Die Sache mit dem Schatten

Forum - Plauderecke
  • Jetzt wird es philosophisch - da sollte man lieber die Profis ranlassen:

    "… das Dasein [musste] gegen eine Weise des Seins im Raum abgegrenzt
    werden, die wir die Inwendigkeit nennen. Dies besagt: ein selbst
    ausgedehntes Seiendes ist von den ausgedehnten Grenzen eines
    Ausgedehnten umschlossen. Das inwendig Seiende und das Umschließende
    sind beide im Raum vorhanden. Die Ablehnung einer solchen Inwendigkeit
    des Daseins in einem Raumgefäß sollte jedoch nicht grundsätzlich jede
    Räumlichkeit des Daseins ausschließen, sondern nur den Weg freihalten
    für das Sehen der dem Dasein wesentlichen Räumlichkeit. Dies muß jetzt
    herausgestellt werden. Sofern aber das innerweltliche Seiende
    gleichfalls in Raum ist, wird dessen Räumlichkeit in einem ontologischen
    Zusammenhang mit der Welt stehen."

    Martin Heidegger (Quelle: Wikipedia)

    P.S.: Ich wollte endlich auch mal was total off-topic schreiben...
  • fliegermann schrieb:
    Hi Leute,

    ich hatte gestern in einer Unnützes Wissen App gelesen das ein Flugzeug immer den gleichen Schatten werfen soll, egal wie hoch oder tief es fliegt. Nun, da ich mir das nicht so recht vorstellen konnte habe ich huete mal etwas rum gegooglt, aber das brachte auch keine wirklich eindeutige Antwort. Die einen sagen es stimmt, die anderen sagen es stimmt nicht. Hat das vielleicht jemand von euch mal beobachtet und kennt die richtige Antwort?

    Ist doch leicht auszurecchnen: 1.5 Mio. km minus Delta-Altitude in ft. ;-))


    Gruß hob

  • §7 LuftVO verbietet das (ab)werfen von Gegenständen. Auf Grund des Teilchencharakters von Licht sind Schatten auch Gegenstände im Sinne des Gesetzes. Da das Schattenwerfen in der letzten Zeit für einige böse Unfälle verantwortlich war, haben sich jetzt die Luftämter entschlossen rigoros gegen Schattenwerfer vorzugehen, bis hin zum Scheinverlust. Denn ohne Schein kein Sein! Also unterlasst das blöde Schattenwerfen.
    Ihr seid gewarnt!

     
  • FlyingDentist schrieb:

    centurianer schrieb:
    Ist euch auch schon aufgefallen, das der Schatten des Flugzeuges auf einer Wolke eine regenbogenfarbige Korona hat.
    Wie kommt das ?

    Diese Erscheinung nennt man (engl.) Glory,  Glorie , (älter) Glorienschein oder auch Brockengespenst:


    Meyers Konversationslexikon
    Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892
    7. Band: Gehirn - Hainichen


    "Glorienschein, optische Erscheinung in der Atmosphäre, welche sich bei niedrigem Stande der Sonne zeigt, wenn derselben eine Nebelwand gegenübersteht. Der Beobachter bemerkt dann, wenn er sich auf einem etwas erhöhten Standpunkt befindet, um den auf die Nebelwand fallenden Schatten seines Kopfes einen oder mehrere farbige, konzentrische Kreise, deren Mittelpunkt in der von dem Mittelpunkt der Sonne aus durch das Auge des Beobachters nach der Nebelwand gezogenen geraden Linie liegt. Je heller die Sonne scheint, und je dichter die Nebelwand ist, in desto lebhafterer Färbung tritt das Phänomen auf. Seine Erklärung findet dasselbe in der Interferenz (s. d.) des Lichts. Am häufigsten wird es in den Polargegenden, wo es z. B. von Scoresby vielfach beobachtet ist, öfters aber auch in Gebirgsgegenden wahrgenommen. Auf dem Harz ist die Erscheinung als Brockengespenst bekannt. Ein ähnliches Phänomen zeigt sich, wenn man bei niedrigem Stande der Sonne den Schatten seines eignen Kopfes betrachtet. Man sieht diesen dann von einem hellen Schein umgeben, der sich meist nach oben ziemlich hoch über den Kopf hinauf erstreckt und nur sichtbar ist, wenn der Schatten auf Gras u. dgl. fällt, dagegen verschwindet, wenn der Schatten eine ganz ebene Fläche trifft."


    Ein Drachenflieger hat diese Glorie gefilmt.

    Übrigens, das Brockengespenst gibt's natürlich auch auf der Wasserkuppe oder jedem anderen Berg, nur hat es dort keinen besonderen Namen.


    Michael


    Doch, das Wasserkuppengespenst hieß Oskar Ursinius, auch Rhön-Vater genannt.


    ...und dann lief da noch einer aus Wupprtal rum: Gottlob Espenlaub. Er, der später auf seine Fabrik in Wuppertal-Barmen neben der A1 in großen Lettern schrieb: " Auch Du brauchst Jesus!", klaute Leitwerke für seinen Eigenbedarf. 


    Gruß hob


  • Moin,

    es ist doch mal wieder typisch für dieses Forum, mit welcher Gedankenlosigkeit sämliche relativistischen und quantenmechanischen Effekte ausgeblendet werden, als wenn es sie gar nicht gäbe. Es ist doch wohl klar, dass die Änderung des Schattens von der Beobachterposition abhängt und davon, in welchem Maße das Flugzeug sich auf die Sonne zu, von ihr weg oder quer zu ihr bewegt. Lorentzkontraktion, meine Damen und Herren! Beugung!

    Ich bin ob dieser Ignoranz gegenüber den einfachsten natürlichen Zusammenhängen einfach sprachlos. *kopfschüttel*

    Gruß
    ColaBear
    PS:  ;)
  • @ Colabear:

    Erwarte doch bitte kein Verständnis für das Raum-Zeit-Kontinuum.

    :-)
  • und dann lief da noch einer aus Wupprtal rum: Gottlob Espenlaub. Er,
    der später auf seine Fabrik in Wuppertal-Barmen neben der A1 in großen
    Lettern schrieb: " Auch Du brauchst Jesus!", klaute Leitwerke für seinen
    Eigenbedarf. 
    Gruß hob

    Wann und wo hat Espe je ein Leitwerk gestohlen.?
    gruß reinhard

  • ...in einem der zahllosen vom DAec per Reklame im Aerokurier und sonstwo angeprisenen dicken Wälzer übers Segelflign an der Rhön, vemutlich von Gorg Brütting - der schrieb die meisten Titel:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Br%C3%BCtting


    Da ich aber in Wuppertal - damals noch glücklichr Modellflieger - den Espe kennenlente - in seinem wunderlichen Fabrikvorraum mit dem Jesus-Spruch auf dem Dach derselben und mit dem riesigen Sessel aus Büffelhörnern und Lederriemen im Foyer, dahinter Flugzeugteile an der Wand, nämlich, als er riesige schwarze Drachen aus Bambusrohr und Stoff an einer langen Leine über Wuppertal-Elberfelds Naturschutzgebiet bez. botanischem Garten "Hardt" an den Himmel stellte, merkt man sich solche Anekdoten in der Literatur. Es war auch eher als wunderliches Fehlen von Flugzugteilen und im Zusammenhang mit Organisieren die Rede. Aber wenn Dein Leitwrek in der Absicht der rechtswidrigen Zueignung enwendet werden würde, könnte berechtigterweise auch ein deutlicherer Ausdruck Platz greifen.


    Gruß hob


     

  • Achtung: Zwischen diesen beiden Beiträgen liegen mehr als 6 Jahre.
  • Ich bin auf diesen Thread gestoßen, weil ich neulich im Linienflug auf 10.000m eine helle Erscheinung am Boden gesehen habe, im Bereich, wo eigentlich der Schatten des Flugzeugs sein müsste. (Schätze man kann es mit der Glorie erklären)
    Als ich die Beiträge hier, von scheinbar selbst Piloten gelesen habe, musste ich nur mit dem Kopf schütteln.

    Der Thread Ersteller fragt, ob der Schatten eines Flugzeuges, egal bei welcher Höhe, der Gleiche ist? (er redet dabei nicht von der Größe, sondern von der Erscheinung des Schattens)

    Die Antwort ist NEIN. Man stelle sich ein Passagierflugzeug vor, welches man vom Boden auf etwa 10.000m Höhe fliegen sieht. Würde dieses Flugzeug komplett die Sonne verdecken können? Natürlich nicht. Dementsprechend hat es überhaupt keinen Schatten. Also nicht der gleiche Schatten wie auf etwa 50m Höhe.

    Der Thread ist zwar ewig alt, aber ich war etwas entsetzt, dass Menschen, die häufig in der Luft unterwegs sind, das nicht wissen.

    Klar sind die Sonnenstrahlen annähernd parallel, aber man darf die Größe der Lichtquelle in Relation zum Schattenwerfenden Objekt nicht vergessen.
    Der Vergleich mit dem Stift, den man vom Tisch hebt, trifft es sehr gut.
    Die Sonne ist nunmal keine perfekte "Punktlichtquelle".

  • Loonytom schrieb:
    Der Thread ist zwar ewig alt, aber ich war etwas entsetzt, dass Menschen, die häufig in der Luft unterwegs sind, das nicht wissen.
    Hallo,

    ich finde, da gibt es andere Sachen der Unwissenheit, wo man wirklich entsetzt sein könnte.

    Gruß Rüdi

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.9 %
Immer!
33 %
Hin und wieder!
15.3 %
Nie!
10 %
Eher selten!
6.7 %
Stimmen: 209 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 11 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR