Kupferpaste

Forum - Technik & Flugzeuge
  • FlyingDentist schrieb:
    poppelia schrieb:
    da braucht es keine Unmengen und kleines bisschen reicht, es entsteht ein "  Kurzschluss " 


    ... sag'ich doch, Grobmotoriker! Der Abstand Anode - Gewinde ist für meine Arbeitsverhältnisse riesig!!


    Michael

    Was soll den an einer kurzgeschlossenen Kerze kaputtgehen? Meiner Meinung nach geht eine normal funktionierende Kerze schneller kaputt (Verschleiß) als eine kurzgeschlossene.
    Ich kann mir bestenfalls vorstellen das sich die Zündspule nicht darüber freud bei einem Kurzschluß

    Reiner
  • Wird nicht der Motor über einen "Kurzschluss" in der Zündung abgestellt bzw. am Starten gehindert, in dem man die Zündspannung auf Masse schaltet?


    Michael

  • Hallo Michael,

    FlyingDentist schrieb:

    Wird
    nicht der Motor über einen "Kurzschluss" in der Zündung abgestellt bzw.
    am Starten gehindert, in dem man die Zündspannung auf Masse schaltet?


    Michael


    Hier hast Du jetzt aber mal die Ironietags vergessen, oder? Den Hochspannungsteil der Zündung legt niemand auf Masse zum Abstellen...

    Tobias
  • Kupferpaste stammt noch aus der Zeit, als das Gewinde der Kerzen blankes Eisen war und deswegen festbacken konnte. Heutzutage werden Zünkerzen aber vernickelt, was ein Festbacken zuverlässig verhindert. Aus diesem Grund wird heute von Motorenherstellern im Allgemeinen empfohlen Zünkerzen "trocken" einzuschrauben. Es ist mir zwar ein Rätzel, warum ausgerechnet bei Rotax Silikonpaste zur besseren Wärmeleitung empfohlen wird, aber, gutgläubig wie ich bin, gehe ich immer erst mal davon aus, dass der Hersteller seine Gründe hat.


    Mich betrifft es nicht. Fliege mit BMW.


    Gruß - Rüdiger

  • nani schrieb:
    Den Hochspannungsteil der Zündung legt niemand auf Masse zum Abstellen...

    Tobias

    Hab' ich ja auch nicht gefragt, aber danke für die Klarstellung.


    Michael

  • rlippok schrieb:

    ...Es ist mir zwar ein Rätzel, warum ausgerechnet bei Rotax Silikonpaste zur besseren Wärmeleitung empfohlen wird, aber, gutgläubig wie ich bin, gehe ich immer erst mal davon aus, dass der Hersteller seine Gründe hat.


    Mich betrifft es nicht. Fliege mit BMW.


    Gruß - Rüdiger

    ... ist Dein BMW-Motor thermisch wirklich sehr gesund ???
    Solltest Du auch nur den geringsten Zweifel haben, ist die Wärmeleitpaste auf jeden Fall besser als jeglicher Zweifel !

    LG
    Ralf
  • Ralle, du mußt mal hinfliegen und ihn HÖREN! Ich bin ein "logischer" Rotax fan und akustischer Rotax-Hasser. Speziell, wenn du mal den BWM blubbern hörst, das hat was. Und was so friedlich blubbert, ist thermisch gesund (hoffentlich!).

    Truxxon
  • Ralle schrieb:
    ... ist Dein BMW-Motor thermisch wirklich sehr gesund ???
    Solltest Du auch nur den geringsten Zweifel haben, ist die Wärmeleitpaste auf jeden Fall besser als jeglicher Zweifel !

    LG
    Ralf


    Ralf, bitte glaube mir, dass genau diese Frage auch mich sehr beschäftigt hat. Es war eine teure Lernkurve die mich zu folgendem Ergebnis gebracht hat:

    1. Jeder Motor wird für einen bestimmten Einsatz entwickelt und getestet. Das ist ein sehr aufwendiger und teurer Prozess, der bei traditionellen Motorenherstellern (z.B. BMW) meistens auf jahrzehntelanger Erfahrung beruht. Selbst wenn es, trotz millionenfacher Bewährung eines Motortyps, hin und wieder Probleme gibt (siehe Foren), hat der Hersteller mit bestem Wissen und Gewissen gearbeitet.
    2. Wenn ein Motor NICHT "artgerecht" eingesetzt wird (z.B. BMW-Boxer im UL) ist es das Beste, ihn davon so wenig wie möglich "spüren zu lassen". D.h. konkret, beim BMW z.B. für ausreichende Kühlluft zu sorgen, da der BMW nun mal nicht für "unter der Cowling" gebaut wurde. Es gibt noch ein paar weitere Punkte, aber ich will nicht zu weit vom Thema "Zünkerze" abkommen.
    3. Wenn Punkt 2. so gut wie möglich erfüllt ist, kann man im Allgemeinen getrost auf Hinweise des Motorenherstellers und Erfahrungen zahlloser Kunden zurückgreifen. D.h. in meinem Fall, dass ich im Laufe der Zeit sehr wertvolle Informationen z.B. in http://www.boxer-forum.de/ gesammelt habe. Darauf beruht auch meine Antwort zum Thema "Kupferpaste".

    Ich weis, dass bei der Herausforderung einen Dreiachser mit BMW zu betreiben die meisten aus gutem Grund aufgegeben haben (auch speziell bei'm Breezer). Das kann ich auch gut verstehen. Aber mit dem Thema "Thermik" oder gar "Zünkerzen-Wärmeleitpaste" bin ich nun wirklich durch.

    Gruß - Rüdiger

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.5 %
Nein
15.5 %
Stimmen: 277 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 43 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR