Flightradar24

Forum - Technik & Flugzeuge
  • FrechDAX schrieb:
    Eher noch einen TM250 wie ich Ihn in meiner FK9 hatte.
    Ich hab was gefunden:

    GPS Maus


    Das müsste eigentlich funktionieren, hast du einen USB Port im Cockpit? Das passende Kabel könnte vielleicht sogar Air-Store liefern.

  • Stefan G. schrieb:
    Ich hab was gefunden:
    Cooles Teil zu nem sehr guten Preis. Habs bestellt. Mal sehen ob das wirklich ein uBlox ist und wie er zu konfigurieren ist. :)

    Ich warte ausserdem auf diese 2 GPS chips (als RS232) version Link . Alles günstiger als der NaviLock Nachfolger, der hier im Thema "Kleine "Bastelanleitung" zu ADS-B out" verwendet wurde. Mal sehen ob es auch tut.

    Grüße, der forester

  • Hallo,

    die oben verlinkte GPS mouse sieht ganz cool aus, hat aber nur TTL RS232 soweit ich das sehen kann.

    Das könnte unzuverlässig oder unmöglich werden an den Transpondern....

    BlueSky9

  • BlueSky9 schrieb:
    die oben verlinkte GPS mouse sieht ganz cool aus, hat aber nur TTL RS232 soweit ich das sehen kann.
    Wiederspricht sich das nicht irgendwie? in anderen Produkten heißt es eher: "Output Elektrische Ebene: TTL oder RS-232,default ist TTL Elektrische Ebene"  Also entweder ein Produkt ist TTL oder RS232.   Ich werde berichten.
    Und falls es nur ein TTL ist, habe ich im Winter was mit einem MAX3232 zu löten :)

    Grüße, der forester

    PS: Auf der Homepage unter den Details der Maus steht: Ausgangspegel: RS232. Hoffen wir mal...

  • Mr. Lucky schrieb:

    Tja, wer hat, der hat - ich (noch) nicht. Bin aber auch offenbar zu doof, die Regelung zu finden, wonach die Nutzung unterhalb 5000 ft im E verpflichtend ist, wenn man damit ausgerüstet ist. Hier spricht die DFS immer noch von einer Empfehlung (und jaaaaaa, ich find′s auch sinnvoll, falls Du darauf hinaus willst)

    Gruß Lucky

     SERA.13001   Betrieb eines SSR-Transponders

    a) Verfügt das Luftfahrzeug über einen betriebsfähigen SSR-Transponder, hat der Pilot den Transponder während des Fluges durchgängig zu betreiben, unabhängig davon, ob sich das Luftfahrzeug innerhalb oder außerhalb eines Luftraums befindet, in dem Sekundärrundsichtradar (SSR) für Zwecke des Flugverkehrsdienstes verwendet wird.

    Ausnahmen gibt es für Segelflugzeuge mit Batteriebetrieb. Und im Verband darf nur der Verbandsführer den Transponder an haben.
  •  Gibt es da vielleicht auch Ausnahmen für Uls, da die doch noch nationaler Regelung unterliegen?

      Sera schreibt vor - Flugsicherung empfiehlt!


    Wird immer schwieriger den Durchblick zu behalten.

  • Bauscher schrieb:
    Gibt es da vielleicht auch Ausnahmen für Uls, da die doch noch nationaler Regelung unterliegen?
    Die Lockerungen von SERA wollen wir (keine 2000ft AGL Mindestflughöhe Überland mehr, morgens früher, abends länger fliegen und das Ganze noch ohne Strobe und Positionsleuchten), bei den Einschränkungen rufen wir nach Ausnahmen. Ich finde die Transponderregel sinnvoll.
  • Hallo,


    Im Titel der Mouse steht:

    "g-mouse GPS-Empfänger Positionsmodul Antenne RS232 TTL"


    >
    > Wiederspricht sich das nicht irgendwie?
    >

    ja - irgendiwe schon.
    Aber das liegt wohl daran, dass es schon eine Menge Geräte
    gibt, die zwar das Timing der RS232 Spezifikation nehmen,
    für die _Pegel_ selbst aber nur die einfachen 0-5V TTL.

    Bei einigen Transpondern habe ich aber schon gelesen,
    das die explizit einen hohen 12V Pegel am RS232 Eingang
    wollen... keine Ahnung, was passiert, wenn die "nur"
    die 5V Pegel bekommen...


    >
    > Und falls es nur ein TTL ist, habe ich im Winter
    > was mit einem MAX3232 zu löten :)
    >

    Ja - Der MAX sollte alle Zweifel in Luft auflösen  :))


    BlueSky9

  • Hallo,

    >
    > a) Verfügt das Luftfahrzeug über einen....
    >

    >
    > Gibt es da vielleicht auch Ausnahmen für Uls,
    >

    Ich denke nicht - da hier SERA ganz allgemein
    von "Luftfahrzeugen" spricht.


    >
    > Wird immer schwieriger den Durchblick zu behalten.
    >

    Das mag sein - aber sicher nicht bei diesem Punkt.

    Wer einen Transponder an Bord hat und diesen _nicht_
    einschaltet, der hat m.E. sein persönliches Quantum an
    maximal verfügbarer Strunzdummheit vollständig abgerufen.


    BlueSky9

  • BlueSky9 schrieb:
    Wer einen Transponder an Bord hat und diesen _nicht_
    einschaltet, der hat m.E. sein persönliches Quantum an
    maximal verfügbarer Strunzdummheit vollständig abgerufen.
    Ist zwar ziemlich frech formuliert, aber volle Zustimmung!!!

    Thomas



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Anzeige: Skymap
Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.6 %
Nein
32.7 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
9 %
Ja, unabhängig von den Kosten
7.7 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
7.1 %
Stimmen: 156 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 23 Besucher online, davon 1 Mitglied und 22 Gäste.


Mitglieder online:
raller 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS