Drachen Trike Ausbildung und die Preisfrage...

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Hallo zusammen, 

    Ich bin Sebastian komme aus dem wilden Südwesten und möchte mit der Drachen Trike Ausbildung beginnen. Was das Fluggerät angeht bin ich mir sicher am liebsten die 120 kg Version. 

    Mein Problem ist, ich habe bei verschiedenen Flugschulen angerufen und unterschiedliche Preise für die Ausbildung erhalten :-( 

    Der geringste Preis lag bei rund 2600 Euro der höchste bei 6000 Euro. Mich würde es jetzt interessieren was ihr für die Ausbildung gezahlt habt. Da ich jetzt total verunsichert bin welcher Preis realistisch ist.

    VG Sebastian

  • waldi82 schrieb:
    Der geringste Preis lag bei rund 2600 Euro der höchste bei 6000 Euro. Mich würde es jetzt interessieren was ihr für die Ausbildung gezahlt habt. Da ich jetzt total verunsichert bin welcher Preis realistisch ist.
    Kann es sein, daß Du bei einem Verein und einer Flugschule angefragt hast?

    Falls ja, so vergleichst Du Äpfel mit Birnen.

    Stefan

  • Die Frage lässt sich so nicht beantworten, da manche nur wenig Stunden benötigen, und anderen (wie ich) sehr viele.

    Außerdem kann der Fahrweg zum Flugplatz auch ziemlich kosten - bei mir sind in etwa 10.000km zusammengekommen! 

  • Es waren beides kommerzielle Schulen. Und der Fahrweg ist ja etwas das ich selbst bezahle und nicht über die Flugschule.

    Es hat mich eben gewundert dass es zu so unterschiedlichen Aussagen kam. Klar das Talent spielt auch ne Rolle. Aber die genannten Preise nehme ich Mal an sind Durchschnittswerte. 

  • Aber würdest du zum Flugplatz fahren ohne die Schulung? 

    Vergiss die Landegebühren nicht - Sie "kosten" extra, idR.

  • Ich habe mit Trike fliegen nichts am Hut, aber hier geht es eher um Flugschulen allgemein.

    Ich würde den Flugschulen etwas detailliertere Fragen stellen oder zumindest nachfragen. Unter „Was kostet ...“ versteht die eine  „Welchen Betrag werde ich Ihnen mindestens überweisen müssen?“ und die andere „Welche Summen haben ihre Flugschüler im Durchschnitt bis zur Lizenz insgesamt (mit Nebenkosten und eigenen Anschaffungen) ausgegeben?“. Fahrtkosten spielen (wie hier bereits geschrieben) ebenfalls eine Rolle.

    Wichtig wäre mir der persönliche Kontakt zu dem Fluglehrer. In einer offenen und lockeren Umgebung lernt man besser und effektiver als wenn neben dran ein Dienstleister sitzt. Die Qualität der Ausbildung ist für mich entscheidend. Schließlich können wir bei Problemen nicht einfach rechts ran fahren und den Warnblinker einschalten.

    Viel Erfolg auf Deinem weiteren Weg!

    VG

    Thomas

  • Es waren beides kommerzielle Schulen. Und der Fahrweg ist ja etwas das ich selbst bezahle und nicht über die Flugschule.

    Es hat mich eben gewundert dass es zu so unterschiedlichen Aussagen kam. Klar das Talent spielt auch ne Rolle. Aber die genannten Preise nehme ich Mal an sind Durchschnittswerte. 

  • waldi82 schrieb:
    • Es waren beides kommerzielle Schulen. Und der Fahrweg ist ja etwas das ich selbst bezahle und nicht über die Flugschule.

      Es hat mich eben gewundert dass es zu so unterschiedlichen Aussagen kam. Klar das Talent spielt auch ne Rolle. Aber die genannten Preise nehme ich Mal an sind Durchschnittswerte. 

    Das ist natürlich heftig aber stimmen kann zumindest der Betrag von 2800 Euro nicht denn Du benötigst mindestens 30 Stunden, dazu dann die Theorie und alles möglichen und unmöglichen Gebühren.

    Frag doch einfach, was 30 Stunden sowie sämtliche anfallenden Gebühren kosten würden, wieviel Stunden Du dann wirklich benötigst hängt dann später von vielen Faktoren ab.

  • Hallo,

    >
    > stimmen kann zumindest der Betrag von 2800 Euro nicht
    > denn Du benötigst mindestens 30 Stunden,
    >

    Das würde ich genau so sehen - Das ist ein Preis der m.E. nur in einem
    Verein hinzubekommen ist...

    Und wenn das Trike ein einigermaßen modernes 2-Sitzer-4-Takter Gerät ist,
    dann liegen sicher auch dessen Betriebskosten irgendwo auf
    3-Achser-Flugschulpreis-C42-Niveau...

    Damit sollte sich ein UL-Trike Schein nicht wirklich kostenmäßig von
    einem 3-Achser Schein unterscheiden, oder?!

    BlueSky9

  • BlueSky9 schrieb:
    ...Betriebskosten irgendwo auf 3-Achser-Flugschulpreis-C42-Niveau...
    Stimmt - ein Beispiel aus dem WWW:
    • Flugstunde mit Lehrer, Trike: 135,00 Euro
    • Flugstunde mit Lehrer, C42: 135,00 Euro

    Bei einer Trike-Ausbildung kommt man möglicherweise mit weniger Stunden (25 statt 30) aus, sonst sind die Kosten ähnlich.

    Gesamtkostenschätzungen für die UL-Lizenz von

    • ca. 4500€ (Trike)
    • ca. 5500€ (Dreiachser)
    • ca. 6000€ (Tragschrauber)

    erscheinen mir persönlich eher optimistisch zu sein. Bei meiner Ausbildung (Trike) lagen die Kosten wesentlich höher - knapp 87 Stunden mit 542 Landungen sowie in etwa 10.000km An- und Abfahrt mit dem PKW. Aber ich bereue es nicht!

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Navigations-App nutzt Ihr im Cockpit

SkyDemon
49.2 %
VFRnav
21.3 %
Ich nutze eine andere App
19.7 %
Ich nutze gar keine App
4.9 %
EasyVFR
4.4 %
ForeFlight
0.5 %
Stimmen: 183 | Diskussion (45)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 32 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 29 Gäste.


Mitglieder online:
Oliver_K  Chris_EDNC  Steffen_E 

Anzeige: Pocket FMS