Wie sind SPL und LAPL gekoppelt?

Forum - Umschulung & andere Lizenzen
  • @flynn

    Glückwunsch! Mit der Begründung auf alle Fälle die richtige Entscheidung.

    Falls es später doch mal mehr sein sollte: Die Theorie zu wiederholen kann ganz nützlich sein und in der Praxis kommst Du dann eher mit den Pflichtstunden aus.

    VG

    Thomas

  • Vielleicht nochmal ein interessanter Link zu dem Thema: BFU Bericht

    Wer beides (E + M)  fliegen will, sollte sich, meiner Meinung nach, mit beiden Flugzeug Kategorien intensiv (Starts/Stunden = Kosten + Zeit + viel gutes Wetter) beschäftigen!

    Gruß,
    Roman.

  • (obsolet)
  • @tim17

    Danke für den Hinweis, ist korrigiert :-)

    Gruß,
    Roman.

  • Smackopa schrieb:
    Wer beides (E + M)  fliegen will, sollte sich, meiner Meinung nach, mit beiden Flugzeug Kategorien intensiv (Starts/Stunden = Kosten + Zeit + viel gutes Wetter) beschäftigen!
    Was meinst du denn ist an Zeit nötig, um z.B. eine Katana und eine WT-9 abwechselnd zu fliegen?

    Ich verstehe ehrlich gesagt überhaupt nicht, warum da so ein Wirbel drum gemacht wird. Die WT-9 ist hibbeliger, gleitet viel besser, also muss man bzgl. der Geschwindigkeitsänderungen bei Annäherung an den Platz und in der Platzrunde vorausschauender agieren und am Knüppel etwas unterschiedlich starke Ausschläge haben, aber wenn man nach Flughandbuch fliegt und eine ordentliche Einweisung bekommt, sollte man nach ein paar Platzrunden mit beiden problemlos zurecht kommen.
    @Chris_EDNC : Ich weiß du bist früher auch Katana geflogen, wie siehst du die Unterschiede zu deiner P96 oder jetzt zu deiner CT?

    Ich finde den Unterschied von Katana zu C 172 deutlich stärker als zwischen Katana zu P96 oder WT-9.
    Vermutlich wird auch der Unterschied zwischen einer C22 und einer WT-9 größer sein als zwischen Katana und WT-9.
    Meiner Meinung nach gibt es innerhalb von M und innerhalb von E so deutlich unterschiedliche Flugzeuge, dass es keinen Sinn macht bei der "In Übung Haltung" einfach zwischen M und E zu unterscheiden, sondern auf die einzelnen Flieger zu schauen.

    Da der Thread Ersteller kein Interesse an Vereinsmeierei hat, brauche ich wohl nicht zu schreiben, wie viele Stunden mir mit (relativ) wenig Kosten bereits dieses Jahr durch die Vereinszugehörigkeit ermöglicht wurden.

    Ralf

  • Schnickes schrieb:
    Ich weiß du bist früher auch Katana geflogen, wie siehst du die Unterschiede zu deiner P96 oder jetzt zu deiner CT?
    Die Katana war meine Schulmaschine und fuer mich damals vollkommen ok. Die 80PS-Version war ziemlich muede und stieg schlecht, die mit 100PS war deutlich besser.

    Spaeter flog ich dann nur noch P96 und nach 2 Jahren stand die Verlängerung des PPL auf dem Programm, also wieder rein in die Kiste. Dabei fiel mir das Querruder als _extrem_ schwergaengig auf, nachdem ich so lange die P96 flog, welche wunderschoen abgestimmte Ruder hat. Das war wirklich unglaublich und ich musste mich da erstmal wieder dran gewoehnen. Gefaellt mir ueberhaupt nicht (mehr).


    Chris

  • OK, nach 2 Jahren erstmalig wieder rein in die Kiste, klar muss man sich dann wieder daran gewöhnen. Aber hätte es Probleme gegeben beide regelmäßig zu fliegen?
  • Nein, kein Problem. Haben viele Charterkunden auch gemacht. Ja gut, eines Tages lag die P96 ohne Fahrwerk im Acker, aber das kann immer passieren. Die war halt biestig, wenn man im Leerlauf den Abfangbogen angesetzt hat, dann sackte die gerne einfach komplett durch und man kam dann zu kurz... Bisschen Gas stehen lassen und alles ist gut.


    Chris

  • Ok, bin vll. auch nicht so der Überflieger, konzentriere mich auf ein Flugzeug, dann fühl ich mich wohl auch bei widrigen Umständen.

    Wenn es nicht gerade um den Kirchturm geht mit laminarem schwachen Wind auf der Bahn und Null Thermik, sitzen die meisten Piloteure in Ihrem Lieblingsflugzeug :-).

    War ja gesten in Strasbourg Neuhof, z.B. Hinflug 5 Frequenzwechsel und 4 Squaks, wenn ich mir vorstell da wär jetzt nur eine andere Funke oder Transponder drin wie gewohnt, da geht es schon los. In Neuhof kam der Wind böig 10-15 kt von 45° von rechts, wenn Du da das Gerät unter Dir nicht gut kennst ist das alles kein Spaß mehr. Beim Abflug war der Wind 15-20kt, nach dem Abheben bis 100 ft AGLwar es echt Rotor mäßig, aber meine FK14 und ich sind ein eingeschweißtes Team, da lachen wir drüber :-)

    Und ich fliege 95% echt Single Pilot, ohne Gast oder Fußgänger Gast. Wenn natürlich einer neben dran sitzt der das Gerät gut beherrscht, vll. sogar FI, dann geht auch mit einem nicht so geläufigen Muster was, ist aber nicht mein Stil :-).

    Und immer nur Kirchturm mit Wind auf der Bahn ist mir zu langweilig!

    Gruß,
    Roman.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Navigations-App nutzt Ihr im Cockpit

SkyDemon
51.9 %
VFRnav
18.5 %
Ich nutze eine andere App
17.3 %
Ich nutze gar keine App
5.4 %
EasyVFR
5 %
ForeFlight
1.9 %
Stimmen: 260 | Diskussion (45)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 58 Besucher online, davon 1 Mitglied und 57 Gäste.


Mitglieder online:
danzen 

Anzeige: Pocket FMS