Flugstundenpreise durch Naturschutzflüge reduzieren

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Heute haben wir die Finanzierungszusage vom Ministerium für unser Forschungsprojekt erhalten. Gemeinsam mit der örtlichen Hochschule ( Fachbereich Biologie) wird unsere Flugschule an einem Naturschutzprojekt arbeiten. 

    Es geht um die Untersuchung des Insektensterbens. In einer ersten Phase sollen aktuelle Vorkommenszahlen von Insekten gemessen werden. Die bisherige Meßmethode ( manuell mit Kecher) ist extrem aufwendig, ungenau und beschränkt sich auf Bodennähe. Hier kommt unsere Flugschule ins Spiel.

    Wir haben bei allen Schulmaschinen jeweils rechts und links an den Flügelnasen 1 m lange Abschnitte mit Klebeband markiert. Bei jedem Schülerwechsel werden die Zahl der „aufgefangenen „ Insekten in den Abschnitten gezählt und mit den Trackingdaten des Fluges an die Hochschule gemeldet. Dort wird, zusammen mit den Wetterdaten, im Meßzeitraum (1. April bis 30. September) eine große Datei erstellt.

    Durch mehrere hundert Meßflüge entsteht für unser Schulungsgebiet eine ziemlich genaue Information über das Vorkommen der Fluginsekten.

    Durch die Fördergelder können wir die Flugstundenpreise deutlich senken.

    Zudem gibt es sehr starkes Interesse der benachbarten Bevölkerung an unserem Projekt. Die Meinung unserer Nachbarn zu den „Naturschutzflügen“ ist durchweg positiv.

    Nächstes Jahr soll die Erfassung der Fluginsekten durch Kleinflugzeuge auf das Bundesgebiet ausgedehnt werden. Es werden schon jetzt Teilnehmer gesucht. Bitte meldet euer Interesse hier im Forum.

    🦟 Günter

  • 😂

    Auch eine Idee: Nasenkanten der Windräder bekleben. 😜

    Chris

  • Dürft ihr dann extra dafür 1 Stunde in Baumhöhe fliegen ? Dann bewerbe ich mich auch :).

    Denn in über 300m sind doch eher wenige "Fiecher" aktiv ... oder ?

  • hmm, mal eben auf Datum schauen ... 🤫

  • Higgy schrieb:
    Denn in über 300m sind doch eher wenige "Fiecher" aktiv ... oder ?
    schön wärs :-)
  • Also ich habe soeben die Bestätigung erhalten, ich darf nun auch mitmachen :)
    inkludiert sind tatsächlich die Genehmigungen zur Unterschreitung der Untergrenzen ...
    also im Slalom um die Bäume nun kein Ding mehr :) für knapp 12 Monate allerdings ausgesetzt ...

  • Hi Günter,

    tolle Idee! so machen die toten Viehcher wenigstens Sinn. Ich bin so ca. 100 Std im Jahr, meist mit abgeschaltetem Triebwerk in Basishöhe mit der Thermik unterwegs. Wo kann man sich bewerben?

    In Zukunft erst zählen dann putzen.

    Viele Grüße

    Gregor


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.5 %
Immer!
32.4 %
Hin und wieder!
16.4 %
Nie!
9.2 %
Eher selten!
7.6 %
Stimmen: 238 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 21 Besucher online, davon 1 Mitglied und 20 Gäste.


Mitglieder online:
swisslife 

Anzeige: EasyVFR