SPL mit LAPL-Stunden erhalten

Forum - Umschulung & andere Lizenzen
  • Ich habe mich jetzt auch für den SPL statt LAPL entschieden, die SPL ist in meinem Fall eher 50% günstiger.

    Entscheidend war aber die absolute unflexibilität der Flugschule hinsichtlich der Theorie.

    Hinzu kommt, dass ich es mir aktuell beim besten Willen nicht vorstellen kann etwas 4-Sitziges für mind. 230€ / h zu chartern und 2-Sitzig kann ich auch ein UL für die Hälfte einer Echo Maschine chartern.

  • Steffen_E schrieb:
    Ui, was hast Du denn da gemacht?
    Verteilt auf mehrere Flieger habe ich nach der Ausbildung gemacht:
    • Einweisung auf Verstellpropeller (manuell)
    • Einweisung auf Constant-Speed Prop
    • Einweisung auf Einziehfahrwerk
    • Einweisung auf Spornradfahrwerk
    • Einweisung auf Ski unterm Spornrad-Fahrwerk (im Ausland) :-D
    • Seitenwindlandetraining ... ok, das hatte ich gewonnen und einem geschenkten Gaul, ... *Ihr kennt den Spruch.*

    Das waren halt so die Komplikationen, die die jeweiligen Muster so mitgebracht haben.

    Und in der Luft sollten dann die Übungen bitte auch so gut laufen, daß man bei einem Motorausfall eine reelle Chance hat den Vogel auf einem Acker notzulanden. Ja, wir machten die Ziellandung aus ungewohnter Position mit wirklich abgestelltem Triebwerk und das Abstellen wurde auch nicht vorher angekündigt.

    Dazu dann noch das Übliche, also Leerlaufstall, Vollgas-Stall mit Abkippen, Abschmieren in der Kurve, ...

    Daher sagte ich ja auch, daß manche Dinge von dem Zeug da oben wohl einem PPL(A)-Endorsement gleichkommen würden. :-?

    Bei allen Einweisungen war aber grundsätzlich das Ziel: "Du mußt bei Motorausfall eine reelle Chance haben eine Notlandung hinzubekommen." Ich glaube nicht, daß man da mit 5 Platzrunden ggf. mit Schleppgaslandungen genug Gefühl für das unbekannte Fluggerät entwickelt. Ich hätte es zumindest nicht.

  • Naja,...gut 5 Flüge vs 8-10 Stunden/149 Starts.. glaube man muss da immer die Kirche im Dorf lassen und schauen was die Grundlage ist

    Wer auf einer C42 und Co gelernt hat, wird nicht mal direkt nach den Schein in 3 Platzrunden auf eine CT umgeschult werden...irgendwo gesunder Menschenverstand

    Nur: Daraus abzuleiten, das andere mit 5 Starts unsicher unterwegs sind ist ja nicht haltbar.

  • Irgendwo muss man immer die Ralation sehen. Ich finde, die E-Klasse und der UL ergänzen sich hervorragend.

    Um am Nachbarplatz am Sonntag Nachmittag mit meinem Mann ein Stück Kuchen essen zu fliegen ist der UL sicherlich die ausreichende und auch absolut günstige Lösung. Aber ich bin ehrlich, ein paar Tage mit dem UL in ein verlängertes Wochenende wo ich ständig überlegen muss wie viel Sprit ich auf der Einzelstrecke mit nehmen kann, mein Gepäch extrem einschränken muss etc. wäre nicht das was ich möchte. Da nehme ich doch lieber die Cessna C172 zum Beispiel und habe genug Spielraum mit dem Gewicht.

    Ausserdem brauche ich nur die halbe Flugzeit gegenüber der C42 womit sich die Kosten auch relativieren (C42 vom Verein 50 Euro/ Stunde, C172 160 Euro/ Stunde).

    Ausserdem bin ich nicht ganz so wetteranfällig. Die 172 verträgt da schon deutlich mehr als die C42 was zum Beispiel gerade im Bereich der Seitenwiindkomponente eine große Rolle spielen kann (vor allem in Meer-Regionen).

    Ausserdem kann man schnell mal ein paar Leute mehr mit nehmen was ebenfalls bei Kostenteilung das Fliegen wieder in die gleichen Kostenbereiche bringen kann wie beim UL.

    Ganz abgesehen von solchen Kleinigkeiten wie Auslandsflüge etc.

    Den UL sehe ich als Spaßflugzeug wenn ich aber was vor habe und die Strecke auch etwas länger ist würde ich die E-Klasse vorziehen.

    Daher sehe ich (für mich) überhaupt keine Begründung warum ich die eine Klasse mit der anderen Klasse erhalten sollte.

    Ansonsten gilt wie immer der Grundsatz - egal welches Flugzeug ich unter dem Popo habe - kenne Dein Flugzeug. Zu viele verschiedene Muster sind dann schnell vielleicht auch eine Gefahrenquelle.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
56.3 %
gleich viel
26.4 %
mehr
17.3 %
Stimmen: 254 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 54 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS