Luftverlust Schlauch

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo zusammen,

    ich habe mal ne Frage bezüglich den Schläuchen in den Reifen. Ich habe in meiner 601 einen Schlauch (Bugrad) von Heidenau montiert. Dieser Schlauch verliert ca. 1bar pro Monat. Die Schläuche und Reifen des Hauptfahrwerks sind schon steinalt und halten den Luftdruck deutlich länger...vielleicht ein bar in der Saison. Jetzt habe ich noch zwei neue Schläuche und Reifen für das HFW hier liegen und frage mich, ob ich mit den neuen Heidenau-Schläuchen das gleiche Problem habe und ich lieber Schläuche aus dem Luftfahrthandel kaufen soll oder der eine Schlauch im Bugrad einfach einen Defekt hat.

    Habt Ihr ähnliche Erfahrung mit verschiedenen Schläuchen gemacht?

    Danke und Grüße, Oli

  • OliV schrieb:
    Habt Ihr ähnliche Erfahrung mit verschiedenen Schläuchen gemacht?
    Mit den Schläuchen nicht wirklich, allerdings hilft es gelegentlich, das Einschraubventil eines betroffenen Rades zu erneuern.

    Ergänzung: empfehle zudem Ventilkappen aus Metall. Diese sind üblicherweise mit einer Dichtung versehen

  • In der Tat. Meine Bushwheels verlierten immer ein bisschen Luft, insbesondere wenn der Druck gering ist. Wahrscheinlich ist nicht genug presskraft auf der innensite des Ventils um die kleinen fehlerchen platt zu drücken. Hab mir beim Automechaniker alte Metalldeckel besorgt. Mit der spitzen Seite mal mehrmals das Ventil gründlich andrücken um unreinheiten rauszublasen, dann erreichen das der Deckel an der inneren Gummidichtung ein bisschen schmierig ist, festschrauben, Problem gelöst. 

  • OliV schrieb:
    Habt Ihr ähnliche Erfahrung mit verschiedenen Schläuchen gemacht?
    Ich habe Ähnliches mal bei meinem Motorrad mit den entsprechenden Schläuchen erlebt. 2 Wochen und 1-1,5 bar waren weg. Letztlich geholft hat nur ein Tausch der Schläuche. Aber frag mich nicht, ob Heidenau, Michelin, Metzeler, ...

    Hatte einfach Pech und einen Griff ins Klo getan.

  • Super, danke für Eure Tipps, ich werde es erstmal mit Metallkappen versuchen 👍

  • Nach jahrelangem Hobby-Rennradfahren und Reifendrücken von 8 - 10 bar (bei ~90 kg) stellte sich heraus, daß Butyl die Luft ungleich besser hält als Latex. Nicht die Marke, sondern das Material entscheidet.

    Nach einem Slowpunch an meinem Auto riet mir mein Reifenhändler, auf Metallventile zu wechseln, da bei hohen Luftdrücken  > oder = 3,5 bar i.V.m. hohen Geschwindigkeiten - was bei knapp über 100 km/h schon los ginge - die bei der Montage mit einer Zange o.ä. Werkzeug unter Anwendung von Gewalt in die Felge eingezogenen Gummiventile vorzeitig ihren Dienst quittieren. Seit her war Ruhe.

    hob

  • hob schrieb:
    3,5 bar i.V.m. hohen Geschwindigkeiten - was bei knapp über 100 km/h schon los ginge -
    Mein lieber Hob,

    die meisten Flugzeugreifen haben keine Möglichkeit um dort Metallventile einzubauen weil sie eben mit Schlauch sind und nun meine Preisfrage:

    Ich habe viele PKWs in meinem Leben gehabt die deutlich schneller als ein Flugzeug rollen und kein Einziger hat mit herkömmlichen Ventilen Luft in den Reifen verloren, hatte ich da nur Glück?

    Stefan

  • Stefan, das musst Du relativieren. In hobs Jugend hat man Räder (in der Landwirtschaft) noch beim Stellmacher anfertigen lassen... *grins, duck und wech*

    Gruß Lucky

  • <OT>

    Hallo,

    >
    >  an meinem Auto...  bei hohen Luftdrücken  > oder = 3,5 bar
    >

    Du fährst dein Auto mit 3,5 bar Reifenluftdruck???
    Was für ein Auto hast du denn?!


    BlueSky9

  • Die Frage was für ein Auto hob fährt ist doch auf die Eingangs gestellte Frage vollkommen egal.
    Einfach mal ne Aussage so hinnehmen und beim Thema bleiben!
    Sonst sind wir gleich bei der Frage was es in der Kantine zu Mittag gab.



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
64.2 %
Selbststudium
35.8 %
Stimmen: 363 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 30 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS