Deutschen Tragschrauberschein in spanischen anerkennen lassen

Forum - Umschulung & andere Lizenzen
  • Dann ist das schon mal klar.
    Was also ist die Begründung der Ablehnung?

    • Unglaubwürdige Übersetzung? (DÜNNES Eis, ich kann mir nicht vorstellen, was daran übersetzt werden sollte)
    • Prinzipielle Nichtanerkennung eines Medicals aus Deutschland? (Das Datenschutz Problem)
    • XIII Auschlüsse
  • Hier sind die Anforderungen an ein Medical für das Fliegen von ULs in Spanien zu finden:

    GA Spanien Medical

    Wenn ich mit meinem Schul-Spanisch die Tabelle richtig interpretiere, wird für das Fliegen eines ULs in Spanien ein gültiges Class 2/LAPL Medical  (EASA/ICAO) benötigt.

    Happy landings,
    Conny

  • aviatrix schrieb:
    ein gültiges Class 2/LAPL Medical  (EASA/ICAO) benötigt
    Nur eben, damit wir die Begrifflichkeiten nicht durcheinander bringen: Es braucht ein LAPL Medical, Class 2 ist nicht gefordert. Wir sind also in nationalem Lizenrecht (EASA und AOPA nützen nichts) mit Ausleihe von EASA Medical Ergebnissen und der Nicht-Akzeptanz eines individuellen LAPL Medicals. Bleibt als Frage nach dem Warum

    • Generelle Ablehnung aller Deutschen Medicals (Datenschutz Gründe) oder
    • Spezielle Ablehnung des vorliegenden Medicals aus XIII-Gründen? oder
    • Die Nationalität des Antragstellers passt nicht zur ausstellenden Nationalität für das Medical.
  • @wvk

    Genau, dies sind Fragen, die sich selbst und uns nur der Threadersteller beantworten kann.

  • wvk schrieb:
    Auch wenn es Behörden-Spanisch ist, da muss mal jemand lesen und zusammenfassen, was da steht. Sonst suchst Du Dir einen Wolf.
    Sach ich doch.
  • francop schrieb:
    Naja, die Spanier fordern für den nationalen Tragschrauberschein explizit ein Medical Klasse 2 oder LAPL 
    ja, aber wenn Sie Lust dazu haben, können sie halt ein spanisches LAPL medical fordern. oder ein katalanisches...

    Meistens ist das aber eine Überinterpretation einer Zwischenstelle.

  • Steffen_E schrieb:
    ja, aber wenn Sie Lust dazu haben, können sie halt ein spanisches LAPL medical fordern. oder ein katalanisches...

    Meistens ist das aber eine Überinterpretation einer Zwischenstelle.

    Prinzipiell hast du da Recht, ist hier aber nicht der Fall

    Denke auch, dass es eine Überinterpretation irgendwo lokal ist...deswegen auch der Vorschlag über die AOPA zu gehen 

    Klar werden die einen bei lokalen Gedöns nicht helfen, da die vermutlich der national geregelte Tragschrauber peripher tangiert, allerdings vielleicht in der Vermittlung das ein Klasse 2 Medical aus DE gleich dem in EC ist.

    Allerdings müsste sich der TE nochmal äußern was die konkrete Begründung war, dass das Medical nicht akzeptiert wurde

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie habt Ihr Eure UL-Lizenz erworben?

Ausbildung als Fußgänger
70 %
Umschulung von Motorflug
15 %
Umschulung von Segelflug
15 %
Umschulung von Helikopter
0 %
Stimmen: 80 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 32 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS