Der Bullshit-Thread

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Noch ein Einwurf: In den letzten Jahren ist eine zunehmende Radikalisierung des Islam auf der ganzen Welt zu beobachten.

    Chris

  • Dass zum Thema so ziemlich alles gesagt wurde und zusätzlich einige sehr informative Links vorhanden sind, nehme ich an, dass jeder, der sich dafür interessiert, genügend Informationen zur Hand hat, um sich selbst ein Bild machen zu können.

    Weitere Auseinandersetzungen können wir uns wirklich sparen. Letztlich sollten wir uns vor allem ums Thema Fliegen kümmern, aber ein bisschen Würze mit aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen darf manchmal wohl mit dabei sein.

    Meint ihr nicht auch??

  • Jepp, lasst uns aus diesem Thread ′nen Abflug machen und ihn schließen. Ich fand ihn jedenfalls höchst interessant aber es ist so ziemlich alles gesagt.

  • Darauf einen Kaffee! 

  • Inschallah!

  • Wasnichalles schrieb:
    MOIN schrieb:
    Entschuldigung aber das ist gequirlte Scheisse. ich möchte auch nicht mit jemanden diskutieren dessen geistiger Horizont so dermassen niedrig angesiedelt ist. Deine Sichtweise hat zum Holocaust geführt indem eine Glaubensgemeinschaft per se kriminalisiert wurde. 

    Deiner Logik folgend sind gut 1,6 Milliarden Moslems potentielle Mörder die nix im Kopf haben als den nächstbesten Christen zu meucheln. Mit Verlaub, das ist so dämlich das ich mir wünsche Du wohnst weit weg......mein persönlicher Umkehrschluss für Dich ist das Du somit alles daran setzen willst unsere potentiellen Mörder zu vernichten??  Hatten wir das nicht schonmal?

    Du hast wirklich nichts begriffen, denn ich habe ausschließlich die Ideologie im Koran  (weil es sich um die Worte Allah′s handeln soll, welche man nicht verändern darf) kritisiert und mehrmals auf die mehrheitlich friedlichen Moslems hingewiesen, welche sich also nicht so genau an die im Koran enthaltenen Aufforderungen zum Mord an Ungläubigen halten.

    Dass viele Suren im Koran jeden Mord an Ungläubigen legitimieren, bzw. dazu sogar auffordern, stört dich also nicht, aber ich, der auf diese Problematik hinweist, indem ich mich intensiv damit beschäftigte, soll ein potentieller Massenmörder sein???

    Darauf kann ich nur antworten: lies nochmal alles genauer durch und, falls du überhaupt imstande bist, die Inhalte in ihrer ganzen Tragweite zu begreifen, schreib nochmal darüber. Vorher ist es besser, du hältst dich mit deiner Hetze gegen mich zurück. Dein Denken erinnert mich an die Intoleranz ganz bestimmter Kreise, von denen du dich sicher gerne distanzieren möchtest.

    Puh, also wenn Du selbst nicht mehr weist was Du die Seiten zuvor geschrieben hast mach ich mir über meine Auffassungsgabe eher weniger Gedanken :-) und sobald Dir die Argumente ausgehen driftest Du schnell ins persönliche ab. Ziemlich mieser Stil, ist aber ja nicht nur mir aufgefallen. Aber macht nix, ist ja nur ein Bullshit Thread in einem Formum das bedeutungsloser nicht sein kann für mein Leben ;-)
  • MOIN schrieb:
    Ja, es ist so wie Du schreibst aber so verhält es sich mit dem alten Testament genauso. Die Sekte der katholiken hat es aber adaptiert und damit jahrhundertelang Greueltaten im Namen des Herrn begangen.... Moment mal, Katholiken Greueltaten? Blödsinn was der Moin schreibt.
    So, nun habe ich wieder etwas Tagesfreizeit. ;)

    Dein Bibelverstaendnis ist... Wie soll ich es sagen... aeusserst lueckenhaft um nicht zu sagen grundfalsch. Die Griechischen Schriften sind genauso Teil des harmonischen Bibelkanons, wie die hebraeisch-aramaeischen Teile auch. Da wurde nichts draufgesetzt oder irgendwie modernisiert. In den Hebraeisch-Aramaeischen Schriften wird unzaehlige Male auf spaetere Geschehnisse, welche dann in den Griechischen Schriften behandelt werden, verwiesen. Und umgekehrt. Das Alte und Neue Testament widersprechen sich nicht.

    Die Greueltaten der Katholischen Kirche (und anderer Institutionen) sind komplett aussen vor. Das waren schlicht keine Christen, auch wenn sie sich als solche bezeichneten. Ein Christ kann kein Moerder oder sonstwie Gewalt anwendender Mensch sein, das schliesst sich komplett gegenseitig aus. An den Kreuzzuegen war kein einziger Christ beteiligt.

    Im Islam schaut das hingegen komplett anders aus. Sicher gibt es da friedliebende Menschen und ich hoffe, dass die sich moeglichst durchsetzen, aber es ist unbestritten, dass der Koran Gewalt bis hin zum Mord ausdruecklich legitimiert, ja sogar einfordert!

    Dass Gewaltanwendung an "unglaeubigen" in der islamischen Welt mit einer gewissen "Nachsicht" behandelt wird (um es sehr vorsichtig auszudruecken), ist nicht zu uebersehen. Sehr viele Moslems sympathisieren mit z.B. sowas wie dem 9/11. Oder sowas wie dem Attentat auf die Redaktion von Charlie Hebdo. Oder oder...
    Man schaue sich mal an, wieviele Moslems dem Aufruf zur "Demonstration gegen Extremismus und Gewalt" gefolgt sind, welcher im Juni dieses Jahres in Berlin gestartet wurde und zu dem ueber 1000 Moslems erwartet wurden. Es kam eine Handvoll.

    Wenn irgendeine westliche Zeitschrift eine Mohammed-Karrikatur bringt, wird weltweit demonstriert, brennen Barrikaden und dann stirbt auch mal die verantwortliche Radaktion spaeter im Kugelhagel. Wenn sich der IS auf seiner Fahne auf Mohammed beruft und in seinem Namen unbeschreibliche Greuel veruebt, dann passiert was? Genau, nichts.

    Nein, der Islam hat nichts mit Deutschland zu tun. Der Islam ist eine brandgefaehrliche Ideologie. Und er entwickelte sich in den letzten Jahren immer mehr in Richtung Radikal, der Prozess haelt an und wird an Deutschland nicht spurlos vorbeigehen.


    Chris

  • Ich machs mir jetzt mit meiner Antwort einfach weil Du soviel Stuss in einem einzigen Betrag postest das es Zeitverschwendung ist Deine Bildungslücken zu beheben. Ganz davon ab ist es nicht meine Aufgabe. Du ignorierst schlicht geschichtlich nachvollziehbare Fakten  (Kreuzzüge wurden nicht durch Christen begangen, "Die Greueltaten der Katholischen Kirche (und anderer Institutionen) sind komplett aussen vor. Das waren schlicht keine Christen, auch wenn sie sich als solche bezeichneten." Ja, ne iss klar, Inquisition war eine Erfindung der Ungläubigen und die Hexenverbrennungen ein höchst amüsanter gesellschaftlicher Anlass um sich die kühlen Herbsttage angenehm zu gestalten......., eine Seite vorher schreibst Du "Warum zitierst Du dann ellenlang aus den Hebraeischen Schiften (auch bekannt als Altes Testament)? Das mosaische Gesetz hat fuer Christen keinerlei Bedeutung und auch alles andere dort (also alles vor Matthäus) hat "nur" noch informativen Charakter" und hier dann "das alte und neue Testament widersprechen sich nicht" usw...)

    Das kommt davon wenn man sein Wissen einfach per Copy and Paste irgendwoher bezieht und dann selbst nicht mehr weis in welchen Kontext man es gesetzt hat......

    Ich bin jetzt hier raus weil ich keine Lust habe mich mit Menschen unter meinem Horizont zu unterhalte.....

  • MOIN schrieb:
    Ja, ne iss klar, Inquisition war eine Erfindung der Ungläubigen und die Hexenverbrennungen ein höchst amüsanter gesellschaftlicher Anlass um sich die kühlen Herbsttage angenehm zu gestalten...
    Du bekommst hier einiges ueberhaupt nicht auf die Reihe... ;)) Christen verbrennen keine anderen Menschen. Wer es tut, ist schlichtweg kein Christ. Oder kannst Du mir irgendwas im Neuen Testament zeigen, was sowas in irgendeiner Art rechtfertigt? Nein kannst Du nicht.
    MOIN schrieb:
    Das kommt davon wenn man sein Wissen einfach per Copy and Paste irgendwoher bezieht
    Nein, das kommt davon, dass man sich damit intensiv auseinandergesetzt hat. Copy-Paste hast Du weiter vorne bis zum Exzess getrieben, ohne eine Ahnung von der Materie zu haben.

    Und nun weichst Du der Diskussion darum aus, verstaendlich irgendwie. :)


    Chris

  • Eines muss man traurig erkennen. Dieser Thread ist leider symptomatisch für unser Land. Es ist keine Streitkultur vorhanden, die es ermöglicht Argumente und Gegenargumente auszutauschen und daraus dann die notwendigen Schlüsse zu ziehen.

    Es fällt auf, das viele, die ich mal als "Gutmenschen" bezeichnen will nicht fähig sind diesem einfachen demokratischen Prinzip zu folgen. Es wird sehr schnell persönlich und aggressiv. Und dann kommen immer wieder die gleichen herabwürdigenden Aussagen wie fehlende Intelligenz usw. beim Gegenüber. Aber eine Antwort auf Fakten bekommt man nicht. So wie jetzt auch  Moin hier erkennen lässt.

    Merkel hat leider diese subtile, beschämende Diskreditierung Andersdenkender zum Programm gemacht. Ihre Entourage dann natürlich sowieso. Die fehlende Opposition und die subtile Meinungsunterdrückung war bisher ein massiver Strickfehler in unserer Demokratie. Schon aus diesem Grund allein würde ich nie Merkel wählen.

    Wer aus dem grauenhaften Weltkrieg lernen will kann und sollte es tun. Nie wieder Krieg ist ein gutes Leitmotiv. Aber auch erst einmal nur das. Es muss durch kluge Politik, gute Streitkultur und Miteinander gefüllt werden. Wer nichts anderes aus dieser Zeit gelernt hat als "Nazis raus" zu schreien aber dabei die faschistoide islamische Politkreligion übersieht, weil "man" ja religionstolerant sein will muss sich zumindest den Vorwurf gefallen lassenen ziemlich unkritischer Mitläufer zu sein.

    Das erfüllt mich mit Sorge.

    Danke Chris, dass Du Dich nicht provozieren lässt und weiterhin Fakten nennst anstatt in unwürdige persönliche Angriffe zu flüchten.


    Gerd

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.4 %
Nein
16.6 %
Stimmen: 199 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 61 Besucher online, davon 1 Mitglied und 60 Gäste.


Mitglieder online:
Steffen_E 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS