Welche "Fachzeitschriften" lest ihr und wie bewertet ihr diese?

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • @cbk

    Falsches Zitat am falschen Platz. Autos waren damals eine völlig neue Technik und die Leute konnten sich Anfangs wenig drunter vorstellen. Flugzeuge gibt es aber jetzt seit über 100 Jahren. Die Menschen wissen, was man damit machen kann und welche Vorteile es haben könnte, eines zu besitzen. Trotzdem wollen 99,99% der Menschen offenbar keines kaufen. 

  • EDXJ schrieb:
    Erst die Multicopter (Ehang, Kitty Hawk, Volocopter), die nach meiner Prognose in 2-4 Jahren auf den Markt kommen, haben das Potential für einen Massenmarkt.
    Stimmt! Denn wie wir alle wissen, fährt der Mainstream schon heute mit Autos vergleichbarer Preisklasse durch die Gegend. Da wird die Masse wohl kaum mit der Wimper zucken, wenn die 300k Euro für den Volocopter über die Theke fließen müssen. Und bei einer Reichweite von satten 45 km und in Deutschland herrschendem Flugplatzzwang lohnt sich das natürlich...

    Ich würde das Ding dann auch einfach, wie einst den Breezer bei Tchibo oder wie den SkyRanger beim Plus an der Kasse verkaufen. Wegen der Masse an Kunden. Ich stelle es mir schon bildlich vor:

    • "Schahaaaaaatz?"
    • "Jaaaaa?!"
    • "Ich fahr′ jetzt doch nochmal eben in die Stadt. Ich hol′ mir jetzt diesen blöden Volocopter. Mir geht das Ding einfach nicht mehr ausm Kopf."
    • "OK, alles klahaaaaar, bis gleich und fahr′ vorsichtig! Ach und bringst Du bitte noch ein Kilo Gehacktes mit? Das ist heute im Angebot. Da sparen wir einen Euro."
    • "Aber klar, bis gleich, Kussiiiiiiiiiiiiiiiii..."
    • "Jahaaaaa, bis gleich mein Hasipupasi..."
  • *LOOOL*

    ..."und wenn du schön fährst, dann bring doch auch gleich
        noch einen für die Kinder mit. Ihre Schulfreunde haben
       auch schon alle einen."


  • @sukram

    Genau so wird es laufen…;)


    Ernsthaft: Du gehst von den Preisen und den Möglichkeiten JETZT aus. Natürlich wird sich kaum jemand einen Volocopter für 300k kaufen mit dem man gerade mal 25min in der Luft bleiben kann. Die Geräte werden sich aber schnell entwickeln. Ein Fluggerät wie der "Kitty Hawk Flyer" z.B. hat m.E. absolut das Zeug zu einem Bestseller. Der wird zu Beginn vielleicht 50K kosten, in 4 oder 6 Jahren aber nur noch ein Bruchteil davon. Technisch sind diese Geräte extrem einfach aufgebaut : 8 E-Motoren, 8 Propeller, ein Akku, ein Rechner, ein Display und eine Plastikwanne mit Sitz.

    Der entscheidende Punkt ist aber, dass diese Geräte extrem einfach zu fliegen sind. Jeder 8 jährige kann heute eine Drohne steuern und das wird bei diesen Fluggeräten nicht anders sein. Das heißt, die Einstiegshürde "Flugschein" (SPL: 7-8k€, 6-12 Monate / PPL: 15-18k€, 12-24 Monate), die viele von der Fliegerei abhält, entfällt. Eine kurze Einweisung und los geht′s. Das wird zu Beginn vielleicht nur auf abgeschirmten Arealen, z.B. Freizeitparks möglich sein, aber mit den wachsenden technischen Möglichkeiten und den sich ändernden rechtlichen Rahmenbedingungen, wird sich das ausbreiten. OK, es werden niemals so viele Fluggeräte verkauft, wie Autos. Aber ein paar mehr, als die gerade mal 100+ ULs die pro Jahr in D verkauft werden, werden es schon sein.

    Ich glaube sogar, dass diese Art des Fliegens der dahinsiechende GA-Fliegerei (3Achs) letztlich den Todesstoß versetzen wird. Den meisten Fluginteressenten würde es doch reichen, einfach mal für eine Stunde die eigene Umgebung von oben zu erkunden. Kirchturmflieger halt, wie 90% der UL-Piloten auch.

  • Die Flugsicherung dreht jetzt schon durch, wenn sich ein paar Drohnen unkontrolliert in den Himmel erheben...
    Ich für mein Teil wäre froh, wenn ich in zehn Jahren mit meiner Knattergurke immer noch so fliegen darf wie heute.

  • @ EDXJ

    Ja genau! Wir werden alle umsonst Teslas fahren. Unsere Kinder werden viel Spaß mit den kinderleicht zu fliegenden Dronen, in denen ihre Geschwister sitzen, haben.  Und die Behörden freuen sich, dass alles so schon einfach rund läuft. Alles ganz easy.

    Gut das es solche Sonnenscheine wie Dich gibt. Das macht die Welt echt bunter.

    Und das meine ich wirklich nicht böse!!!

    Tom

  • @ Quax

    Wir werden nicht zwangläufig alle Teslas fahren, aber überwiegend E-Autos. Leider auch nicht völlig umsonst, aber zu deutlich geringeren Kosten als heute mit unseren Verbrennern. Aber wer mag, kann selbstverstädlich auch noch in 20 Jahren mit seinem Dieselstinker durch die Landschaft fahren. Rauchen wird ja auch nicht verboten, obwohl es stinkt und extrem gesundheitsschädlich ist.

    Auch nicht böse gemeint ;)

  • Re Tesla:
    ULforum.de: Elektroautos-und-elektromotorraeder

    Re Fachzeitschriften:
    DULV-Info und Fliegermagazin. Im FM steht mir deutlich zu viel über nicht-ULs. Hatte aber keine reine UL-Zeitschrift gefunden.

  • cbk schrieb:
    Also für mich wäre eine Innovation des Jahrzehnts, wenn ein Hersteller mal wirklich einen Flieger für den Massenmarkt bringt, wie damals Ford mit dem Model T. Gefragt ist also niedriger Stückpreis
    Das hat es doch mit dem Skyranger schon gegeben, der hat aber Deinen Traumvorstellungen nicht entsprochen.

    Ich lese selten Fachzeitschriften über die Fliegerei, höchstens wenn sie irgendwo rumliegen.

    Was mir aber zumindest bei uns am Platz auffällt, daß die Leute die am wenigsten fliegen die meisten Fliegerzeitschriften lesen und mit dem teuersten Headset und Pilotenkoffer chartern.

    Stefan

  • Maraio schrieb:
    Hatte aber keine reine UL-Zeitschrift gefunden.
    Googel mal nach "Flügel das Magazin".


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
64.2 %
Selbststudium
35.8 %
Stimmen: 352 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 50 Besucher online, davon 1 Mitglied und 49 Gäste.


Mitglieder online:
stefanf79 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS