Schon wieder ein UL Teil 2

Forum - Unfallprävention
  • Moin,
    wenn ich mir das verlinkte Video ansehe, stellt sich mir eher die Frage: Wer von den beiden war Fl und wer Pilot? Habt ihr mal auf das Alter geachtet? Der eine soll gut 50 und der andere 74 Jahre alt gewesen sein.

    Mal ganz ehrlich: Ich kenne niemanden, der mit weit über 70 noch fliegt. Aber vielleicht könnt ihr mich da ja eines Besseren belehren.

    Ansonsten hat es einen Tag zuvor auch geknallt: http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/kreis-ravensburg/Unfall-mit-Ultraleicht-Flugzeug-Pilot-wird-schwer-verletzt;art372481,9202667

    Fazit des Artikels: Im Steigflug direkt nach dem Abheben zu langsam. --> Strömungsabriß

  • Moin,

    die Frage wer FI und wer Schüler/ Interessent war kannst du dir evt. beantworten, wenn du Dir die Zeitungsberichte/ Fotos anschaust und mit helumts ul Seiten abgleichst.

    Vielleicht ist das aber auch nur Zufall, ohne Gerüchte streuen zu wollen.

    In jedem Falle ist dieser Unfall für alle Betroffenen und vor allem Hinterbliebenen ein tragisches Unglück und sollte nicht, wie leider schon öfter geschehen, durch Vermutungen weiter ausgeführt werden.

    Sicherlich wird es irgendwann einen Untersuchungsbericht der BfU geben, in dem dann alle relevanten Fakten aufgelistet sein werden.

  • Fliegeraas schrieb:
    Gestern stürzte ein UL ab, nachdem es mit einer Hochspannungsleitung kollidiert war. Soeben sah ich dazu den Bericht auf ARD "Brisant".
    Brisant ist ein Boulevardmagazin, mehr braucht man nicht dazu sagen.
  • @cbk

    Ich kenne mind.  zwei über siebzigjährige die regelmässig UL fliegen und ich sehe sie öfters am Flugplatz bzw. beim fliegen als wesentlich jüngere Piloten. Allerdings stelle ich mir auch die Frage wer war der FI von beiden. Ich hoffe, dass die Frage warum sie so tief geflogen sind geklärt wird. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich dabei um eine Notlandeübung gehandelt hat. Das Gelände war nicht gerade ideal für solche Übung. 

  • cbk schrieb:

    auf das Alter geachtet? Der eine soll gut 50 und der andere 74 Jahre alt gewesen sein.

    Mal ganz ehrlich: Ich kenne niemanden, der mit weit über 70 noch fliegt. Aber vielleicht könnt ihr mich da ja eines Besseren belehren.

    ---

    - Unser Onkel hat erst mit 70 Jahren seinen SPL gemacht, ist heute 84 und fliegt mit seiner C42 immer noch absolut sicher.

    - Zwei unserer ULer am Platz sind weit über 70 und fliegen immer noch ohne Einschränkungen.

    - "Erdbeere", auch weit über 80, fliegt immer noch wie ein ganz frischer. 

    Das Alter setzt dem Tun jedes Lebewesens irgendwann zwangsläufig ein Ende, den Einen trifft es früher, den Anderen später. Letztens erst wieder einen Bericht der BfU gelesen........ der verunfallte Pilot war gerade 32 Jahre alt.

  • Musste wieder mal einer den Quark mit dem Alter aus dem Hut zaubern, war ja klar. Ich kenne auch etliche Piloten weit über 70, auch mit PPL und Fluglehrer und sehr aktiv in der Fliegerei. Wo dieser saudämliche Zwang immer herkommt älteren Leuten alle Fähigkeiten absprechen zu wollen wird mir immer ein Rätsel bleiben.

    Gruss Stephan

  • skyfool schrieb:
    Brisant ist ein Boulevardmagazin, mehr braucht man nicht dazu sagen.
    Stimm auch wieder, was reg′ ich mich auf...   Trotzdem hätt′ ich der Höppner gern den Vogel gezeigt, die moderiert ja auch von meinem Geld.
  • Wir haben in unserem Club einige die über 70 sind und fliegen. Unser Ältester (74) fliegt C22 und spart gerade auf einen MTO.

  • Eric schrieb:
    Z. B. Außenlandeübungen
    Frage: bei einer Außenlandeübung wird da nicht vom FI der  FIS vorher  informiert, allein schon wegen der Fußgänger die dann bei so einem niedrig geflogenen Flugzeug bei der Polizei einen Unfall melden?  Ich kenne das so. Ist das nicht üblich ?   

  • <<Frage: bei einer Außenlandeübung wird da nicht vom FI der FIS vorher informiert, allein schon wegen der Fußgänger die dann bei so einem niedrig geflogenen Flugzeug bei der Polizei einen Unfall melden? Ich kenne das so. Ist das nicht üblich ?  >>

    Während meiner Ausbildung wurden Notlandeübungen auf abgeernteten Feldern, Feldwegen und noch nicht für den Verkehr freigegebenen Straßen gemacht, teilweise mit Bodenberührung. FIS wurde darüber nicht informiert und es hat niemand einen Unfall bei der Polizei gemeldet.

    Gruß, Eric

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.3 %
Nein
16.7 %
Stimmen: 180 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 53 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS