Kostenvergleich Rotax 912 80PS / Smart-Dieselmotor

Forum - Technik & Flugzeuge
  • NRW-Aviator schrieb:
    Chris, kannst Du Infos bezüglich Smart und Kerosin (JetA1) bekommen?
    Patrick ist im Moment in Speyer, ich bin schon wild am durchklingeln...^^ Ich sag bescheid, wenn ich was rausgefunden hab. Cheerz
  • also, als ich den Patrick vor einigen Wochen in Höxter mal darauf angesprochen hatte meinte er, dass man Jet A1 tanken könnte...
  • Ich habe gestern mit Patrik am Platz gesprochen.

    Also, Jet A1 ist möglich. Ein Test im Flieger hat noch nicht statt gefunden, aber Patrik's Smart CDI lief mit Jet A1 hervorragend.

    Frohes Fest und guten Rutsch aus HX

    Frank

     

    P.S.

    Habe gestern zu ersten mal eine Halle von innen vom Schnee befreit!

  • xeon2345 schrieb:

    Habe gestern zu ersten mal eine Halle von innen vom Schnee befreit!

    damit hättest du wohl besser noch ein paar Tage/Wochen/Monate gewartet; die nächste Schneewalze rückt an...! Boah, wie mir das auf den Zeiger geht, seit Wochen nicht geflogen :-(
  • ... warum steht in der Vergleichstabelle eigentlich beim Rotax-Motor eine TBO von 1500 h und nicht 2000 h ???

    Und noch etwas zum Gewicht:
    es gibt Leute, die lassen aus dem Rotax 912 S die Rutschkupplung ausbauen.
    Das bringt knapp 4 KG Gewichtsersparnis.....
  • Zum Thema Gewicht sei noch folgendes angemerkt.
    Der Diesel verbraucht etwa die Hälfte wie der Rotax. Um die gleiche Flugdauer zu erzielen brauchts du nur 50% des Treibstoffes. Bei mir wären das 35 Liter (Bei vollem Tank). Der einfachheit halber mit einer Dichte von 0,8 gerechnet ergibt eine Gewichtseinsparung von 28kg.
    Sch.... was auf die 4kg Rutschkupplung

    Gruss
    Frank
  • Hi,

    Diesel ist gut 10% schwerer als Benzin, somit ist der Gewichtsvorteil etwas geringer.

    Grüße
    Maik
  • xeon2345 schrieb:

    Also, Jet A1 ist möglich. Ein Test im Flieger hat noch nicht statt gefunden, aber Patrik's Smart CDI lief mit Jet A1 hervorragend.


    Wow - was für ein beeindruckender, wissenschaftlich fundierter Ansatz... ;-)

    Viele Grüße,

    Oliver
  • Viele physikalische Ansätze wurden empirisch ermittelt. (Try and error)
    In der Luft wäre das natürlich nicht so sinnvoll. So what!

    Aber wie ist denn dein Vorschlag für einen wissenschaftlich fundierter Ansatz?

    Gruss
    Frank
  • xeon2345 schrieb:

    Aber wie ist denn dein Vorschlag für einen wissenschaftlich fundierter Ansatz?

    Wenn man selbst keine Kenntnisse in dieser Richtung hat aber möchte, dass der Kunde auch Jet-A1 in den Flieger füllen kann, muss man eben in den sauren Apfel beißen und einen der zahlreichen Motorenentwickler in Deutschland mit einer entsprechenden Untersuchung beauftragen.
    Meines Wissens schmiert Jet-A1 deutlich schlechter wie Diesel, insbesondere die Einspritzpumpen moderner Diesel sind aber auf die Schmierung durch den Kraftstoff angewiesen. Ist diese reduziert läuft der Motor zwar erst einmal, die Haltbarkeit wir aber reduziert.

    Ich frage mich auch, was die TBO des Motors sein soll und wie diese ermittelt wurde?

    Viele Grüße,

    Oliver
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.3 %
Nein
16.7 %
Stimmen: 180 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 68 Besucher online, davon 4 Mitglieder und 64 Gäste.


Mitglieder online:
Stefan G.  Heli  CL-415  monstertyp 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS