Kostenvergleich Rotax 912 80PS / Smart-Dieselmotor

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Schöne Idee. Hoffe es melden sich ein paar aus dem Forum. Da ich momentan keinen eigenen Flieger habe und auch in absehbarer Zukunft keinen kaufen möchte, werde ich das evtl zu einem späteren Zeitpunkt machen. Die FK9 mit 912S bin ich mal kurz geflogen und war nicht vom Handling begeistert. Hoffentlich gibt es den Motor in Zukunft auch in anderen Fliegern, dann würde mich ein Probeflug noch mehr interessieren.

  • xeon2345 schrieb:
    Hey zusammen,
    ich komme gerade vom Platz und habe mit Patrik Rudolph gesprochen.
    Was haltet ihr davon wenn wir uns zu einem kleinen Winter Fly In in Hx mal treffen und die Vor- und Nachteile sowie alle offenen Fragen mit dem Hersteller des Dieselmotors direkt diskutieren.
    Die FK9 WW kann dann in Natura betrachtet werden und ich denke das auch der ein oder andere Testflug möglich ist.
    Patrik steht jederzeit zur Verfügung!

    Gruss
    Frank



    Hallo Frank


    das wollte ich schon letztes Jahr machen. Patrick hat mir einen Flug mit der WW versprochen. Hat leider nicht geklappt. Momentan geht es auch nicht, da die Startbahn eine Sumpfbahn ist :(


    Sobald es trocken wird, fliege ich mal rüber.


    Michael

  • ...wie gesagt, wir sollten uns dann alle zusammen mal auf ein Stück Kuchen in Hx treffen.
    Gibt es hierfür Terminvorschläge?
    Ich würde das dann mit Patrik abstimmen.
    Gruss
    Frank
  • Na beim nächsten O oder C Wetter (muss durch ganz D 243 nm). ;)
  • helms-je schrieb:
    Na beim nächsten O oder C Wetter (muss durch ganz D 243 nm). ;)
    ....NM?! Das ist dann aber hin und zurück, gell ;-)))
  • Achtung: Zwischen diesen beiden Beiträgen liegen mehr als 3 Jahre.
  • Hallo,

    dieser Beitrag ist zwar schon etwas älter aber ich denke doch noch aktuell.

    Ich glaub im Winter oder bei großen Höhen muss man beim Diesel auch aufpassen dass dieser nicht versulzt und somit den Motor lahm legt.
    Besonders beim Autodiesel(Sommerdiesel) könnte das zum Problem werden.
    By the way: Darf man eigentlich auch Heizöl tanken?

    Soweit ich weiss Schmiert Jet-A auch ziemlich schlecht und ist daher nicht so gut für die Hochdruckpumpe heutiger Common-Rail Motoren. Ich vermute nicht dass die Hochdruckpumpe auf JetA ausgelegt wurde...

    Günstig wäre das ganze wenn man so einen "Automotor" einfach selbst kauft und umbaut. Aber den Flansch für den Propeller kann man wohl nicht einzeln kaufen?
  • hallo glidecone,

    ich weiss, es gibt keine dummen fragen, alle fragen sind erlaubt und sollen lieb und nett beantwortet werden. so soll es sein in einem forum.

    bei deinen fragen spüre ich da aber eine leichte tendenz und häufung in richtung sonderbar. was soll das mit dem sommerdiesel? jeder weiss, dass im winter das autodiesel bis mehr als 20 grad minus sulzsicher ist.

    dann: "darf man heizöl tanken?"  darfst du das in deinem auto, hä???? frag mal deinen zuständigen mann vom zoll!

    und wenn du schon selber einen automotor umbauen kannst, dann frag nicht lang, stell dich doch bittschön an die drehbank und zwirbel dir einen propellerflansch. das ist schneller erledigt, als irgendeinen nichtpassenden irgendwoher zu besorgen.

    noch nicht berücksichtigt sind jetzt die fragen, die du zu einem anderen thema gestelt hast. oh je

    möge das neue jahr trotzdem weitergehen, sevus, qax
  • Das Problem ist nicht der Smart-Dieselmotor. Den kann man sich notfalls aus einem Frontschaden herausfischen und sich die Riemenantriebskomponenten besorgen. Kopfzerbrechen bereitet die Elektronik. Diese ist im Smart reichlich vernetzt. Hinzu kommt, dass in der Auto-Software alle möglichen Motorschutzapplikationen für obertrottelige Autofahrer integriert sind.

    Damals habe ich versucht, die Entwicklung mit zu verfolgen. Soweit bekannt haben die einen Spezialisten aus der Chiptunerszene hinzugezogen, um die Elektronikprobleme zu lösen. Dann gibt es das hartnäckige Gerücht, dass ein Prototyp irgendwo im Acker gelandet ist und dabei erheblich beschädigt wurde. Ob das stimmt, weiss ich nicht.

    Das ein Dieselmotor stabiler gebaut sein muss, als ein Benziner, ergibt sich aus den deutlich höheren Druckverhältnissen. Trotzdem wird man "auf Strecke" deutlich weniger Kraftstoffgewicht mitnehmen müssen, so dass sich das Gewichtsverhältnis wieder ausgleichen wird.

    Bezüglich der Schmierprobleme mit den verschiedenen Kraftstoffen. Seitdem auch im Diesel "Bio" angesagt ist, haben die Hochdruckanlagen Probleme bekommen. Manche Hersteller kippen deshalb beim Service eine nicht unerhebliche Menge Zweitaktöl in den Tank. Dies erscheint jedoch nicht auf der Rechnung!!!!
    Gleiches könnte man selber dann bei Verwendung von Kerosin auch machen. Denn es ist nicht nur die HD-ESP betroffen, sondern auch die Düsen. Nähere Details kann man unter "Obenöl" im internet "nachbrillen".

    Mit 5 - 7 Litern in der Stunde zu fliegen halte ich für sehr reizvoll. Die paar Liter kann man ruckzuck mit 2 - 3 Stück 20 Liter-Kanistern von der Tanke anschleppen (mache ich bei meinem Vogel aus Kostengründen eh). Vollgetankt könnte man fast einen Deutschlanidflug durchziehen, ohne nachtanken zu müssen. Falls man einen Diesel PKW fährt, läßt sich dieser mittels eines T-Stücks, eines Kraftstoffabsperrhahn, etwas Schlauch, einem Taster und etwas Kabel zur rollenden Tankstelle umrüsten, so das die Kraftstoffversorgung nicht das Problem ist.

    Schade, dass dieser Antrieb nicht weit mehr Anklang findet, denn der Motor hat echt Potential, insbesondere, wenn man sich auch noch des Innenlebens, tuningmässig annehmen und aus einem Massenprodukt eine fein abgestimmte Maschine machen würde.

    Egal, welchen Rotax man sich anguckt, egal ob zertifiziert, mit oder ohne Turbo, sehen die Teile aus, wie eine Schlauchschellen- und Kabelbindersammlung. Schön geht anders.
  • Hallo,

    Die Frage ist ja auch ob man überhaupt ne Typgenehmigung mit so nem Dieselmotor bekommt...

    ja, von der Elektronik da muss ich dir zustimmen, dass kann kompliziert werden.
    In der Beruffschule hatten wir aber zufälligerweise auch einen Smart-Diesel-Stationärmotor welcher vollkommen ohne restlichen Bordnetz ausgekommen ist.
    Da gibt es bestimmt Anbieter und Möglichkeiten die Elektronik anzupassen, die Frage ist nur was das Kostet.

    Selbst wenn man sich sowas selber baut, mehr wie 5-10k wird man sich eh nicht sparen, da kann man gleich den fertigen Flugdiesel kaufen und hat wenigstens keine Arbeit...

    Ein luftgekühlter Diesel wäre interessant, da hätte man nicht das Problem mit dem Wasserkühler, aber dafür ist die Leistungsdichte wohl auch geringer....

    und so ein Automotor ist normalerweise auch nicht für so einen Lastbereich ausgelegt...
  • Der Stationärmotor war vermutlich kein Turbomotor, sondern einer von der ersten Dieselserie, die im Auto so gerne verreckt ist?

    Das schöne an Automotoren ist, dass es Großserienteile sind. Es lohnt sich also, die Dinger zu zerlegen und die Komponenten nachzubearbeiten. Gewichtsmäßig sitzt da einiges drin. Die gleiche Orgie ziehe ich gerade bei einem BMW-Motor durch. Nebenbei erhöht man damit ganz ungemein die Standfestigkeit.

    Aufgrund von Produktionskosten sind viele Teile einfach nur recht grob hergestellt. Vieles lässt sich bearbeiten, erleichtern und polieren. Manche Dinge lassen sich durch andere, leichtere Materialien ersetzen (was ganz schön ins Geld gehen kann).

    Gerade beim Smart kann man schlecht Parallelvergleiche aus der Nutzung im Auto ziehen. Die meisten Motoren wurden durch in späteren Jahren unterlassene Wartung zerstört. Leider kommt man an den Antriebsblock ohne Gynäkologenfinger sehr schlecht heran. Für einige Arbeiten ist es sogar sinnvoll, den kompletten Hinterachs-Antriebsblock auszubauen.   

    Im Flugzeug hängt das Triebwerk gut zugänglich komplett frei. Der Motor ist also deutlich haltbarer und besser als sein Ruf. Es wäre schade, wenn dieses Projekt einschlafen würde.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.3 %
Nein
16.7 %
Stimmen: 180 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 51 Besucher online, davon 1 Mitglied und 50 Gäste.


Mitglieder online:
ronnski 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS