Motorüberwachung bei Rotax 912

Forum - Technik & Flugzeuge
  • rlippok schrieb:
    ...und lass dich mit dem "Zylindertemp" nicht von FD erwischen
    Erwischen? Versteh ich nicht.
    Andererseits hatte ich mir schon Gedanken gemacht, wie die Zylindertemperatursensoren aussehen könnten und wo sie montiert werden. Noch interessanter fände ich allerdings Kolbentemperatursensoren :-))

    Michael
  • Passt in ein 57mm Loch, Preis super gut:



    http://www.aeroshop.eu/en/mgl-infinity-e-3.html

    Gibt es auch für 80mm nennt sich dann E1

    LG

    Dirk
    Dank,e aber ich bin gerade dabei mir mein eigenes EICAS zu basteln, daher auch die ganzen Fragen bzgl Motordaten :D

    Grüße

    Patrick
  • FlyingDentist schrieb:
    ....Andererseits hatte ich mir schon Gedanken gemacht, wie die Zylindertemperatursensoren aussehen könnten und wo sie montiert werden.

    rotax-aircraft-engines.com/portaldata/5/dokus/d04620.pdf
    Seite 63.....


    Gruß

    Thomas
  • seehund schrieb:
    rotax-aircraft-engines.com/portaldata/5/dokus/d04620.pdf
    Vielen Dank!!
    Muss bei der nächsten Kontrolle mal sehn, ob bei meinen Motor an Zyl. 2 da auch ein M5-Gewinde ist.
    Hat jemand dort einen Sensor eigebaut, d.h. bekommt permanent die Zylinderwandtemperatur angezeigt?

    Michael
  • Vielen Dank!!
    Muss bei der nächsten Kontrolle mal sehn, ob bei meinen Motor an Zyl. 2 da auch ein M5-Gewinde ist.
    Hat jemand dort einen Sensor eigebaut, d.h. bekommt permanent die Zylinderwandtemperatur angezeigt?

    Michael



    So wie ich es verstanden habe, handelt es sich hier nicht um
    die ständige Kontrolle eines Betriebsparameters sondern um die temporäre
    Überprüfung der die Motorkühlung betreffenden Einbausituation im Rahmen der
    Flugerprobung.

    Daher wird die entsprechende Hardware wohl in den wenigsten
    Fliegern vorhanden sein, meiner hat sie nicht.

    Wie schon bei der Kühlmitteltemperatur, die ja im normalen Flugbetrieb auch bei den wenigsten direkt gemessen wird, erfolgt die ständige Kontrolle dann nur noch über den Bezug zur Zylinderkopftemperatur.

    Ist diese im - in der Flugerprobung mit den zusätzlichen Sensoren - festgelegten grünen Bereich wird davon ausgegangen, dass es die
    Kühlmitteltemperatur und die Zylinderwandtemperatur dann auch sind (siehe Seite
    53 im verlinkten Einbauhandbuch).

    Unklar ist mir nur, warum nicht an einem der hinteren und normalerweise heißeren Zylinder #3 oder #4 gemessen wird, vielleicht weiß Ralle da
    mehr?

    Ein entsprechendes M5-Gewinde ist zumindest an meinem Motor nicht vorhanden, der Fühler wird wohl mit der beschriebenen Schraube eher provisorisch zwischen die Kühlrippen geklemmt.

    Gruß

    Thomas

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.5 %
Nein
15.5 %
Stimmen: 277 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 39 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR