Aeroprakt A-22L2

Forum - Technik & Flugzeuge
  • europaxs Ich komme auf ca. 25 km/h bei 7m/s.
    Alles klar. Ich hatte das Handbuch der A-22L ohne jeden Zusatz noch auf dem Rechner, da ich das gute Stück auch recht interessant fand. Wahrscheinlich wurde der Flieger in der Zwischenzeit weiter entwickelt.

    Bye Thomas
  • Was die Windempfindlickeit der A22 angeht gibt′s hier ein schönes Beispiel:
    https://www.youtube.com/watch?v=pUdzVnZBaoY

    Das ist ja mal wirklich STOL.
  • HartmutW Was die Windempfindlickeit der A22
    Ist bekannt, deshalb fand ich sie auch so interessant (Auf′m Schiff landen: Musste ich auch haben; in der Realität schaffe ich es kaum auf eine normale Landebahn ... :-))

    Der Wind im Film kommt übrigens ausschließlich von vorn und nicht von der Seite.

    Bye Thomas
  • Erstmal danke an alle, die konkrete Erfahrungen bzw. qualifizierte Meinungen gepostet haben. Dank speziell auch an Laotse für die Infos und die links. Dieser STOL Take Off hat mir besonders gut gefallen:

    https://www.youtube.com/watch?v=NvOm3JELt54

    Und bevor es jemand Anderes sagt: Ja, ich weiß schon dass da eine Menge Headwind im Spiel war.

    Schade dass bis jetzt nicht so viele konkrete Erfahrungen geteilt wurden. Laut Musterbetreuer gibt es von der A22 rund 700 weltweit und ca. 30 in Deutschland.

    Wie dem auch sei, danke für die Beteiligung (und streitet Euch nicht) :-)
  • Hallo Pioneer!

    ...also das mit dem Streiten gehört hier einfach dazu, die können nicht anders! :p

    Was das Thema A22 anbelangt, ich bin sowohl die A22L geflogen als auch jetzt die aktuelle A22L2. Ich versuche mal die wichtigsten Punkte zu adressieren:

    • Zur Bauweise: Der Flieger besteht mit Ausnahme der bespannten Steuerflächen aus Metall. Ist billig zu kaufen, sieht aber nicht billig aus.
    • Seitenwindkomponente: Max. 4m/s, das hat vermutlich seinen Grund in der recht großen Seitenruderflosse.
    • Der Flieger ist ziemlich gutmütig und lässt sich prima slippen, auch ein gutes Schulgerät.
    • Aus meiner Sicht ist die Ergonomie auf die Steuerhörner ausgelegt, dann ist es auch kein Problem mit Links zu fliegen und die Klappen und die Trimmung mit rechts zu bedienen. Mit dem Y-Mittelstick greift man also mit der linken Hand ans Kabinendach um die klappen zu fahren.
    • Unterschied bei der L2 zur L: die Trimmung ist jetzt günstiger in der Mitte zum Piloten hin angebracht, bei der L sitzt sie zwar auch auf der Mittelkonsole aber auf der Copilotenseite, unpraktisch, jetzt definitiv besser. Der Klappenhebel war bei der L m.E. solider ausgeführt, jetzt ist es ein Federstahlhebel, der in einer Kulisse in der entsprechenden Position einrastet.
    • Massig Platz in der Kabine, 1,26m ist eine Ansage!
    • Sicht durch viel Plexiglas super!
    • Zuladung bei der L mit Radschuhen und Analoginstrumenten war 177,5 kg, bei der L2 sind es ohne Radschuhe und Sparinstrumentierung (elektronische Überwachung der Motordaten) 176,5 kg.
    • Zuladung im Gepäckfach bis 20 kg (viele andere dürfen nur 10 kg einladen)
    • Reise ist aus meiner Sicht eher 140 bis max. 150, ist eher ein gemütlicher Cruiser

    Aus meiner Sicht ist der Preis von € 42.500,-- klasse. Wir haben die L2 dieses Jahr auch zu diesem Preis für unseren Verein als Nachfolger für den Eurofox gekauft. Natürlich wird der Wiederverkaufswert geringer sein als bei einer CT o.ä. aber ich muss natürlich auch am Anfang viel mehr investieren und habe am Ende nach 1000 Stunden sicher mehr als € 20.000 Wertverlust.

    Die erwähnte A22L BJ 2009, die für 36000,-- angepriesen wurde hatte übrigens über 1800 Stunden auf der Uhr, das war der Vogel von unserem UL-Lehrer. Was letztlich gezahlt wurde weiss ich nicht, aber der Flieger ging schnell weg und ich weiss dass er es einfach mal probiert hat den Flieger zu verkaufen und nicht zu weit mit dem Preis runter gehen wollte. Was immer das auch genau heisst...

    Nicht unerwähnt lassen will ich, dass sich der angepeilte Liefertermin um 3 Monate verzögert hat, ich weiss nicht, wie es um die Termintreue bei anderen Herstellern bestellt ist. Nach der Bestellung sind 6 Monate ins Land gegangen.

    So, ich hoffe, ich konnte weiterhelfen, bei Fragen einfach eine PN schicken, dann schaue ich auch wieder hier rein.

    EDIT: Ich habe mal ein Album zur A22 angelegt, sind leider Handybilder aber zur Sicht und zum Cockpit sagt es trotzdem etwas aus.

    Viele Grüße

    Fox
     
  • Fox:
    Die erwähnte A22L BJ 2009, die für 36000,-- angepriesen wurde hatte übrigens über 1800 Stunden auf der Uhr, das war der Vogel von unserem UL-Lehrer. Was letztlich gezahlt wurde weiss ich nicht, aber der Flieger ging schnell weg und ich weiss dass er es einfach mal probiert hat den Flieger zu verkaufen und nicht zu weit mit dem Preis runter gehen wollte. Was immer das auch genau heisst.

    Die angepriesene und von mir erwähnte A22 für 36 Tsd steht jetzt noch bei Helmuts UL-Markt drin, hat 1028 Std runter und der Standort ist Conneforde und nicht bei Dir.
    Es steht auch eine drin Bj. 2006 mit 950 Std für 31 Tsd drin
    Wenn dann der von Deinem Fluglehrer mehr als 1800 Std runter hatte, zeigt das nur, was beim UL-Verkauf teilweise für Mondpreise verlangt werden.

    Der Preis für die Neue liegt übrigens nicht bei 42 Tsd sondern bei 50 Tsd.
  • Hallo Postbote,

    Du hast Recht, der Preis gilt natürlich zuzüglich Mwst und damit sind es rund € 50.000,--.

    Was die andere A22L anbelangt, die wurde auch über Helmuts UL-Markt verkauft und das Baujahr passte auch. Interessant, dass die aus Conneforde trotz weniger Stunden anscheinend nicht weg geht.

    Viele Grüße

    Fox
  • Hallo Fliegergemeinde. Ich habe vor Jahren unter anderem auch meine Ausbildung auf der A22 gemacht. Ich find es ist ein toller Flieger, der sehr viel Verzeiht.Tolle Sicht, gutmütig..usw. Flugverhalten sind in etwa so wie die C42..
    Das ganzen dann noch zu einem ordentlichen Preis..
    ich kann nur sagen  ...kann man kaufen:)
  • Achtung: Zwischen diesen beiden Beiträgen liegen mehr als 4 Jahre.
  • Die Preise sind leider in der Zwischenzeit (wie bei allen Fliegern) extrem gestiegen finde ich. Da frag ich doch mal in die Runde: wird eigentlich überhaupt der Katalogpreis bezahlt? Oder ist das wie bei Pkws, das man da noch ordentlich handeln kann, sprich, Preise werden hoch angesetzt um dem Käufer dann nen ordentlichen Rabatt geben (vorgaukeln) kann?

    Die Aeroprakt mit Steuerhorn finde ich übrigens nicht schlecht!

  • Die A22 hatte 2017/2018 bis zu 9 Monaten Lieferzeit, mittlerweile wieder weniger. Da ist nicht viel mit  Handeln...

    Ich hatte meine 2016 mit einem "etwas größeren Skonto Satz" gekauft. War aber auch damals nicht so dolle... 

    Für andere Flieger mag das anders sein.

    best

    Markus

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.3 %
Nein
15.7 %
Stimmen: 230 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 111 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 108 Gäste.


Mitglieder online:
Steffen_E  ronnski  FlightControl 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS