SPL, LAPL oder PPL - zwei Fragen

Forum - Umschulung & andere Lizenzen
  • zettelbox schrieb:
    Kann es sein, dass man für den SPL TMG zwingend das Medical Klasse 2 braucht und das LAPL-Medical nicht ausreicht?
    Da gab es in letzter Zeit ein paar Änderungen 

    Kurz vereinfacht: In der Vergangenheit gab es 2 Segelfluglizenzen (inkl TMG) SPL & LAPL-S, LAPL-S wurde abgeschafft.

    Nun ist man dahin übergegangen, dass der SPL mit LAPL Medical o.k. ist (auch für TMG und später mal UL)

  • philipph schrieb:
    Ich würde mich mal in Unterwössen melden (www.dassu.de).
    Das wäre von Münster dann doch ein bisschen weit. :)

    Danke für eure Infos, auch nochmal zur Klarstellung SPL / LAPL(S).

    Durch die zig alten Dokumente, die im Netz rumschwirren (auch auf Seiten wie der Bezirksregierung Münster), wird es nicht gerade leichter, einen Überblick zu behalten. Umso wertvoller ist dieses Forum :)

  • Steffen_E schrieb:

    Es sind für einen SPL mit TMG 21h als PIC auf TMG nach Scheinerhalt.

    Dann 3h Ausbildung auf SEP, 10 Starts mit, 10 ohne FI, dann 1h Prüfung.

    Hat man einen LAPL mit TMG und möchte auf SEP oder umgekehrt, entfallen die 21h. Dann also 3h mit 10/10 und 1h Prüfung.

    Alles in FCL315 und FCL110 zu finden.

    Wo finde ich diese FCL 315 und FCL 110, bzw. wo finde ich die Voraussetzungen, um von SPL TMG auf LAPL(A) SEP umschulen zu können? Ich finde beim Googlen eine "Part-FCL", da bezieht sich FCL 315 allerdings auf den kommerziellen Bereich, und FCL110 sagt auch nichts zu den Voraussetzungen von der SPL kommend.

    Zudem, wie sind denn die Voraussetzungen, um von der SPL TMG die UL-Berechtigung zu erhalten? Sind das auch 21 Stunden ab Scheinerhalt? Das kommt mir nämlich recht viel vor.

    Und, letzte Frage: Wenn man eine LAPL(A) TMG machen möchte, benötigt der Fluglehrer durchgängig die LAPL-Lehrberechtigung oder kann man einige Flugstunden auch mit einem Fluglehrer machen, der die SPL TMG-Lehrberechtigung hat, aber keine aktive LAPL?

    Danke euch und schönen Abend!

  • zettelbox schrieb:
    Wo finde ich diese FCL 315 und FCL 110, bzw. wo finde ich die Voraussetzungen, um von SPL TMG auf LAPL(A) SEP umschulen zu können? Ich finde beim Googlen eine "Part-FCL", da bezieht sich FCL 315 allerdings auf den kommerziellen Bereich, und FCL110 sagt auch nichts zu den Voraussetzungen von der SPL kommend
    Da hat der Kollege sich vertippt. Es ist nicht 315 sondern 135. -->

    FCL.135.A LAPL(A) — Extension of privileges to another class or variant of aeroplane 

    (a) The privileges of an LAPL(A) shall be limited to the class and variant of aeroplanes or TMG in
    which the skill test was taken. This limitation may be removed when the pilot has completed in
    another class the requirements below:  
    (1) 3 hours of flight instruction, including:  
    (i) 10 dual take-offs and landings; and  
    (ii) 10 supervised solo take-offs and landings.  
    (2) a skill test to demonstrate an adequate level of practical skill in the new class. During this
    skill test, the applicant shall also demonstrate to the examiner an adequate level of
    theoretical knowledge for the other class in the following subjects:  
    (i) Operational procedures;  
    (ii) Flight performance and planning;  
    (iii) Aircraft general knowledge.  
    (b) Before the holder of an LAPL can exercise the privileges of the licence on another variant of
    aeroplane than the one used for the skill test, the pilot shall undertake differences or familiarisation
    training. The differences training shall be entered in the pilot’s logbook or equivalent document and
    signed by the instructor.

    und hier noch

    FCL.110.A LAPL(A) — Experience requirements and crediting  
    (a) Applicants for an LAPL(A) shall have completed at least 30 hours of flight instruction on
    aeroplanes or TMGs, including at least:  
    (1) 15 hours of dual flight instruction in the class in which the skill test will be taken;  
    (2) 6 hours of supervised solo flight time, including at least 3 hours of solo cross-country flight time
    with at least 1 cross-country flight of at least 150 km (80 NM), during which 1 full stop landing at an
    aerodrome different from the aerodrome of departure shall be made.  
    (b) Specific requirements for applicants holding an LAPL(S) with TMG extension. Applicants for an
    LAPL(A) holding an LAPL(S) with TMG extension shall have completed at least 21 hours of flight time
    on TMGs after the endorsement of the TMG extension and complied with the requirements of
    FCL.135.A(a) on aeroplanes.  
    (c) Crediting. Applicants with prior experience as PIC may be credited towards the requirements in
    (a).  
    The amount of credit shall be decided by the ATO where the pilot undergoes the training course, on
    the basis of a pre-entry flight test, but shall in any case:  
    (1) not exceed the total flight time as PIC;  
    (2) not exceed 50 % of the hours required in (a);  
    (3) not include the requirements of (a)(2).

    Wo findet man das? Erster Treffer bei Google wenn man "EASA FCL" sucht.
    PART-FCL - EASA https://www.easa.europa.eu › default › files › dfu

  • zettelbox schrieb:
    Wo finde ich diese FCL 315 und FCL 110, bzw. wo finde ich die Voraussetzungen, um von SPL TMG auf LAPL(A) SEP umschulen zu können? Ich finde beim Googlen eine "Part-FCL", da bezieht sich FCL 315 allerdings auf den kommerziellen Bereich, und FCL110 sagt auch nichts zu den Voraussetzungen von der SPL kommend.
    Gilt nach wie vor:

    https://www.segelflugschule-oerlinghausen.de/index_htm_files/SFSOe_lizenzen_und_berechtigungen.pdf

    zettelbox schrieb:
    Zudem, wie sind denn die Voraussetzungen, um von der SPL TMG die UL-Berechtigung zu erhalten? Sind das auch 21 Stunden ab Scheinerhalt? Das kommt mir nämlich recht viel vor.
    Nein, wenn du im SPL den TMG eingetragen hast (also den Lappen in der Hand hältst) kannst du sofort loslegen. Möchtest du den LAPL-A auf SEP machen brauchst du die 21h
    zettelbox schrieb:
    Und, letzte Frage: Wenn man eine LAPL(A) TMG machen möchte, benötigt der Fluglehrer durchgängig die LAPL-Lehrberechtigung oder kann man einige Flugstunden auch mit einem Fluglehrer machen, der die SPL TMG-Lehrberechtigung hat, aber keine aktive LAPL?
    Auch wenn praktisch LAPL-A TMG und SPL TMG vergleichbar sind braucht ein LAPL TMG Lehrer eine entsprechende Lehrberechtigung, sprich der SPL TMG Lehrberechtigte darf nicht LAPL TMG schulen...(auch wenn der praktisch das gleiche macht)
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie habt Ihr Eure UL-Lizenz erworben?

Ausbildung als Fußgänger
70 %
Umschulung von Motorflug
15 %
Umschulung von Segelflug
15 %
Umschulung von Helikopter
0 %
Stimmen: 80 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 36 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS