Wie sind SPL und LAPL gekoppelt?

Forum - Umschulung & andere Lizenzen
  • 4 sitzig  ja, ja, wieder so ein Mythos.   Ist ja theoretisch alles möglich. Jetzt wieder die Praxis.  Eine Flugstunde für eine vollwertige Maschine die legal 4 Personen zwischen 70 und 80 KG mitnehmen kann, vielleicht auch noch eine Tasche Gebäck, kostet  so um die€400 / Std.  (Mit  wieviel wollen die Mitflieger sich dann  beteiligen ? fliegen ja, zahlen meistens nein)  Die anderen können zwar 4 Sitze sind aber bei 3 schon überladen. Und Überladen bei so einem Echo Saurier heißt auch Überlagen. Nicht wie ein UL das mit 600 KG immer noch locker in den Sommer-Himmel schießt. 

    Außerdem will der Charter da mal sehen ob Du die 4 Sitzer Maschine auch beherrschst. Das Handling ist da noch mal eine ganz andere Nummern, kann man mit UL (Trottel  laut und leise) fast nicht vergleichen.  Wieviel €/  Std sind da noch für das Type-Training zu kalkulieren?  Und immer schön im Training bleiben.  

    Die meisten die hier locker schreiben haben schon ein bisschen mehr  Kohle als der Durchschnitt zur Verfügung oder auch ein besonderes Verhältnis zum Hobby. 

    Das gilt aber nicht für 80 bis 90 % der Anfänger . 

    Klar gibt es ( noch) keinen easy Upgrade von SPL auf LAPL oder PPL A in BRD . ( Schaun mer mal wie lange noch....) 

    Aber wenn ich wirklich zu den 10 % gehöre die das Fliegen  dann als DAS ultimative Hobby  betreiben und bezahlen können  dann gehe ich halt in ein nach ein paar Jahren in so einen hier beschriebenen billig Verein und mach halt den LAPL noch. 

    Die paar Kreutzen mit Peters SW  auswendig gelernt und  mal eine Navi Aufgabe bekommen ich mit der vielen Erfahrung dann locker hin.  Und ab der 10 Stunde fliege ich mit Flugauftrag im Echo sowieso alleine rum.   Nichts anderes als Charter eben.  Was soll mir der FI auch beibringen nach der vielen UL Flugerfahrung? 

    Ich sehe da gar nicht so den großen Verlust wenn man dann doch sich später entscheidet noch LAPL oder PPL nachzuholen. 

    Für die Meisten bleibt es beim realistischen UL.  

    QDM 

  • So ein Blödsinn.

    Eine Archer III mit 4x80kg besetzt, 25kg Gepäck kann Sprit für 1,5h plus 30min Reserve  mitnehmen. Kostet im Verein ca. 140€/h.

    Wenn man keine Ahnung hat,....

  • QDM schrieb:
    Für die Meisten bleibt es beim realistischen UL. 
    So sehe ich das auch. Ich habe im Kreis der Arbeitskollegen zwei Personen, die auch unbedingt fliegen wollen. Aber dann soll es auch gleich die 4-sitzige Maschine sein, auf das man Frau und beide Kinder mitnehmen kann. Tja, die erzählen mir schon seit 2 bzw. 3 Jahren, daß sie das machen wollen. Bisher haben sie es nicht einmal zur ersten Flugstunde gebracht. Da wird das dann nämlich doch zu teuer.

    Inzw. kommen sie auch so langsam auf den Drops, daß es doch evtl. besser wäre mit dem 2-sitzer (UL) zu fliegen anstatt vom 4-sitzer zu träumen.

  • Unser Verein hat eine Robin DR 400. Vollgetankt (190l für 4 Stunden plus 45 min. Reserve) bleiben noch 334 kg für Personen sowie deren Kleidung und Gepäck.

    VG

    Thomas

  • Ok Thomas, 

    dann mal  Butter bei die Fisch.

    Was kostet die Robin unter Vollkostenbetrachtung.  Also auch die Pflichtstunden, bis ich sie fliegen darf ? Wahrscheinlich wenn ich heute bei Euch als völliger Beginner (hypothetisch ohne Flugerfahrung und darum geht es ) neu  anfange und einen PPL bei Euch mache. Schätze in ca 2 Jahren kann ich sie buchen.  Aus der Mitte von Deutschland ( Euer Platz)  will ich mal an die Küste mit meinen Freunden( nicht Personen aus dem Verein) oder meinen Kindern ( das ist so ein typischer Grund für 4 Sitzer ) .  Schätze so 6 Stunden werde ich kalkulieren.  Bekomme ich die Robin  dann im Sommer auch bei schönem Wetter über das ganze  Wochenende überhaupt ? Was muß ich bezahlen? ( Auch wieder Vollkostenbertrachtung) 

    Wenn ich dem befreundeten Pärchen dasich mitnehmen will  erkläre sie sollen mal mit Übernachtung/ Essen / sonstiges  so einen > Tausender mitbringen ist die Euphorie schon geringer.  

    Ich schätze Robin wird doch im Verein zum Schleppen gebraucht. Da laufen die doch Sturm wenn ich da mit meinen drei Freunden sie einfach über ein ganzes verlängertes Wochenende für 6 Stunden reservieren will.  

    Bitte mal in die Aufzeichnungen der Buchungsliste für letztes Jahr reinschauen. Wie oft hat das einer gemacht ?Ich meine nicht den Vereins-Ausflug sondern wann und wie oft hat ein Vereinsmitglied sie privat mit 4 Personen für sich gebucht.

    Aha, selten. Natürlich kann man auch mal einen Tagesausflug mit 4 Personen mit einer Chartermaschine realisieren, aber dann fliegen da die Vereinsmitglieder zusammen rum auf den jährlichen Events, wechseln sich ab  oder ein alter Hase der sonst kein anderes Hobby hat , oder der FI der billiger an den Flieger kommt.  So sieht es doch aus. 

    Weiteres Szenario, sehr realistisch:  Kleiner Rundflug mit Freunden oder zum Nachbarplatz. OK , da wäre es nett wenn noch vielleicht ein Dritter oder Vierter mit einsteigen könnte. Stimmt . Aber frag mal ob da einer sich an den Kosten beteiligen will? 

    Dann fliege ich eben mit dem UL zwei mal.  Meistens hat man doch üblicher Weise einen Vereinskameraden  oder einen Freund oder seine Frau dabei. Oder nix.  

    Die Masse fliegt zweisitzig.

    Ich will ja auch niemand abhalten von irgend einem Schein. Meinetwegen alle Optionen inklusiv  IFR für alle ( hätte ich auch gerne).  Aber ich empfehle zwei Punkte  vor der Beginn einer Ausbildung zu prüfen. Wie sieht mein Portemonnaie aus ? Was wird in meiner Nähe bezahlbar und verfügbar angeboten. ( klar und mögen muss ich die dort auch) 

    QDM 

  • Guten Morgen,

    in der Argumentation fehlen mir noch Aspekte:

    -Umweltbilanz:

    Avgas (bleihaltig) ist definitiv belastend und vor allen benötigt so ein Motor deutlich mehr Sprit pro echt belegten Sitz als Rotax

    -Aging Aircrafts

    E-Flieger sind im Durchschnitt deutlich älter als UL und damit stellen damit ein statistisch höherer Sicherheitsrisiko dar (Stichwort Materialermüdung) und wird in den Nächsten Jahren viele Flugzeuge am Ende der Lebenszeit in die Entsorgung überführen. Die bis dahin anstehenden höheren Wartungskosten sind ebenfalls kontrahär zur Umweltbilanz

    -Unabhängigkeit im Handel

    E-Flieger haben häufig einen höheren Ausrüstungsanteil an nicht europäischen Equipment....

    ...und nun mal im Ernst: Wird das gerade nicht ein wenig emotional diskutiert? Sind doch alle wesentlichen Fakten ausgetauscht

    Hab eigentlich gedacht, das die vielen Pauschalplätze Geschichte sind, hat so ein bisschen was von der Steinzeitdiskusion zur Zeiten des UL Beginn.

  • Zurück zum Ursprung meiner Frage soll ich direkt die SPL machen? Oder den LAPL + SPL um UL zu fliegen mir aber gleichzeitig die Option offen halt mich fliegerisch weiterentwickeln zu können ohne bei Null anfangen müssen. Nach dem ich heute einen Schnupperflug hatte kann ich sagen das die SPL für mich die richtige Entscheidung ist. Sie entspricht meinem Portemonnaie und dem was ich mit Fliegen verbinde. Das sind Freiheit und Unabhängigkeit. Und UL′s kommen da an meinen Traum deutlich näher dran als z.B. mit einer Circus sich vom Autopiloten nach Spanien fliegen zu lassen. Die Option darauf hat auch ihren Reiz, aber mit einer kleinen Maschine irgendwo in der Walachei zu landen und sich eine Wurst zu grillen gefällt mir viel besser. Oft schwingt ja das Gefühl mit das eine SPL eine halbherzige Sache ist und nur der PPL das ist was Zählt; sieht man nicht zuletzt an diesem Thread. Ich für meinen Teil kann nach dem heutigen Flug sagen das die Komplexität auch so schon groß genug ist. Und ich hatte nicht das Gefühl in einem Luftsportgerät zu sitzen, sondern in einem vollwertigen Flugzeug. In den nächsten Tagen geht es zum Fliegerarzt und dann ab in die Luft.

  • Du hast die Frage fuer Dich bereits beantwortet... Wenn Du schon jetzt fuer alle Zukunft ausschliessen kannst, dass z.B. 4-Sitzig mal ein Wunsch waere, ist der SPL die richtige Wahl.

    Chris

  • Hi Flynn,

    sehr cool, alles richtig gemacht :-)

    Un nun viel Erfolg und vor allem viel Spaß, berichte doch wie es bei dir weiter voran geht.

    Grüße

    Jens

  • @flynn

    Aus meiner Sicht die genau die richtige Entscheidung. Viel Spaß beim Fliegen.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
82 %
Nein
18 %
Stimmen: 150 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 64 Besucher online, davon 4 Mitglieder und 60 Gäste.


Mitglieder online:
Johnny3011  ronnski  raller  Heli 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS