DULV untersagt Ausbildungs- und Prüfungstätigkeiten bis zum 15. Juni

Der DULV (Deutscher Ultraleichtflugverband e.V.) hat seinen Flugschulen und Fluglehrern die Ausbildung von Flugschülern untersagt. Darüber hinaus sind auch jegliche Prüfungstätigkeiten in Theorie und Praxis einzustellen.

Der Verband reagiere damit auf eine Verordnung des Landes Baden-Württemberg über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona). Es sei davon auszugehen, dass alle Bundesländer Verordnungen dieser Art bekannt machen werden, heißt es in einer Rundmail an alle dem DULV angeschlossenen Flugschulen, Fluglehrer und Prüfer.

Die Verordnung trat bereits am 17. März in Kraft und soll planmäßig erst am 15. Juni enden. In dieser Verordnung werden unter anderem "Bildungseinrichtung jeglicher Art, insbesondere Akademien und Fortbildungseinrichtungen, Volkhochschulen" genannt. Der DULV "geht davon aus", dass auch seine Flugschulen als solche "Bildungseinrichtungen" einzustufen sind.

Grundlage der Entscheidung ist diese Verordnung

  • Der DULV hat keine gesetzliche Grundlage, um diese Massnahme zu erteilen. 

  • Es wäre echt schade, wenn man tatsächlich so lange warten müsste. Bei mir ist es so, dass ich mich am 25.2. zur SPL-Ausbildung angemeldet ( und angezahlt ) habe und mir nur noch das Medical fehlt. ( Ich brauche nur noch 2 Untersuchungen, dann kann es los gehen ) Nun bremst Corona die Vorfreude erheblich. Ich hoffe, dass die Flugschule die Krisenzeit gut übersteht und nicht schließen muss. 

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Haltet Ihr Euch während der Corona-Krise daran, keinen Luftsport zu betreiben?

Ja
59 %
Nein
41 %
Stimmen: 39 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 16 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS