Laut dem Deutschen Ultraleichtflugverband e.V. (DULV) wurde am 22. August 2018 die neue Basic Regulation der EASA im offiziellen EU-Journal (ähnlich dem Bundesgesetzblatt) veröffentlicht. Das heißt, dass der europäische Beschluss nun ganz offiziell ist und die einzelnen EU-Mitgliedsstaaten von dem Opt-Out-Verfahren Gebrauch machen können. Da die Verordnung (VO(EU) 2018/1139) 20 Tage nach ihrer Veröffentlichung in Kraft tritt, wäre ein Abfluggewicht von 600 kg rein theoretisch ab dem 11. September 2018 möglich. Bisher aber nur theoretisch.

Denn erst an diesem Tag können die nächsten Schritte eingeleitet werden. Hierbei spielt insbesondere die Veröffentlichung der neuen Lufttüchtigkeitsanforderungen eine erhebliche Rolle. Dieser Prozess ist ebenso mit Fristen verbunden, man sei aber an der "Sache" dran, so der DULV in seiner Meldung vom 22.08.2018. Sobald es weitere Neuigkeiten gibt, werden wir Euch hier darüber informieren.

Quelle: DULV e.V.