Gegroundet die 2te

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Hmm, immer wenn Lewitzflieger postet, blendet AdSense Werbung vom Kopp-Verlag ein... 

  • ...dann solltest Du mal deinen Browserverlauf löschen 

  • Mal wieder was konstruktives:

    Hier (leider hinter Bezahlschranke) ein lesenswerter Bericht über die stattfindende Abwägung bei vielen (wie auch bei mir persönlich), vor allen Menschen jungen und mittleren Alters, ob sie für sich lieber das Risiko der Impfung oder der Infektion mit Corona eingehen. 

    Verlinkt ist ein "Risikorechner" (basierend auf statistischen Daten), wo man seine persönlichen Daten eingeben  und die Wahrscheinlichkeit nach Diagnose einer Infektion mit Covid19 für Schweren Verlauf und Tod ausspucken lassen kann. Ganz interessant...
    Bei mir kamen 2.33% bzw. 0.57% heraus. Was mich in meinem Entschluss, mit einer Impfung abzuwarten, bestätigt.


    Chris

  • Moin,

    der Fehler meiner Meinung nach ist die Betrachtung des persönlichen Risikos. Es wäre viel interessanter, das von einem selbst ausgehende Risiko für Andere zu betrachten.

    Gruß Raller

  • Das Risiko einer Impfung ist halt rein persönlicher Natur... Und das wäge ich mit dem rein persönlichen Risiko Covid betreffend ab.


    Chris

  • @ Chris

    Der Rechner ist ein sehr interessanter Ansatz. Der Sinn steht und fällt natürlich mit der Verlässlichkeit der Datenbasis, auf der diese Risikoberechnung beruht. Und darin steckt ist eine Menge Unsicherheit. Darüber hinaus bleibt natürlich das was Raller anspricht: Das Risiko andere anzustecken.

    Aber bleiben wir mal beim persönlichen Risiko Anstecken vs. Impfen:

    Derzeit sind weltweit bereits etwa 30 Mio Dosen verimpft worden. Impftote bislang: 0. In den USA sind bislang 1,2 Menschen je 1.000 Einwohner an Covid gestorben, in UK sind es bereits 1,25 Tote je 1.000 Einwohner. Und das ist leider noch lange nicht das Ende. Aber nehmen wir mal die Zahlen stand jetzt und rechnen diese auf die Impfungen hoch. Dann reden wir von 36.000 gerettete Leben durch Impfung und immer noch von 0 Toten durch die Impfung. Es steht also jetzt 36.000 zu 0. Am Ende der Impfkampagne in den USA und Europa wird es etwa 800.000 (durch Impfung gerettete Leben) zu 0 (Tote durch das Impfen) stehen.  Also meine Entscheidung ist da relativ klar.

  • Nordseepilot schrieb:
    Dann reden wir von 36.000 gerettete Leben durch Impfung und immer noch von 0 Toten durch die Impfung. Es steht also jetzt 36.000 zu 0. Am Ende der Impfkampagne in den USA und Europa wird es etwa 800.000 (durch Impfung gerettete Leben) zu 0 (Tote durch das Impfen) stehen.  Also meine Entscheidung ist da relativ klar.
    Das ist aber eine echte Milchmädchenrechnung,

    wer sagt Dir, daß es keine Impftoten zur Zeit gibt oder irgendwann geben wird?

    Wer sagt Dir, daß geimpfte nicht auf bestimmte Mediakmente  nach 1-2-3 oder noch mehr Wochen negativ reagieren?

  • Nordseepilot schrieb:
    Das Risiko andere anzustecken.
    Gibt es mittlerweile _verlässliche_ Daten, inwiefern dies durch das Impfen reduziert wird?
    Nordseepilot schrieb:
    Impftote bislang: 0.
    Dass man kurzfristig hier grosse Probleme bekommt, schätze ich auch als relativ gering ein. Aber es fehlen zur Gänze Langzeiterfahrungen.
    Nordseepilot schrieb:
    In den USA sind bislang 1,2 Menschen je 1.000 Einwohner an Covid gestorben, in UK sind es bereits 1,25 Tote je 1.000 Einwohner.
    Spielt für meine _persönliche_ Risikobetrachtung keinerlei Rolle. Wieviele von 1.000 sind gestorben, auf welche mein Risikoprofil zutrifft? Das liegt im Promillebereich.

    Dass die Impfung für Menschen mit relativ hohem Risiko (Alt, Vorerkrankungen) sinnvoll ist, bestreite ich nicht.


    Chris

  • Chris_EDNC schrieb:
    Spielt für meine _persönliche_ Risikobetrachtung keinerlei Rolle. Wieviele von 1.000 sind gestorben, auf welche mein Risikoprofil zutrifft? Das liegt im Promillebereich.
    Hallo Chris,

    vielleicht gibt Dir (als jüngerem) folgender Beitrag zu denken:

    Long Covid

    Bernhard

  • mbr schrieb:
    vielleicht gibt Dir (als jüngerem) folgender Beitrag zu denken:
    Danke Bernhard für den Link. Nein, das ändert nichts an meiner Einstellung dazu.

    Wer weiss, vielleicht lesen wir in 1-2 Jahren (oder noch später) ähnliche Artikel mit Spätfolgen einer Impfung mit einer vollkommen neuen und in den Langzeitfolgen unerforschten Impfstoffklasse...


    Chris

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
48.3 %
gleich viel
34.5 %
mehr
17.2 %
Stimmen: 58 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 43 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 41 Gäste.


Mitglieder online:
tweety08  b3nn0 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS