Von SPL zu TMG zu UL

Forum - Umschulung & andere Lizenzen
  • Sicher? Die Flugschule in Rotenburg meinte, dass die Stunden zum Zeitpunkt der Anmeldung ausschlaggebend sind.

  • Ich habe dieses Jahr bei der Flugschule in EDVM  knapp 700€ für die Umschulung vom TMG aufs UL bezahlt der genannte Preis beinhaltet sämtliche Kosten bis die Lizenz im Briefkasten liegt. Die Preise dürften überall ähnlich sein.

    In deinem Fall ist der schnellste Weg tatsächlich über den TMG aufs UL. Ein paar Stunden auf dem guten alten Falken, dann die tmg Prüfung fliegen und mit 1-3 Flugstunden aufs UL umschulen.

    Die Flugstunde TMG kostet in den meisten Schulen 120-150€. Ich hab′s bei mir im Verein gemacht und dadurch viel gespart, insgesamt kamen für TMG und UL 1300€ zusammen.

    Der TMG bietet dir viele Vorteile, zumal man die Dinger auch oft im Ausland chartern kann und die eigentlich alle idiotensicher fliegen.

    Umstieg auf E-klasse sind nur 1-3 Flugstunden. Sämtliche Flugstunden tmg werden fürs UL anerkannt (auch zur Aufrechterhaltung der Lizenz)

    Die Kosten für eine UL Lizenz vom Segelflug aus, wird vermutlich genauso teuer, wie die Umschulung auf TMG und dann UL. Dafür bekommst du 2 Lizenzen und kannst dann am Ende bis auf E-klasse nahezu jedes Sportflugzeug bewegen.

    Gruß der Kurt

  • Kurt C. Hose schrieb:
    Sämtliche Flugstunden tmg werden fürs UL anerkannt (auch zur Aufrechterhaltung der Lizenz)
    Seit wann ist denn das so ?
  • Higgy schrieb:
    Seit wann ist denn das so ?
    mindestens seit SERA gültig ist.
  • Cool , garnicht mitbekommen

  • Higgy schrieb:
    Cool , garnicht mitbekommen
    SERA macht manche schöne Dinge, die die meisten Leute gar nicht mitbekommen, weil sie mit schimpfen über die böse EASA beschäftigt sind ;-) 

    Wobei die TMG in UL-Stundenzählung nicht von SERA kommt, sondern seit Einführung von SERA in den deutschen LuftVG stehen (hier LuftPersV §45 (2))

  • Meine Frau und ich haben vor etwa 4 Jahren von Motorsegler (Falke, Dimona) auf UL (FK9ELA) umgeschult. Den UL-Schein hielten wir recht schnell in der Hand, aber das bedeutet nichts. Ein UL verhält sich ganz anders als eine schwere Motormaschine oder ein Motorsegler. Es ist empfindlicher in Bezug auf Böen und es lauern allerlei Gefahren - Bugradlandung - schiebende Landung usw.

    Wir haben nach Scheinerhalt nochmals 30 Stunden Schulung mit Fluglehrer dazu gebucht. Wenn man jung ist, dann ist das vielleicht nicht in diesem Umfang nötig, doch bei uns muß ich sagen es war gut angelegtes Geld. 

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Lasst Ihr Euch bei Überlandflügen von FIS begleiten?

Ja, immer!
43.4 %
Ja, unregelmäßig!
29.8 %
Ja, aber nur selten!
15.6 %
Nein, nie!
11.2 %
Stimmen: 205 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 23 Besucher online, davon 4 Mitglieder und 19 Gäste.


Mitglieder online:
Flugtraum  driver57  eddie_fr  Pascal Suter 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS