UL Lizenz in den USA nutzen

Forum - Umschulung & andere Lizenzen
  • Moin, habe Dir PM gesendet wie Du für einen vollen US PPL die SPL Stunden angerechnet bekommen kannst. Habe das selber so gemacht ohne vorher einen deutschen PPL zu haben.
  • Moin, habe Dir PM gesendet wie Du für einen vollen US PPL die SPL Stunden angerechnet bekommen kannst. Habe das selber so gemacht ohne vorher einen deutschen PPL zu haben.
    Wäre klasse, wenn du das für alle sichtbar hier posten würdest - es gibt sicherlich noch andere, die gern von deiner Erfahrung profitieren würden!
  • ...ja, würde mich auch interessieren !
  • Du brauchst dafür einen US Fluglehrer der dir die Stunden bestätigt.
    Das machen die US Flugschulen aber in der Regel nicht, das sie das volle Paket inklusive Theorie verkaufen wollen, und auch gar nicht wissen wie man das formal machen muss (UL Stunden).
    In USA muss für die Anmeldung bei der FAA alles 100% sauber vorbereitet sein. Dagegen ist der deutsche Amtsschimmel ein Minipony dagegen. Ich kenne einen deutschen Fluglehrer mit US Registrierung der 4-6 mal pro Jahr mit deutschen Piloten rüberfliegt (Hat dort eigene Maschine) und in 14 Tagen die Leute durch die (sehr anspruchsvolle) US Prüfung bringt und alles optimal vorbereitet. Ich (und alle meine Kumpels die das auch gemacht haben), hatten nur gute Erfahrung. Der Mann ist auch einer der besten Fluglehrer die ich je kennegelernt habe (auch preislich sehr fair). Kann ich beurteilen, da ich öfter mir in USA Maschinen bei Flugschulen miete und da mitbekomme, was die ausländischen Flugschüler dafür abdrücken müssen.
    Habe aber selber keine kommerziellen Vorteile daran, kann gerne per PM bei Bedarf seine Email Adresse weitergeben. Dann könnt Ihr ja selber nachfragen.
  • ...sehr interessiert, bitte PN, vielen Dank !
  • Das sowas gehen soll, kann ich mir grad schwer vorstellen. Auf diesem Wege waere es nach anschliessender Umschreibung ohne weiteres moeglich, hier den PPL zu bekommen...

    Aber ja, die Wege des Herrn sind unergruendlich.


    Chris
  • Hi Oliver,

    an der Adresse wäre ich auch interessiert.

    Gruss
    Gerd
  • Chris_EDNC.....Das sowas gehen soll, kann ich mir grad schwer vorstellen....
    Ne discere cessa

  • Die deutschen SPL Stunden werden in den USA bei der Ausbildung zum US PPL komplett anerkannt. Das wurde aber hier schon mehrfach erwähnt. Einzige Voraussetzung ist ein ordentlich geführtes Flugbuch (am besten auf englisch wenn man so etwas vor hat) und das es sich dei dem UL um ein 3-achs gesteuertes handeln muss. Mann muss dann aber trotzdem noch so lange fliegen bis man sich im US Luftraum auskennt, mit der Maschine Vertraut ist, die Sonderstunden u.s.w. Es wird nur nicht mehr auf die Mindeststunden gepocht. Auch kann man den US PPL danach hier anerkennen lassen oder einfach N-registrierte Maschinen chartern.
  • Hallo,

    ich habe einen US Sportpiloten (Light Sport) Schein und würde gerne wissen ob man den in einen deutschen Flugschein übertragen kann und was da der Aufwandt ist?!

    Im übrigen habe ich recht unterschiedliche Erfahrungen in den USA mit einem US Pilotenschein gemacht, viele Flugschulen verleihen nur an US Staatsbürger und bevor man auch nur eine Flugstunde nehmen darf stehen Fingerabdrücke und TSA Backgroundcheck an. Vorsicht vorm einfach Flugstunden nehmen!!!

    Hoffe mir kann Jemand weiterhelfen, eventuell mit ähnlichen Erfahrungen.



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Anzeige: Skymap
Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.9 %
Nein
32.4 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
8.6 %
Ja, unabhängig von den Kosten
7.9 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
7.2 %
Stimmen: 139 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 29 Besucher online, davon 1 Mitglied und 28 Gäste.


Mitglieder online:
triple-delta 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS