Nexus 7 Tablet - Genial für die Fliegerei

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • i10995 schrieb:

    Hallo Rüdiger,

    also geht per USB Kabel, aber nur mit einem OTG Adapter, also einem weiblichen USB Stecker, falls Dein Nexus gerootet ist, mit mehreren Programmen, ansonsten (falls nicht gerootet) mit dem MediaImporter vom Play Store, alternativ kannst Du Dir die Dateien ja auch per email selber schicken, bzw. in GDrive hochladen und dann ins entsprechende Verzeichnis kopieren.

    Ciao

    ..ach ja, oder noch einfacher das Tab direkt an den PC anschlieseen

    Nehmt doch einfach: http://www.fjsoft.at/de/
    Wlan hat man doch immer.
    Gruß
    Hildesheime
  • Hallo,

    hier ein Tipp, wie man sich gut mit der Bedienung der diversen Apps vertraut machen kann ohne abzuheben:

    Das Nexus 7 mit dem FSX verbinden. Mit dem Tool XCONN wird aus dem PC mit Bluetooth Adapter eine Bluetooth GPS Maus. Auf dem Nexus eine entsprechende App starten, z. B: "Bluetooth GPS Provider" von mobile-j.de und noch in den Entwickleroptionen des Nexus 7 "Falsche Standorte zulassen" aktivieren (ich musste die Entwickleroptionen zuvor noch freischalten). Und schon kann das Nexus 7 zusammen mit Microsofts Flugsimulator X benutzt werden.
    XCONN kann auch statt über Bluetooth direkt übers WLAN senden. Kennt jemand eine App fürs NEXUS 7, die das als GPS Ersatz nutzen kann?

    Sollte auch mit anderen Android Smartphones / Tablets funktionieren, aber ich habe es nur mit dem Nexus 7 getestet.
    Grüße
    Maik
  • Maik schrieb:
    Hallo,

    hier ein Tipp, wie man sich gut mit der Bedienung der diversen Apps vertraut machen kann ohne abzuheben:

    Das Nexus 7 mit dem FSX verbinden. Mit dem Tool XCONN wird aus dem PC mit Bluetooth Adapter eine Bluetooth GPS Maus. Auf dem Nexus eine entsprechende App starten, z. B: "Bluetooth GPS Provider" von mobile-j.de und noch in den Entwickleroptionen des Nexus 7 "Falsche Standorte zulassen" aktivieren (ich musste die Entwickleroptionen zuvor noch freischalten). Und schon kann das Nexus 7 zusammen mit Microsofts Flugsimulator X benutzt werden.
    XCONN kann auch statt über Bluetooth direkt übers WLAN senden. Kennt jemand eine App fürs NEXUS 7, die das als GPS Ersatz nutzen kann?

    Sollte auch mit anderen Android Smartphones / Tablets funktionieren, aber ich habe es nur mit dem Nexus 7 getestet.
    Grüße
    Maik

    Hi Maik,

    klasse Tipp! Wollte ich selbst ausprobieren, bekomme das Ganze aber nicht zum Laufen. XConn ist verbunden, GPS Provider läuft auf, zeigt aber sofort nach dem Start "GPS Problem - Schalten Sie den Empfänger aus und wieder ein und versuchen Sie es erneut.

    Hattest du auch etwas vergleichbares?
    Ich nutze FSX, Windows 7, Nexus 7, Bluetooth GPS Provider

    Würde mich freuen, wenn ich das zum Laufen bringen würde.

    LG
    Max

  • Max-85 schrieb:
    ...
    Das Nexus 7 mit dem FSX verbinden. Mit dem Tool XCONN wird aus dem PC mit Bluetooth Adapter eine Bluetooth GPS Maus. Auf dem Nexus eine entsprechende App starten, z. B: "Bluetooth GPS Provider" von mobile-j.de und noch in den Entwickleroptionen des Nexus 7 "Falsche Standorte zulassen" aktivieren (ich musste die Entwickleroptionen zuvor noch freischalten). Und schon kann das Nexus 7 zusammen mit Microsofts Flugsimulator X benutzt werden.
    ...
    Sollte auch mit anderen Android Smartphones / Tablets funktionieren, aber ich habe es nur mit dem Nexus 7 getestet.
    Grüße
    Maik

    Hi Maik,

    klasse Tipp! Wollte ich selbst ausprobieren, bekomme das Ganze aber nicht zum Laufen. XConn ist verbunden, GPS Provider läuft auf, zeigt aber sofort nach dem Start "GPS Problem - Schalten Sie den Empfänger aus und wieder ein und versuchen Sie es erneut.

    Hattest du auch etwas vergleichbares?
    Ich nutze FSX, Windows 7, Nexus 7, Bluetooth GPS Provider

    Würde mich freuen, wenn ich das zum Laufen bringen würde.

    LG
    Max

    Hallo Max,

    ich nutze FSX, Win7 (64Bit), Nexus 7, Bluetooth GPS Povider und XCONN, also genau so wie Du. Die Meldung "GPS Problem -..." wird von GPS Provider angezeigt? (Es gibt im Store zwei verschiedene "Bluetooth GPS Provider" Apps, meine ist von mobile-j.de.
    Wird Dein PC bei gps provider unter Einstellungen-> GPS Empfänger auswählen angezeigt? Hast Du "falsche Standorte zulassen" aktiviert?

    Hier die .cfg Datei von XCONN:

    <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
    <xConn xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">
      <GGA>true</GGA>
      <GSA>true</GSA>
      <GSV>true</GSV>
      <RMC>true</RMC>
      <VTG>true</VTG>
      <GLL>true</GLL>
      <noFix>false</noFix>
      <twoDFix>false</twoDFix>
      <threeDFix>true</threeDFix>
      <useADF>false</useADF>
      <SysUTC>true</SysUTC>
      <SysLocal>false</SysLocal>
      <fsxUTC>false</fsxUTC>
      <fsxLocal>false</fsxLocal>
      <GPSPort>COM3</GPSPort>
      <GPSBaud>38400</GPSBaud>
      <APPort>COM4</APPort>
      <APBaud>38400</APBaud>
      <PDOP>1</PDOP>
      <HDOP>1</HDOP>
      <VDOP>1</VDOP>
      <NetPort>11000</NetPort>
      <NetAddress>127.0.0.1</NetAddress>
      <TCP>false</TCP>
      <UDP>false</UDP>
      <created>true</created>
    </xConn>



    COM3 und COM4 sind mit dem Bluetooth Adapter "verbunden", Nexus 7 und PC sind gekoppelt.

    Grüße
    Maik
  • Ende März bis Anfang April wird Panasonic sein neues 7 Zoll-Tablett aus der Toughbook-Serie einführen. Gegenüber anderen Tabletts hat es den Vorteil, dass es nach den Military Specifications arbeitet. Es ist voll funktionstüchtig im Temperaturbereich von -20 bis +50 Grad und auch bei Sonne gut ablesbar. Es hat die Bezeichnung "Toughpad JT-B1". Es könnte sich im Cockpit besser bewähren als die anderen Pads, die für ein Büro-Klima ausgelegt sind.

    Gruß Bertarm

  • Bertram schrieb:

    Ende März bis Anfang April wird Panasonic sein neues 7 Zoll-Tablett aus der Toughbook-Serie einführen. Gegenüber anderen Tabletts hat es den Vorteil, dass es nach den Military Specifications arbeitet. Es ist voll funktionstüchtig im Temperaturbereich von -20 bis +50 Grad und auch bei Sonne gut ablesbar. Es hat die Bezeichnung "Toughpad JT-B1". Es könnte sich im Cockpit besser bewähren als die anderen Pads, die für ein Büro-Klima ausgelegt sind.

    Gruß Bertarm

    Mal abgesehen davon, daß ich bei minus 20 Grad hinterm warmen Ofen sitze
    und bei über 50 Grad am Strand, finde ich den Preis von 1300 Dollar "recht günstig".

    Aber einen enormen Vorteil hat es natürlich, sollte man mal vom Himmel fallen, so bleibt wenigstens das Teil ganz.
  • Dein Beitrag ist lustig, aber du wirst dich wundern wie schnell im Sommer bei abgestelltem Flugzeug die Temperatur im Cockpit ansteigt. Wenn dein Navi dann da drin ist, wird es sehr schnell ausfallen. Das bleibt auch noch lange so, bis es wieder abgekühlt sein wird. Dazu ist eine hohe Arbeitstemperatur sehr nützlich. Sie kann unter Umständen darüber entscheiden ob du mit oder GPS-Navigation nach Hause fliegen kannst.

    Gruß Bertram

  • Hab für den Fall der Fälle hier mal was gefunden:


    Nexus 7 auf die Werkseinstellungen zurücksetzen



    1. Rufen Sie Einstellungen > Sichern & zurücksetzen auf.

    2. Berühren Sie Zurücksetzen auf Werkseinstellungen.

    3. Berühren Sie Tablet zurücksetzen.

    4. Ist das Tablet mit einem Passwort geschützt, werden Sie aufgefordert, Ihr Muster, Ihre PIN oder Ihr Passwort einzugeben.

    5. Berühren Sie zum Bestätigen Alles löschen.

    Oder führen Sie die folgenden Schritte aus:


    Ist das Tablet eingeschaltet, schalten Sie es aus.



    1. Drücken Sie die Ein-/Austaste und halten Sie sie gedrückt, bis das Gerät vollständig eingeschalten ist. Drücken Sie dann sofort auf die Lautstärketaste "Leiser" und halten Sie dabei die Ein-/Austaste weiterhin gedrückt. Das Wort "Start" erscheint mit einem Pfeil um das Wort herum.

    2. Drücken Sie zweimal die Lautstärketaste "Leiser", um den Wiederherstellungsmodus auszuwählen.

    3. Drücken Sie die Ein/Austaste, um einen Neustart im Wiederherstellungsmodus durchzuführen. Es erscheint das Bild eines Android-Roboters mit einem roten Ausrufezeichen.

    4. Halten Sie die Ein-/Austaste gedrückt und drücken Sie auf die Lautstärketaste "Lauter".

    5. Scrollen Sie mit den Lautstärketasten zu "Daten löschen/auf Werkseinstellungen zurücksetzen" und drücken Sie die Ein-/Austaste, um diese Option auszuwählen.

    6. Scrollen Sie zu "Ja, alle Nutzerdaten löschen" und drücken Sie die Ein-/Austaste, um diese Option auszuwählen.

    Hinweis: Wenn Ihr Tablet während eines der obigen Schritte nicht mehr reagiert, können Sie einen Neustart durchführen, indem Sie die Ein-/Austaste mehrere Sekunden lang gedrückt halten.


    Völlig leeren Akku laden

    Falls der Akku Ihres Nexus 7 völlig leer ist, können Sie ihn folgendermaßen wieder aufladen:


    1.     Schließen Sie das Ladekabel an Ihr Nexus 7 an und stecken Sie das Ladegerät dann in eine Steckdose.


    2.     Drücken Sie die Ein-/Austaste und halten Sie sie gedrückt, bis das Gerät eingeschalten ist. Drücken Sie dann sofort die Lautstärketaste Leiser und halten Sie dabei die Ein-/Austaste weiterhin gedrückt. Das Wort Start erscheint mit einem Pfeil um das Wort herum.


    3.     Drücken Sie auf Leiser, bis Ausschalten angezeigt wird. Drücken Sie dann auf die Ein-/Austaste, um diese Option auszuwählen.


    4.     Sobald Ihr Tablet ausgeschalten ist, trennen Sie es vom Ladegerät. Schließen Sie das Ladegerät anschließend wieder an.


    Nun sollte das Akku-Symbol auf dem Bildschirm zu sehen sein, das darauf hinweist, dass Ihr Tablet geladen wird.


     

  • Hallo!

    ...ich hab′ das Gefühl, ein Flight Management System Reboot
    in einem A380 ist etwas einfacher durchzuführen, oder?!?

     :-DDDD


    BlueSky9
  • BlueSky9 schrieb:
    Hallo!

    ...ich hab′ das Gefühl, ein Flight Management System Reboot
    in einem A380 ist etwas einfacher durchzuführen, oder?!?

     :-DDDD


    BlueSky9


    Stimmt!


    Schaltest Du nur aus und wieder ein.


    UWE



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Anzeige: Skymap
Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.3 %
Nein
32.6 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
9.2 %
Ja, unabhängig von den Kosten
7.8 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
7.1 %
Stimmen: 141 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 32 Besucher online, davon 1 Mitglied und 31 Gäste.


Mitglieder online:
Pio 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS