zum LAPL über PPL-N

Forum - Umschulung & andere Lizenzen



  • Heute früh war ich mal wieder bei
    meinem Fliegerdoktor zur Erneuerung meines Medical. Wir kamen ins
    Plaudern über die aktuelle Situation, über das zukünftige Medical
    und über das, was zum künftigen LAPL so langsam durchsickert. Er
    war natürlich nicht so begeistert davon, daß es künftig das
    Hausarztmodell geben soll.


    Die Würfel sind ja quasi gefallen,
    denn Kommentierungen gibt es nicht mehr. Nach dem, was das
    Fliegermagazin in der Mai-Ausgabe schreibt, wird es difinitiv eine
    LSA Klassen basierend auf den US Vorgaben geben. Allerdings mit
    leichen Abweichungen zum US Vorbild. Die künftige CS-LSA wird in der
    ELA 1 ihr zu Hause finden und folgende Eckpunkte haben: 600kg
    maximales Abfluggewicht (für Wasserflugzeuge 650kg),
    Verstellpropeller und Einziehfahrwerk sind erlaubt, keine
    Geschwindigkeitsbegrenzung, Stallspeed wie in USA 45 kts (aber mit
    Klappen), Motor und Propeller müssen nicht zertifiziert sein.


    Die notwendige Lizenz wird der LAPL
    (Light Aircraft Pilot License). Wer einen PPL-A oder PPL-N hat,
    bekommt den in den LAPL umgeschrieben. ULer müssen für den Umstieg
    noch einmal 15 Flugstunden machen. Fußgänger werden künftig 30
    Flugstunden als Minimum machen müssen.



    Ergo: da für den PPL-N nur mindestens
    7 Flugstunden vom ULer verlangt werden, würde sich der PPL-N lohnen,
    um dadurch am preiswertesten an den LAPL zu kommen.



    Gruß

    Achim

  • Hallo Achim,

    bin ganz neu im Forum. 
    Du schreibst, dass ULer bei dem Umstieg zu LAPL 15 Flugstunden absolvieren müssen.
    Weißt du auch, ob man zusätzliche Theorie machen muss? 
    Bisher habe ich dazu nichts erfahren ...
    Ist die Flugerfahrung in irgendeiner Weise relevant für den Umstieg?

    Bringt der Umstieg auf PPL-N und dann auf LAPL irgendwelchen Nachteile (z.B. zusätzliche Theoriestunden)?


    liebe Grüße

    pompax

    PS. konnte meine Flugschule nicht auswählen, weil sie nicht in der Liste vorhanden war
  • pompax schrieb:
    PS. konnte meine Flugschule nicht auswählen, weil sie nicht in der Liste vorhanden war
    Einfach im Menü auf "Flugschulen" und dann auf "Neue Flugschule hinzufügen" klicken :)
  • sukram schrieb:
    pompax schrieb:
    PS. konnte meine Flugschule nicht auswählen, weil sie nicht in der Liste vorhanden war
    Einfach im Menü auf "Flugschulen" und dann auf "Neue Flugschule hinzufügen" klicken :)

    danke für den Hinweis

    pompax
  • pompax schrieb:

    ... Du schreibst, dass ULer bei dem Umstieg zu LAPL 15 Flugstunden absolvieren müssen.
    Weißt du auch, ob man zusätzliche Theorie machen muss?
    Bisher habe ich dazu nichts erfahren ...

    Ist die Flugerfahrung in irgendeiner Weise relevant für den Umstieg?

    Bringt der Umstieg auf PPL-N und dann auf LAPL irgendwelchen Nachteile (z.B. zusätzliche Theoriestunden)?
    ...
    Ich könnte Dir darauf nur mit einer persönlichen Einschätzung antworten, weil nichts offizielles bisher zu haben ist. Und meine Einschätzung ist subjektiv und deckt sich garantiert nicht mit der Einschätzung einiger Anderer hier. Darüber zu streiten lohnt auch nicht. Also empfehle ich geduldig zu bleiben. Zeit, seine eigenen Rückschlüsse zu ziehen und zu handeln, wird sicherlich noch ausreichend bleiben.

    Wie gesagt, das Fliegermagazin hat vorab einige wenige Eckpunkte veröffentlicht. Ich halte die zwar für seriös, aber nicht für fehlerlos.


    Gruß
    Achim
  • Mich würde Deine Einschätzung interessieren @Achim
  • Sind LAPL und LPL zwei verschiedene Lizenzen?
  • Light Aircraft Pilot License (LAPL) ist die neue Name von Leisure Pilot License (LPL).
    Gruß
  • Danke!
    An den max. 2t MTOW des LPLs ändert sich durch die Umbenennung aber nichts, oder?Denn das fand ich beim LPL-Konzept am besten: Europaweit bis 2to und vier Personen fliegen.
    Ich bin mal gespannt, was da auf uns zukommt.


    Der Name hat sich also geändert. Ansonsten bleibt das Konzept beim Alten. Damit bleibt der LAPL-Erwerb für SPL-Inhaber üben den PPL-N-Umweg sehr attraktiv.
  • Grundsätzlich interessiere ich mich schon für die Erweiterung auf PPL-N. Mich schreckt aber die theoretische Prüfung ein wenig ab und dabei insbesondere Wetterkunde. Im Land Brandenburg muss man ja die komplette Prüfung machen. Wie sieht das in den anderen Bundesländern aus, insbesondere in Niedersachsen?
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.5 %
Immer!
32.4 %
Hin und wieder!
16.4 %
Nie!
9.2 %
Eher selten!
7.6 %
Stimmen: 238 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 28 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 26 Gäste.


Mitglieder online:
ange12lo  wolfgang w 

Anzeige: EasyVFR