Italienflug - Die Planung fängt an...

Forum - Fliegen & Reisen
  • Macht nix Luca, schick mir Deinen Urlaubsantrag, ich genehmige den dann ;-))

    Ich habe die Route sowieso auf meinem Navi gespeichert und lediglich Kassel durch Kamenz ersetzt, deshalb weiß ich auch, daß es für Dich die gleiche Entfernung ist.

    Gruß, Stefan

  • Hi Luca,

    ich bin damals östlich von Innsbruck, von Nord nach Süd und dann zwischen Großglockner und Großvenediger über Matrei und Mittersill nach Süden geflogen. War spektakulär. Hatte keine Alpeneinweisung, aber eine zweite Maschine mit dabei, die einen erfahrenen Piloten hatte.

    Vielleicht hilft es dir: http://www.learning-to-fly.de/?p=222

    lg, Tobias

  • TobiasM schrieb:
    ich bin damals östlich von Innsbruck, von Nord nach Süd und dann zwischen Großglockner und Großvenediger über Matrei und Mittersill nach Süden geflogen. War spektakulär. Hatte keine Alpeneinweisung, aber eine zweite Maschine mit dabei, die einen erfahrenen Piloten hatte.
    Hallo Tobias,

    ich habe kurz geschaut. Die Bilder sind fantastisch! Ich hoffe wirklich, dass wir auch schaffen, so schöne Bilder zu machen.

    Voraussetzung dafür ist natürlich ein Bilderbuchwetter... Aber ich denke, Ende Juli sollte es möglich sein...

    Mal sehen!

    Erstmal, wie gesagt, muss der Urlaub genehmigt werden... ;)

    Schöne Woche

    Luca

  • Hi Luca,

    ich steh aktuell vor derselben Herausforderung wie du (siehe hier), dementsprechend kann ich das ganz gut nachvollziehen. Vor allem durch den dauerhaft zürnenden Petrus während der letzten drei Wochen blieb mir nichts anderes übrig, als Flugplanungen mit Ausweichplätzen und Ausweichplätzen der Ausweichplätze zu erstellen... müßig das Ganze. Daher lieber wieder zurück zum Fliegen: Ab Mitte der Woche sieht es endlich wieder gut aus! Und die Flugplanung steht sowieso, das sollte passen :-)

    lg, Tobias

  • aviatrix schrieb:
    p.s. Es gibt für Österreich und Italien auch die OpenFlightMaps, die ich sehr empfehlen kann!
    OpenFlightMaps findest Du hier (Italien) oder hier (Österreich). Oder Du installierst das kostenlose AirMate (hier für IOS oder hier für Android) auf Dein Handy und/oder Tablet und lädst die OpenFlightMaps über "Einstellungen" -> "Karte" -> "Topographische Karten verwalten". Dann brauchst Du die nicht als .PDF ausdrucken und hast sie in einem brauchbaren Backup-Navi. Aber Vorsicht: Die Seilbahnen oder Leitungen, vor denen die "Großen" (VFRNav, Skydemon etc) warnen, werden nicht angezeigt.

    Gruß Lucky

  • Übrigens gibt es von Zell am See kommend noch eine interessante Variante die im Vergleich zu der über LOWI und den Brennerpass eine deutliche Abkürzung darstellt:

    Von Zell am See nach W dem Tal folgen – Mittersill – Gerlospass 5100 ft – bis Zell am Ziller – nach links = S abbiegen – dem Tal folgen, zunächst S dann SW, bis zum – Pfitscher Joch 7400 ft (Grenze AU/I) – dem Tal nun wieder abwärts bis Sterzing an der Brennerautobahn.

    Das Pfitscher Joch ist einer der erlaubten Übergänge nach Südtirol.

  • Luftsportgeräteführer schrieb:
    Das Pfitscher Joch ist einer der erlaubten Übergänge nach Südtirol.
    Verstehe ich dann richtig, dass der Brennerpass nicht benutzt werden kann?

    Ich finde das nicht in der Liste...

    Grüße

    Luca

  • Hallo Luca,

    für Deine Planung könnte ich Dir noch folgende Lösung vorschlagen.

    Du fliegst von Kamenz nach Jesenwang, EDMJ. Liegt nördlich vom Ammersee. Dort kannst Du von Mogas bis Jet Fuel alles tanken und es gibt für den Notfall auch einen LTB Betrieb. Übernachten kann man im Hotel, fußläufig im Ort. Aber es ergibt sich immer eine Fahrgelegenheit.

    Von dort kannst Du dann je nach Wetterlage über die Schweiz, die Ostroute über Österreich oder die Brenner Route nehmen.

    Nachdem Du wahrscheinlich noch nie in den Bergen geflogen bist ist die Brenner Route zu empfehlen. Wenn das Wetter es zuläßt kannst Du die Strecke vom Walchensee bis zum Gardasee  auf einer geraden Linie durchfliegen. Luftraum Delta von Innsbruck beginnt - glaube ich - ab ca. 7.000 o. 8.000 Fuß. Bei Scharnitz ist der Meldepunkt N1, dort meldest Du dich bei Innsbruck Radar an und teilst mit, daß Du "direct Brenner" möchtest. Mit FL 100 bis kurz vorm Gardasee hatte ich bisher keine Probleme. Du mußt  dann auch keine Täler entlang fliegen und mögliche Luftwirbel von Bergkanten sollten Euch nicht mehr treffen.

    Wie gesagt bei guten Wetter geht das ruckzuck. Bei Fön muß es eine andere Route sein.

    Allerding wäre bei Deinem Flugziel die Route über die Schweiz auch nicht verkehrt. Zu beachten ist, daß der Schweizer FIS  nach dem Einleitungsruf immer am Ende folgende Phrase bringt "Your Messages please". Das heißt, daß Du trotz Flugplan Deine nächsten Way Points aufsagen sollst. Bzw. er gibt manchmal einen Way Point vor, den Du dann melden sollst.

    Viel Gück.

    Michael

  • Michael Wagner schrieb:
    Zu beachten ist, daß der Schweizer FIS  nach dem Einleitungsruf immer am Ende folgende Phrase bringt "Your Messages please".
    oder ... "post your message"
  • Hallo Tim17,

    Danke für den Hinweis, werde das nächstemal darauf achten.

    Viele Grüße

    Michael

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Lasst Ihr Euch bei Überlandflügen von FIS begleiten?

Ja, immer!
43.6 %
Ja, unregelmäßig!
28.2 %
Ja, aber nur selten!
18.8 %
Nein, nie!
9.4 %
Stimmen: 149 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 38 Besucher online, davon 4 Mitglieder und 34 Gäste.


Mitglieder online:
Eric  trauntaler  dmkoe  hennes 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS