B&F Statement zum Thema Auflastung UL - FK9 usw.

Forum - Technik & Flugzeuge
  • BlueSky9 schrieb:
    Jedes Land "köchelt" das für sich aus  ;-)
    Und das ist gut so [tm]. :)


    Chris

  • hob schrieb:
    "Da hat das mal einer..." ist nicht irgend einer, sondern der Dipl.-Ing. und luftfahrtstudierte Peter Funk,
    Hob,
    weiteres gelöscht lohnt nicht mit hob
  • Neu schrieb:
    weiteres gelöscht lohnt nicht mit hob
    ????? Was war denn falsch an Hobs Post?
  • Chris_EDNC schrieb:
    BlueSky9 schrieb:
    Jedes Land "köchelt" das für sich aus  ;-)
    Jein, die neue BAU ist fast eine vollständige Kopie der EASA VLA (also der Echo Klasse). Jedenfalls was die Parameter betrifft.
    Die Abweichungen sind eher verschärfend (z.B. Rettungsgerät und Lastvielfaches, Stallspeed etc.).
    Die anderen Euro Länder. welche auf 600 Kg. votiert haben, werden diese meist 100 % übernehmen (Ausnahme Rettungsgerät und Lärm).
    Wir hatten da viel Spaß (Achtung Ironie) mit dem Vergleich der Formeln, Berechnungsweise und Nachweise. (Da gibt es doch Unterschiede). Wurden/werden aber vom DulV toll unterstützt. Und da sind wir wirklich froh, nicht mit einem Beamten (nix gegen diese, aber die sind beim LBA personell massiv unterbesetzt), sondern mit einer Organisation arbeiten zu dürfen, welche Ihre Mitglieder mit viel Engagement unterstützt.
    Die Kollegen aus den Ostländern mit erfolgreichen Produkten waren ja auch mit dem DulV die Treiber für die Änderungen. Und die ehemaligen Verweigerer (wie UK und Frankreich) versuchen gerade auch wieder auf den Zug aufzuspringen.
    Ich finde die Aussagen von B&F äußerst ehrlich und realistisch. Ein älteres Modell anzupassen ist viel aufwändiger, als ein neues von Anfang an auf die neuen Anforderungen zu konstruieren und gleich auch die Nachweise der Festigkeiten zu dokumentieren. Das werden die aber, jedenfalls bei den Modellen, die sie neu verkaufen wollen, schnell hinbekommen.
    Dafür sind die ja schon lange genug dabei, und hatten bestimmt auch frühzeitig die gleichen Information über die kommenden Anforderungen, wie andere auch die Jetzt schon eine VVZ dafür haben (dafür muss man mindesten die Festigkeiten der Grundkonstuktion  (Fueselage, Contols, Wingloads, Landgear etc. ) auf das MTOW (incl. 4/2 G + Lastvielfaches) nachweisen). Das gilt bestimmt auch für die anderen maßgeblichen Hersteller.
  • Oliver_K schrieb:
    Und die ehemaligen Verweigerer (wie UK und Frankreich) versuchen gerade auch wieder auf den Zug aufzuspringen.
    Wie ist denn eigentlich der Stand der Dinge in Europa? Welches Land will welche MTOW umsetzen, gibt es da sowas wie ′ne Liste? Frankreich steht momentan wohl bei MTOW 525kg, 65km/h stallspeed, max. Leermasse 320kg und max. Leistung 109PS.


    Chris

  • Chris_EDNC schrieb:
    Wie ist denn eigentlich der Stand der Dinge in Europa? Welches Land will welche MTOW umsetzen
    Moin Chris,
    eigentlich alle, welche die Opt-Out Lösung übernehmen.
    Das sind wohl auf jeden Fall unsere slawischen Kollegen und (nicht alle) Scandinavier.
    Über die Zulassung bei den Verweigerer und deren neuen Anforderungen, kann ich keine Auskunft geben, da ich da nicht involviert bin. Von den Engländern bekomme ich über den BMAA Verteiler und persönliche Kontakte bisher nur die Auskunft, das man noch mit der CAA am diskutieren über höhere mögliche MTOW ist (auch irgend was zwischen 530 und 560).
    Aber die machen sowieso ja jetzt in Euroland ihr eigenes Ding.
  • An die Jungs und Mädels von B&F:
    Easy peasy. 540 kg für die FK9 Mark IV wären IMHO weltklasse. Ich würd′s definitiv schwer feiern!

  • Hallo,

    >
    > Ich würd′s definitiv schwer feiern!
    >

    ja  -  ca. 4000,- Eur für 530 kg würde ich investieren.

    Aber > 10.000,- Eur für > 550 kg niemals   ;-))


    BlueSky9

  • Mal eine Frage in dem Zusammenhang: wie oft wird denn das Gewicht behördlich geprüft, mit dem man fliegt? Was habt ihr für Erfahrungswerte? Ich bin in knapp 300 Flugstunden einmal von einem Beamten überprüft worden. War alleine unterwegs mit einer Technam P 92 und er hat sich nur die Papiere angesehen, wollte kein Weight & Balance sehen...

    Ich hab mich sogar mit ihm über das Thema unterhalten, gefragt, was sie den täten wenn sie eine Maschine wie meine sähen, mit vollen Tanks und zwei Männern? Auf meine Anmerkung hin, dass es ja ein bekanntes Problem sei, äusserte er sich sehr vorsichtig und meinte, es gäbe ja nun Vorschriften (was soll er auch sonst sagen?)... aber irgendwie klang er nicht wie einer der Gesetze auf Teufel komm raus durchpeitscht.

    Und was für Strafen stehen eigentlich auf Übergewicht?

  • ...Chips und Poppcorn...    ;-)))

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
85.5 %
Nein
14.5 %
Stimmen: 317 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 51 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 48 Gäste.


Mitglieder online:
Naters  skyfix  Schnickes 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS