trotz CAVOK und NOSIG ohne Langeweile fliegen

Forum - Plauderecke
  • Moin,

    Also normalerweise kauft man keinen Hallenplatz sondern mietet ihn und warum soll man den Motor nach 2000 Std.

    wegwerfen, wenn er noch läuft kann man ihn entweder weiter fliegen oder man läßt ihn überholen.

    Bei meinem eigenen Flieger erneuere zumindest ich auch zwischendurch mal irgendwas oder repariere was und mache das nicht alles bei meinen Wartungsarbeiten, als ich jetzt das Funkgerät ausgebaut habe, habe ich auch gleich die Benzinleitung zum Druckmesser erneuert, so habe ich im April wenn die Wartung ansteht weniger Arbeit.

    Bis auf den Motor repariere ich alles selbst obwohl ich schon viele PKW-Motoren auseinander und wieder zusammen gebaut habe aber an den Rotax gehe ich nicht dran.

    Stefan

  •  @ Maraio   Deine Sachargumente sind alle richtig.  Aber es ist ein Stück Lebensqualität die ich mir gönne und gefühlt zum besten Teil meines Lebens wurde. 

    Allerdings hat  es mich auch immer neugierig auf die Welt gemacht und früher waren Fernreisen eher im Fokus.  Da habe ich so einiges auch abgehakt.  Auch standen die Streckenflüge mit der C 42 gar nicht im Vordergrund erst wollte ich einfach nur fliegen und Maschine beherrschen und im Luftraum sicher sein.  

    Aber die Freiheit eine Maschine bei guten Wetter sofort verfügbar zu haben und auch flexibel bleiben oder zurückzufliegen ist einfach der Hammer.  Auch muß ich da keinem Vercharterer erst mal ein paar Runden vorfliegen wenn ich mal einen Monat nicht gebucht habe.   Oder mir sitzt kein Anschlußtermin im Nacken. 

    Durch die App to Drive komme ich jetzt auch am Zielort  an preiswerte Mobilität ran oder es gibt oft Fahrräder.  Ich könnte stundenlang schwärmen was es hier allein in BRD zu entdecken gibt. Nur auf einen Cafe wohin mach ich nur noch wenn da andere Flieger ich mal treffen will.  Eisenach Z B  drei mal auf einen Cafe ok aber warum noch  ein viertes  Mal ?   Mit App to drive mal in die Stadt oder auf die Wartburg oder den Baumwipfelpfad ? Bisschen bewegen, was sehen und erleben.  Genau das Gleiche in Konstanz.  Schon wird das ein Erlebnistag und nicht nur "fressen" ( gehört aber auch dazu :)   . 

    Die Fernreisen ergeben sich dann automatisch.  Wenn man dann mal in den Alpen geflogen ist oder nach Helgoland das ist schon Spitze .   Mal abends am Stand  Sonnenuntergang....

    Geht vieles auch mit charter und Vereinsflieger. Aber die Spontanität ist der Vorteil. Denn ich kann immer die guten Wetterphasen nutzen und dann wollen  immer die anderen auch. 

    Sparen tue ich übrigens woanders.  Ich kauf mir keine teuren E-Autos :) 

    So eine C 42 bekommt man zu fairen Konditionen auch noch gewartet.( ich mach übrigens nix)  und später auch verkauft. 

    Ist der Hauptgrund warum ich keine CT habe.

    Denn schnell ist gut, schneller ist immer besser. ( erkläre ich gerne in eignenem Thread :)

    Sofort kaufen, dass Leben ist einfach zu kurz um am Spass zu  sparen.   

    QDM 

  • Ihr seid echt die Guten.

    @postbote
    Mhja, ich schreibe oft flapsig und mach auch keine Smileys.
    Hallenpl. mieten, klar
    Motor einschicken, klar.
    <Gelaber gelöscht>

    @QDM
    Ich argumentiere ja nicht. Ich äußere nur ′Bedenken wg Nichtwissen′!  :-)
    Flieger immer verfügbar, egal wie lange: das ist genau der Punkt.
    App2drive: hab ich, nutze ich.
    Zum Fressen flieg ich nirgends hin.... meine typischen Touren 2017: nachmittags weg (mit Frau)... irgendwo übernachten... nä. Mittag heim. War für den Vercharterer ok.
    In Konstanz gab es Fahrräder... paßt.
    In Eisenach WAREN wir auf der Wartburg. App2drive kassiert 20.- Bearbeitungsgebühr wenn man geblitzt wird...  :-)
    Allerdings muß ich sagen, Idar-Oberstein, das Mega Steak von dem alle schwärmen: das war ein Teller, darauf ein Steak. Sonst nix. Erwartet der geneigte Kunde so eher nicht.

    Meine typischen Touren 2018: 5-6h weg (ohne Frau)... 2-3 Zwischenlandungen.... heim.

    Kürzlich gabs von irgendeiner Zeitung ne Leserreise nach Marokko.
    Nur, ich krieg den Flieger dafür nicht (irgendwie verstehe ich das auch... was ist wenn was ist... dann steht der in Agadir...)

    "Sofort kaufen, dass Leben ist einfach zu kurz um am Spass zu  sparen"
    Stimme zu.

    1. Aktion: nach Hallenplatz fragen. Mache ich nachher, kein Witz jetzt,

    2.:  "Denn schnell ist gut, schneller ist immer besser. ( erkläre ich gerne in eignenem Thread :)"

    bitteschön:   hier entlang!

    Beste Grüße

    M.

  • QDM schrieb:

    So eine C 42 bekommt man zu fairen Konditionen auch noch gewartet.( ich mach übrigens nix)  und später auch verkauft. 

    Ist der Hauptgrund warum ich keine CT habe.

    Entschuldige wenn ich jetzt direkt frage.

    C42 ist ′made in Mengen′
    CT ist ′made in Mendig′. Nagut, maybe in Ukraine, aber Service in Mendig, Was spricht dann grundsätzlich gegen ne CT?

  • Maraio schrieb:
    Wenn man den Motor des VW-Käfers falsch zusammenbaut, das dann merkt wenn es zu spät ist und  glaubt, das durch Umstecken der Zündkabel 1->3 und 2->4 kompensieren zu können, ist das zunächst richtig.
    Später wirst Du dann aber mit Motorschaden stehen bleiben, weil Zylinder 3 wegen schlechterer Kühlung  (Luftkühlung, das nur für die Youngsters...) durch den im Weg stehenden Ölkühler etwas mehr Frühzündung hat. Das hast Du aber durch Umstecken der Kabel vergurkt...
    So wars dann auch.  Mit einem durchgeschlagenen Kolbenboden fährt ein Käfer immer noch. Es hört sich SEHR UNGESUND an und geht langsam, aber fährt. Ob ein Rotax dann noch fliegt?
    Den Zusammenhang mögen nur die Götter verstehen, ich habe jedenfalls davon nichts geschrieben.
  • Maraio schrieb:
    Und deshalb hab ich etwas Bammel auf was ich mich mit einem eigenen Flieger alles einlasse.
    Vielleicht ist es besser, Du lässt es sein.  Denn obendrein könnte Dir auch noch der Himmel auf den Kopf fallen.

    Unsere Fliegerei (z.B. mit selbst in der Garage zusammengepoppten Blechklumpen) beinhaltet auch eine gewisse Verrücktheit. Ohne die hätte es all die legendären Flugpioniere nie gegeben. Und ja, es gibt tatsächlich ein Restrisiko. An vielen Stellen sogar! Mit dem kann ich gut leben. Besser als vor irgend welchen Bildschirmen zu verböden.

    Niemand hat gesagt, dass es leicht ist :-)))))

    Tom

  • Quax der Bruchpilot schrieb:
    Vielleicht ist es besser, Du lässt es sein.  Denn obendrein könnte Dir auch noch der Himmel auf den Kopf fallen.

    Unsere Fliegerei (z.B. mit selbst in der Garage zusammengepoppten Blechklumpen)

    Wieso machst Du Deinen Eigenbau so schlecht? Jeder Amateur-Selbstbauer, der durchgehalten hat und dessen "Projekt" fliegt, verdient Respekt - das entsprechend geschaffene Werk natürlich auch :)
  • Der Leichtflieger schrieb:
    Wieso machst Du Deinen Eigenbau so schlecht?
    Oh, da ist wohl die Ironie nicht so richtig rüber gekommen. Ich weiss doch was ich da gemacht habe.

    Aber mir begegnen immer mehr "Flieger", die in der heutigen üblichen Vollkasko-Mentaltät, solchen Dingen sehr skeptisch gegenüber stehen. Da muss schon alles schön teuer von, wie auch immer "zertifizierten" Spezialisten erledigt werden. Wartung selber machen? Ja, nee meine Sicherheit muss es mir doch Wert sein, den besten (teuersten) Servicebetrieb zu beschäftigen. Klar! Kann man, muss man aber nicht.   :-)))

    Ich wollte doch nur sagen: Manches muss man einfach wollen. Dann wird es schon Lösungen geben. Und wenn man es nicht richtig will, ist auch nicht schlimm. Dann macht man eben etwas anderes.

    Tom

  • das Thema ′Hallenplatz′ habe ich heute positiv klären können.



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
64.1 %
Selbststudium
35.9 %
Stimmen: 315 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 45 Besucher online, davon 6 Mitglieder und 39 Gäste.


Mitglieder online:
Toni-1980  flyingchristopher  MOIN  EDXJ  microlight  cbk 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS