Amperemeter beim Rotax 914-ner einbauen ?

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Das ist richtig, man kriegt offenbar bei aufgeladenem Luftvolumen ansonsten keinen Sprit aus der Schwimmerkammer raus.

    Der Witz ist ja beim 912 würde notfalls ein Gefälle wie beim Motorradtank ausreichen.

    Andererseits inzwischen ist der 915 iSC3 zertifiziert mit 141 PS Dauerleistung in 15t Fuß. Offensichtlich hat man die sicherlich noch vergleichsweise deutlich erhöhte Komplexität im Griff.

  • Wenn du ein Regler ohne Batterie an der Pumpe anschließen willst, braucht du einen extra-ultra großen Kondensator. 

    Von mir aus wärs besser einen zweiten Generator zu montieren. ZB. Edgeperformanche oder Rotax (weniger elegant). Dann kannste auch eine elektische Sitzheizung und ein riesen EFIS einbauen.

  • ich habs probiert. Mit meinem Hochdecker und beide Pumpen ausgeschaltet, funktioniert der Motor bis etwa 3200 rpm, auch mit Propeller auf maximalanschlag.  Wahrscheinlich ist der Abgasmassenstrom zu gering um die Turbine im positiven Bereich zu bringen, also um Überdruck aufzubauen. Damit lässt sichs nicht fliegen, aber es könnte gelingen die selbstgemachten Bedienungfehler zu beheben, ohne den Motor neu starten zu müssen.

  • Apollo schrieb:
    "Insgesamt die beste Lösung für eine sichere Benzinversorgung beim 914-ner Rotax wäre vielleicht eine mechanische B-Pumpe mit entspr. Druck, und eine zusätzliche elektr. Benzinpumpe."

    http://billetpump.com

    MFGruss

  • silent_hektik schrieb:
    http://billetpump.com
    @Ralle, kennst Du diese Pumpe?


    Chris

  • Chris_EDNC schrieb:
    Ralle, kennst Du diese Pumpe?
    ... nein, kenne ich nicht. Für fast 400 $ kann man sich aber öfter mal ne neue Batterie kaufen und die Elektrik, speziell die angesprochenen Steckverbinder, überprüfen / erneuern.

    Gruß, Ralf

  • Sollte diese Billet Pump tatsächlich über die Leistung (ca.3,5 bar) und die Lebensdauer verfügen, wie sie im Internet vorgestellt wird, dann kann sich jeder überlegen, wie hoch er den Wert für sich einschätzt. Beim Rotax 912 ULS läuft die Kombi von mechanischer und elektrischer Pumpe meines Wissens sehr zuverlässig und ohne Ausfälle. Der Vorteil der mechanischen Pumpe liegt einfach darin, dass sie immer läuft und fördert (sofern keine Beschädigung vorliegt), ob die Batterie heil ist und die Lima Strom liefert, oder nicht. Also wenn beim 914ner Rotax die gesamte Stromversorgung ausfallen sollte (z.B. Batterie-Crash), die Magnetzündung aber weiter funktioniert, dann wird die mechanische Benzinpumpe auch fördern und die Vergaser mit dem nötigen Kraftstoffdruck versorgen, was den Motor weiterlaufen lässt. Das sehe ich persönlich als einen großen Vorteil und einen gewaltigen Sicherheitszuwachs. Und sollte mal die mech. B-Pumpe ausfallen, dann sind ja noch die elektr. Benzinpumpen da. Ausser dem zusätzlichen Gewicht für eine mechanische Benzinpumpe nebst Zubehör (eine der elektr. B-Pumpen könnte dafür entfallen), sehe ich keine Nachteile, sondern nur Vorteile. Rotax sagte mir kürzlich, dass beim 914-ner nur deshalb keine mech. Benzinpumpe eingebaut wird, weil es angeblich keine B-Pumpe mit dem nötigen Druck (ca.3,5 bar) auf dem Markt gibt. Vielleicht ist das nicht richtig, oder es gibt andere Gründe... Bei einem Flugzeugwert von ....-tausend Euro und seinen jährlichen Kosten spielen dann die einmaligen Mehrkosten von ~ €:450,- auch keine große Rolle mehr. Jeder entscheidet für sich, was ihm und seinem Passagier zusätzliche Sicherheit und Zuverlässigkeit wert ist. Und nur eine verunglückte Notlandung wegen kompl. Stromausfall beim 914ner Rotax kann eine zuviel sein... Falls jemand die billet pump bereits aus der Paxis kennt, dann bin ich für ehrliche Erfahrungsberichte sehr dankbar. 

  • Apollo schrieb:
    Sollte diese Billet Pump tatsächlich über die Leistung (ca.3,5 bar) und die Lebensdauer verfügen, wie sie im Internet vorgestellt wird, dann kann sich jeder überlegen, wie hoch er den Wert für sich einschätzt.
    Der unschlagbare Vorteil ist halt, dass man den "Fehler gemeinsamer Ursache" (CCF) ausschliesst. Dass die gesamte Elektrik ueber′n Jordan geht, kann schonmal passieren (ist mir sogar schon passiert, haette ich einen 914, waere der kommentarlos stehen geblieben. Das war ein SAUdaemlicher Fehler, welcher alles lahm legte). Dann ein mech. Backup zu haben ist einfach unbezahlbar.

    Haette ich einen 914, diese Pumpe wuerde ich mir mal seeeehr genau anschauen. Danke @Ralle fuers kurze Statement.


    Chris

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.5 %
Immer!
32.4 %
Hin und wieder!
16.4 %
Nie!
9.2 %
Eher selten!
7.6 %
Stimmen: 238 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 18 Besucher online, davon 1 Mitglied und 17 Gäste.


Mitglieder online:
Maraio 

Anzeige: EasyVFR