Einführung einer Cooldown-Funktion

Forum - Vorschläge & Ideen
  • Hi zusammen,

    mittlerweile haben sich leider einige User bei mir gemeldet und um Löschung gebeten. Dieser Bitte bin ich selbstverständlich nachgekommen. Ich denke, dass sich jeder selbst ausmalen kann, wem wir das zu verdanken haben. Um den Diskussionsfluss in Zukunft ein wenig in den Griff zu bekommen und genau diese User auf ihr Fehlverhalten aufmerksam zu machen, werden wir in den nächsten Tagen ein sogenanntes Cooldown-System einführen.

    Mit einem Cooldown ist ein Einloggen und damit das Mitmachen für den jeweiligen User über einen bestimmten Zeitraum nicht mehr möglich. Der Cooldown ist also nichts anderes als eine temporäre Sperre. Dieser Cooldown erstreckt sich je nach Anzahl der vergangenen Verstöße (die übrigens nicht zurückgesetzt werden können und fortwährend gezählt werden) über folgende Zeiträume:

    • Cooldown Nr. 1 – Sperre für 1 Tag
    • Cooldown Nr. 2 – Sperre für 1 Woche
    • Cooldown Nr. 3 – Sperre für 1 Monat
    • Cooldown Nr. 4 – Sperre für 6 Monate
    • Cooldown Nr. 5 – Sperre für 1 Jahr

    Der Cooldown wird ausschließlich durch die Community entschieden. Hierfür werden wir die negativen Bewertungen der jeweiligen Beiträge für den betroffenen User heranziehen und damit ein bereits vorhandenes System aufbohren.

    Sobald ein Beitrag eine bestimmte Anzahl an negativen Bewertungen erhalten hat, wird der User unmittelbar (!) in den Cooldown versetzt. Parallel wird der User samt betroffenem Beitrag automatisch der Administration zur Prüfung vorgelegt. Wir prüfen dann jedoch lediglich und ausschließlich (!), ob es sich hierbei ggf. um einen Missbrauch von Stimmen (z.B. ein öffentlicher Aufruf zum negativen Bewerten) handelt oder nicht. Sollte das nicht der Fall sein, gilt der Cooldown ohne wenn und aber. Die Community entscheidet also. Wir hätten im Missbrauchsfall nur ein theoretisches Vetorecht.

    Um nun möglichst korrekte Meldungen bzw. Stimmen für einen solchen Cooldown zu erhalten, möchten wir die Wählerschaft natürlich nur aus vertrauenswürdigen Usern bilden. Die Vorgehensweise dafür ist zunächst jene, dass User, die bereits einen Cooldown erhalten haben, nicht mehr (also permanent) an der Wahl für Cooldowns anderer User teilnehmen können. Wer einmal einen Cooldown hatte, wird auf dieses System bezogen nie wieder als „wahlberechtigt“ eingestuft. Darüber hinaus müssen Accounts, deren Stimmen berücksichtigt werden, mindestens sechs Monate existieren und mindestens drei Postings beigetragen haben. Cooldowns können nur für aktuelle Beiträge erwirkt werden. Die negativen Bewertungen wirken sich also nur dann für den Autor eines Beitrages aus, wenn der Beitrag nicht älter als sieben Tage ist.

    Das ist zumindest die grundlegende Idee.

    Sofern es Verbesserungsvorschläge gibt, bitte her damit. Es kann immer sein, dass wir einen Gedankenfehler im System haben, den wir natürlich gern vermeiden möchten. Ich bin da absolut auf Eure Hilfe angewiesen, da ich mich ja nun leider relativ spontan mit diesem Unsinn beschäftigen muss.

    Danke für Eure Geduld und Mithilfe.
    Markus

  • Moin Markus,

    ich würde noch eine weitere Sicherheitsschutzschicht einziehen:

    • Während oder nach einem Cooldown kann kein weiterer Cooldown für Beiträge erfolgen, die vor dem ersten Cooldown verfaßt wurden.

    Ansonsten sehe ich nämlich das Problem, daß Rachebewertungen sehr viel Potential bekommen, indem auf einmal alle Beiträge der letzten 7 Tage eines Users negativ bewertet werden, um so von der ersten Stufe des Cooldowns gleich auf die 10. Stufe durchzuschlagen, sollte der User in den letzten 7 Tagen 10 Beiträge verfaßt haben.

    Idee dahinter: Ich kann einen User nicht leiden, dann warte ich ab bis er mehrere Beiträge in einem 7-Tage Zeitraum geschrieben hat und bewerte dann auf einen Schlag alle Beiträge negativ. Durch jeden negativen Beitrag kommt dieser User dann eine Stufe höher in der Cooldown-Rangliste und so könnte es gut sein, daß der erste Cooldown dann gleich 3 Monate dauert.

    Nachtrag:
    Vielleicht wäre es auch sinnvoll eine Diskussion zu eröffnen, in der nur Sukram Schreibrecht hat, in der aufgelistet wird welcher User für wie lange gesperrt wird. Allein nur, damit sich die anderen nicht wundern, wenn jemand auf einmal weg ist.

  • Moin cbk und danke für Dein Feedback!

    cbk schrieb:
    Idee dahinter: Ich kann einen User nicht leiden, dann warte ich ab bis er mehrere Beiträge in einem 7-Tage Zeitraum geschrieben hat und bewerte dann auf einen Schlag alle Beiträge negativ. Durch jeden negativen Beitrag kommt dieser User dann eine Stufe höher in der Cooldown-Rangliste und so könnte es gut sein, daß der erste Cooldown dann gleich 3 Monate dauert.
    Hm, ich weiß was Du meinst. Ist aber eigentlich recht unwahrscheinlich, weil ja mehrere stimmberechtigte User den gleichen Gedanken haben und das zusammen durchziehen müssten. Und das wäre dann als Missbrauch des Systems zu werten. Außerdem: Wenn lediglich ein, zwei oder drei User negativ bewerten, wird dadurch kein Cooldown zustande kommen. Weiter werden ausschließlich negative Stimmen zu einem einzigen Beitrag ausgewertet, nicht aber die insgesamt und sich über mehrere Beiträge erstreckende Stimmanzahl. Ich würde daher folgende Regel vorschlagen:
    • Ein User darf während eines Cooldowns nicht erneut "bestraft" werden
    • Für einen erneuten Cooldown gelten ausschließlich die Beiträge nach (!) dem letzten Cooldown
    cbk schrieb:
    Vielleicht wäre es auch sinnvoll eine Diskussion zu eröffnen, in der nur Sukram Schreibrecht hat, in der aufgelistet wird welcher User für wie lange gesperrt wird. Allein nur, damit sich die anderen nicht wundern, wenn jemand auf einmal weg ist.
    Nein. Du musst verstehen, dass ich darauf komplett keinen Bock habe. Ich versuche hier eine faire Lösung zu finden, die auch zeitlich zu bewältigen und möglichst automatisiert ist. Da werde ich beim besten Willen keine manuellen Liste führen. Man wird als angemeldeter User sehen, ob sich sein Gegenüber im Cooldown befindet oder nicht. Ich werde das in den Beiträgen entsprechend (nichtöffentlich) kennzeichnen. Auf diese Weise muss sich niemand wundern, sondern weiß auf den ersten Blick Bescheid, warum ein User vielleicht gerade nicht in der Lage ist, zu antworten.

    Nutzungsbedingungen und Verhaltenskodex werden natürlich dahingehend angepasst und neu abgefragt. Wer diese nicht akzeptiert, ist ohnehin raus.

  • Moin Markus

    Deine Idee ist gut. Zumindest gehst du so gegen bestimmte User vor, die sie nicht benehmen können.

    Ein Problem, dass ich in diesem Forum weiter sehe sind die off-topic Themen, also Themen die mit der Fliegerei nix zu tun haben. Die Plauderecke, die eigendlich dafür gedacht ist, hat ja fast mehr fliegerische Beiträge als "Allgemeines & Aktuelles".Das sollten wir in den Griff kriegen.

    Ich würde mir einen Mechanismus wünschen, in dem Themen die nicht mit der Fliegerei zu tun haben, entfernt oder verschoben werden. Macht eine "Stänkerecke" auf, und gebt Nutzern die Möglichkeit diese auszublenden.
    Der Engländer hat für Smalltalk die Regel: "No Politics, no Religion, no Sports" - das sollte hier auch durchgesetzt werden.

    Wir haben(/hatten) in dem Forum so viele gute Leute und uns zu vielen fliegerischen Themen sinnvoll ausgetauscht und einiges bewegt. Und wir haben bestimmt einige dazu bewegt sich unserem Hobby anzuschließen oder es zumindest mal auszuprobieren. Es wäre sehr schade, wenn das alles den Bach runtergeht.

    Grüße, der forester

  • forester schrieb:
    Ich würde mir einen Mechanismus wünschen, in dem Themen die nicht mit der Fliegerei zu tun haben, entfernt oder verschoben werden. Macht eine "Stänkerecke" auf, und gebt Nutzern die Möglichkeit diese auszublenden.
    Der Engländer hat für Smalltalk die Regel: "No Politics, no Religion, no Sports" - das sollte hier auch durchgesetzt werden.
    Das würde ich dann gern in einem zweiten Schritt angehen.

    Mir wäre wichtig, zunächst Störenfriede in einen Cooldown zu bekommen und temporär auszuschließen. Danach kann man dann sicherlich in Ruhe "aufräumen". Sehe ich auch als dringend notwendig. Allerdings eher als zweiten Step.

  • sukram schrieb:
    ie Vorgehensweise dafür ist zunächst jene, dass User, die bereits einen Cooldown erhalten haben, nicht mehr (also permanent) an der Wahl für Cooldowns anderer User teilnehmen können. Wer einmal einen Cooldown hatte, wird auf dieses System bezogen nie wieder als „wahlberechtigt“ eingestuft.
    Nicht schlecht Sukram. Um Missbrauch (von dem wir vereinzelt ausgehen können) mit Gruppenbildung zu vermeiden, würde ich keinen permanenten Verlust der Wahlberechtigung vorsehen. Es kommt sonst zur Kannibalisierung untereinander. Manche auf dieser Liste sind dermaßen "verbohrt", dass sie versuchen unliebsame Meinungen mit allen (auch unzulässigen) Mitteln zu eliminieren. Eine virtuelle Endlösung sozusagen. Genau das Gegenteil von dem, was wir wirklich brauchen: Streitkultur und Gelassenheit, aber nicht Klassenkampf oder Meinungsterror. Erst zuhören oder lesen, dann nachdenken (nicht im Affekt zurückschlagen und den Untergang des Abendlandes beschwören) und dann schreiben. Fakten sind gewünscht, nicht Diffamierungen.

    Und in dem Zusammenhang ist Deine Sanktionsliste gut gemeint, aber viel zu lang.  Befristete Sperren sind garnicht so schlecht, aber das reichen sicher auch 3-4 Stufen: 1 Woche, 1 Monat, 1 Jahr. Permanent würde ich ganz weglassen, Menschen können sich auch besinnen und politische Einstellungen und technisches Know How sind nicht deckungsgleich. Auf die wertvollen technischen Beiträge kommt es aber an.

    Meine 2 Cent.

    Lernt endlich Streitkultur!! Bringt Fakten aber keine persönlichen Herabsetzungen.

    Gerd

  • edhs schrieb:
    Menschen können sich auch besinnen und politische Einstellungen und technisches Know How sind nicht deckungsgleich.
    Da gebe ich Dir Recht. Dann schlage ich vor, dass man äquivalent zum Mindestalter des Accounts auch sechs Monate nach dem letzten, eigenen Cooldown sein Stimmrecht zurückerlangt. Klingt eigentlich fair.
    edhs schrieb:
    Und in dem Zusammenhang ist Deine Sanktionsliste gut gemeint, aber viel zu lang.
    Ich werde die mal kürzen. Gefiel mir selbst auch nicht sooo gut.
    Also: siehe oben
    edhs schrieb:
    Permanent würde ich ganz weglassen
    Einverstanden. Also insbesondere auf den bereits zitierten Absatz ("Menschen können sich besinnen" etc.). Das alles sind ja ohnehin Variablen, die man - je nach tatsächlicher Erfahrung in der Praxis - noch anpassen könnte.
  • sukram schrieb:
    Da gebe ich Dir Recht. Dann schlage ich vor, dass man äquivalent zum Mindestalter des Accounts auch sechs Monate nach dem letzten, eigenen Cooldown sein Stimmrecht zurückerlangt. Klingt eigentlich fair.
    Ja, damit ist es rund... 

    Gute Maßnahmen, schade, dass sie nötig sind.

    Arwed

  • Finde ich einen guten Ansatz. Ob das in der Praxis funktioniert, käme auf einen Versuch an. Schön, dass sich etwas tut.

  • Die Idee klingt auf den ersten Blick nicht schlecht. Ich fürchte aber, sie wird nicht funktionieren.

    Begründung: Du schreibst, bei einem verhängten Cooldown soll ein Admin kontrollieren, ob ein Missbrauch, z. B. in Form eines Aufrufs zur negativen Bewertung vorliegt. Sorry, aber ob ein solcher Missbrauch vorliegt, kann ein Admin gar nicht kontrollieren. Denn zu jedem Forum gibt es Parallelstrukturen in Form von WhatsApp-Chats, Mailinglisten oder was auch immer. Da ist es ein leichtes, eine Gruppe gleichgesinnter zusammenzutrommeln um missliebige User hier rauszukicken. Ich bin mir sicher, dass diese Strukturen schon jetzt existieren. Schau dir z.B. den Thread "Freie Foren…" an: Es sind immer dieselben 5-6 User die Beiträge bestimmter anderer User konsequent mit negativen Bewertungen versehen. Teilweise waren diese Nutzer wochenlang nicht aktiv, aber wenn es politisch wird und heiß her geht, sind sie plötzlich wieder da und verteilen rote Daumen. Zufall?

    Ich bin beruflich auch im Online-Business. Daher maße ich mir an, hierzu über gewisse Expertise zu verfügen. Und mit dieser Expertise prognostiziere ich: Wenn die Funktion "Cooldown" so eingeführt wird, regiert hier im Forum innerhalb weniger Wochen der rechte Mob. Denn die Rechtspopulisten mögen nicht die hellsten Köpfe sein, aber gut organisiert sind sie in der Regel.

    Mein Alternativvorschlag: Dieses Forum braucht eine aktive Moderation. Wenn du das aus Zeitgründen selbst nicht leisten kannst oder magst, delegiere diesen Job an 2-3 User, denen du vertraust. Wenn man das auf 2-3 Köpfe verteilt, würde sich der Aufwand sehr in Grenzen halten.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
80.6 %
Nein
19.4 %
Stimmen: 124 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 41 Besucher online, davon 6 Mitglieder und 35 Gäste.


Mitglieder online:
ali-martin52  Maverix  trauntaler  Moskito_Andi  Maraio  Hoppsing 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS