Tourenvorschlag entlang des Heat-Belts sind die 35 kts auch eher konservativ, das kann auch heftiger aussehen, allerdings auch variabler. Sie haben eine Meteorologin im Team und viel Assist-Power von der RAF, die werden schon wissen, was sie machen und für den Rest haben sie eben die Endurance.

  • JWagner schrieb:
    ...die werden schon wissen, was sie machen und für den Rest haben sie eben die Endurance.
    Erinnert mich immer an ein Vereinsmitglied, dass auf die Frage nach der Endurance seiner neuen Maschine nur trocken entgegnete: "Fünf Beutel..."   ;-) *grins*

  • Jaja, der Gegenwind wirkt sich halt um so weniger aus um so schneller man fliegt!

    200 km Strecke, Flugzeug A 210Km/h, Flugzeug B 140Km/h, 20 km/h Gegenwind

    Zeitverlust A: 200km/(210-20)km/h - 200km/210km/h = 6 Minuten
    Zeitverlust B: 200km/(140-20)km/h - 200km/140km/h = 14,3 Minuten 

    Was bei den schnellen ULs auch sehr angenehm ist wenn man unterwegs steigen will/muss (z.B. überqueren Schwarzwald). Wenn ich z.B, die Fahrt um 20km/h reduziere um ein vernünftiges Steigen zu bekommen wirkt sich das bei 210 prozentual weniger aus als bei 140.

    Am schlimmsten ist die Kombination Gegenwind und Steigen, damals bei der Wild Thing ging dann die Groundspeed schon mal schnell unter 100km/h.

    Gruß,
    Roman.

  • Hallo,

    >
    > Leider steht meistens der Ehrgeiz der Eltern dahinter, was ich als besonders problematisch sehe.
    >

    nunja, wenn man die Berichte dazu ließt, dann scheint es zumindest bei
    dem jungen Mason Andrews genau nicht der Fall gewesen zu sein.

    >
    > Egal, ob beim Bergsteigen, Fliegen, Segeln über Ozeane und anderen
    > "Sport"-arten, mir stößt es sauer auf, wenn das eigentliche Motiv
    > nicht die Erfüllung eines schönen Traumes, sondern diese Art von
    > Rekordsucht ist.
    >

    Kann man so sehen. Scheint mir aber etwas veklärt...

    Wer sagt denn, dass nicht gerade der Rekordversuch
    für jemanden der "schöne Traum" ist?

    Der Mensch hat sich schon immer gemessen, und er
    wird sich auch weiterhin messen - an Anderen, an
    Dingen die möglich oder unmöglich sind - oder
    an eigenen Zielen und Herausforderungen.

    Jeder Berg ist irgendwann zum ersten mal bestiegen,
    und jeder Ozean zum ersten man überquert worden.
    Immer war irgendwo jemand der erste, schnellste, höchste,
    weiteste - Rekord hin oder her...

    So funktioniert das Leben, der Fortschritt und
    letztendlich auch die Evolution, oder?!  ;)


    BlueSky9

  • BlueSky9 schrieb:
    Immer war irgendwo jemand der erste, schnellste, höchste,
    weiteste - Rekord hin oder her...
    Schon richtig, aber mir ging es vor allem um den Ehrgeiz, "der Jüngste" zu sein, der das jemals geschafft hat. Also nicht um eine Ersteroberung. Da stecken nicht selten die Eltern dahinter, welche ihre unerfüllten Träume auf die Kinder projizieren, welche sie dann in diesem Sinne erfüllen sollen....

    Ist aber nicht bei allen der Fall, Ausnahmen gibt es selbstverständlich.

  • Hallo,

    >
    > ... mir ging es vor allem um den Ehrgeiz, "der Jüngste" zu sein, ...
    >

    Ahhh... OK - ja das ist in der Tat ein mglw. schon etwas seltsamer Anspruch
    (wenn man ihn denn bewerten will)

    Aber zumindest in der Solo-Fliegerei können wir da ja unbesorgt sein - es wird
    "nach unten" da nichtmehr allzuweit runter gehen können - da es ja ein
    Mindestalter für den Lizenzerwerb gibt  :)


    BlueSky9

  • BlueSky9 schrieb:
    es wird
    "nach unten" da nichtmehr allzuweit runter gehen können - da es ja ein
    Mindestalter für den Lizenzerwerb gibt  :)
    Es sei denn, man bekommt den Schein auf einer Karibik-Insel gegen Geld, ohne Prüfung und ohne Altersangabe..... :-))

    Es gibt sogar Adelstitel zu kaufen.

    In IT ist vor vielen Jahren aufgeflogen, dass Piloten der Alitalia (Söhnchen von einflussreichen Leuten) ohne besondere Überprüfung und Schulung im Cockpit saßen.

  • Hallo,


    >
    > In IT ist vor vielen Jahren aufgeflogen, dass Piloten der Alitalia ...
    > ...ohne besondere Überprüfung und Schulung im Cockpit saßen.
    >

    :-))))

    ja - krass...   ...es gab doch auch bei den Inselfliegern hier an der Nordseeküste
    vor Jahren mal einen Piloten, der dort ewig als CPL gewerblich
    geflogen ist - ohne gültige Lizenz oder Medical... einfach so... keiner
    hat′s gemerkt....  Catch me if you can...   ;-)))


    BlueSky9

  • Hab zu diesem Thema gerade ein interessantes Buch gelesen.

    Zwei Münchner fliegen westwärts um die Welt. Jetzt mag man sich ja hier über Routen und dergleichen eine Diskussion liefern. Die zwei haben es einfach gemacht. Hut ab und absolut empfehlenswert. (Auch wenn es fast mehr um die Orte geht als um das Fliegerische) Anscheinend ist die Herausforderung vor allem die Stempelwut der verschiedensten Papiertiger dieser Welt.

    Mit einem Propellerflugzeug in 80 Tagen um die Welst von Johannes Burges

  • Mittlerweile sind sie in Australien angekommen:

    The aircraft is safely hangared near Perth and the crew back in the UK, waiting for part two of the expedition to start on 25th November. We flew 13500 miles, in 125 flying hours, 15 flights in 17 days. We were unsupported en route and with no UK operations team it meant very long days, flying, planning, refuelling, maintaining, so there was limited time for updates. We will bring you these updates over the next 2 weeks as we build up to part two.

    Ich persönlich möchte zwar nicht länger als 4 Stunden am Stück in meiner Kiste sitzen, aber cool ist das echt.

    Thomas



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
63.2 %
Selbststudium
36.8 %
Stimmen: 269 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 37 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 35 Gäste.


Mitglieder online:
MT03  Higgy 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS