Ul Flugzeug mit Motoren von Modellflugzeug

Forum - Vorschläge & Ideen
  • @Chris

    @QDM

    Könnt ihr nicht gemeinsam irgendwo einen Stammtisch aufmachen? Dann könnten wir hier im Forum von solch hirnlosem Gesülze unbehelligt bleiben.

  • Große Modellmotoren dürften sicherlich locker ausreichen, um ein UL in die Luft zu bringen. Über die Sinnlosigkeit müssen wir wohl nicht weiter sinnieren.

    Die Power haben, sind meist Zweitakter. Von der Qualität her sind sie nicht der Brüller. Über den Kraftstoffverbrauch muss man nicht reden. Vernünftige, haltbare Anlassersysteme? Fehlanzeige.  

    Nach meinem Empfinden haben wir Deutschen eins leider verlernt.

    Und zwar, das "Weglassen" auch ein Konstruktionsprinzip ist.

    Statt sich laufend zu überlegen, wass man alles noch reinklempnern könnte, einfach mal überlegen, wie man Geräte baut, die die Mundwinkel wieder ganz nach oben bringen.

    Schade, dass wir im UL-Bereich langsam aber sicher ähnliche Wege gehen, wie bei Autos oder Motorräder. Wie langweilig sowas dann wird, sieht man jeden Tag auf Deutschlands Straßen.

    Wollen wir das im UL auch haben?

    Bezüglich Vorschriften und Regeln. Davon bin ich auch kein Freund und habe da eine recht eigensinnige Einstellung, die lautet sich einfach nicht erwischen zu lassen.

    Trotzdem ist es so, dass so manche Betätigung der ängstlichen Allgemeinheit nicht zugänglich wäre, ohne das die Sache in irgend einer Form geregelt ist. Das gibt den Meisten Sicherheit, die sie einfach erwarten. Man merkt es daran, dass sobald irgend etwas passiert ist, dass fast jeder nach neuen Vorschriften schreit.

    Irgend ein Kopfwindelträger versucht auszuprobieren, wie weit und wie schnell man mit einem LKW in einen Weihnachtsmarkt hineinfahren kann und schon hat die Betonblockindustrie Hochkonjungtur. Genauso ist es in anderen Bereichen auch. Das Volk ist zufrieden und alles ist gut.

    Leider müssen andere dann wieder darunter leiden und ihre Freiheitsansprüche zurückschrauben und mit dem Stuss leben.

  • Hallo QDM,

    bitte nochmal lesen und verstehen:

    >
    > Welche DEINER Erfindungen sind denn hier schon durch die
    > von dir so oft bejammerte Bürokratie verhindert worden?
    >


    Mir scheint es jedenfalls, dass immer die, die selbst garnichts auf die
    Kette bekommen, immer am lautesten schreien, wie "schlecht hier doch
    die Umstände" seien.
    Die, die etwas auf dem Kasten haben, die "machen" es. Und sie sind auch der Grund
    dafür, dass wir nach wie vor eine der stärksten Volkswirtschaften der Erde sind - und
    auch solche Jammerlappen wie QDM durchgefüttert bekommen...


    BlueSky9

  • Was ist eigentlich mit Euren guten Vorsätzen für das neue Jahr ?

  • 924driver schrieb:
    Leider müssen andere dann wieder darunter leiden und ihre Freiheitsansprüche zurückschrauben und mit dem Stuss leben.
    Was werden da für Freiheitsansprüche zurückgeschraubt? Die Einzeltriebwerks-Geschichte steht seit Anbeginn in den Zulassungskriterien und auch im Musterland Frankreich gibt es keine Multi-Engine UL′s - das hat nichts mit mangelnder Freiheit zu tun, Hirn ist da eher as ausschlaggebende Kriterium. Multi-Engine erfordert eine andere Flugausbildung, andere Reflexe, andere Redundanzen, andere Notfall-Ausbildung ... und zwei oder mehr kleine Triebwerke sind doppelt so anfällig im Flugbetrieb, in der Wartung und ... deffinitiiv ineffizienter und schwerer. Was soll die ganze Diskussion also? Wenn jemand unbedingt mit 20 Modelltriebwerken fliegen will, kann er das doch gerne auch heute bereits machen, ohne in seinen Freiheiten beschnitten zu werden, warum soll das schon wieder solche Grundsatzdiskussionen auslösen? Ach ja, wir sind im ULForum und HOB ist mit von der Partie. Diese Kombination hat immer das Potential für Bodenlosigkeit obwohl ich mich etwas wundere, dass wir noch keinen Nazi-Einfluss thematisch hatten. HOB wird eben auch alt ...

    Frank

  • Nein, das ist eben NICHT so, wie ich vorher bereits geschrieben habe, gibt es genügend Beispiele wo es keine Laständerungen bei Ausfalle eines Triebwerkes gibt !

    Warum dann gleich generell verbieten und nicht wie bei anderen Dingen offen lassen und ggfls Weiterbildung einschieben ?

    Genauso könnte man auch GENERELL für immer und alle Zeit allen UL`s verbieten jemanden mitzunehmen,
    dadurch verändert sich auch das Flugverhalten. Aber nein, das wurde erst mal NICHT GENERELL verboten sondern man darf es irgendwann wenn man genügend Erfahrung hat.

    Warum den Mehrmot-Satz damals mitreingenommen hat weiss ich auch nicht, es ist ja auch nicht mit drin und generell verboten z.B. mit Dieselmotoren zu fliegen, oder blaue Overalls zu tragen.

    Und was hat Frankreich mit uns zu tun ? ? Man kann ja auch nun alle anderen Länder der Welt aufzhlen ( wohl 95% ) die es eben nicht GENERELL von vornherein verbieten.

  • Klar, Higgy, irgendwas gibt es immer, um eine Begründung-Lücke zu explorieren, nur warum soll ein spezialisierter Verband etwas strkturieren, was 99,999% der sonstigen Mitglieder nicht interessiert, überfordert oder technisch belastet, wo durch diese Detaiil-Interessierten sich jederzeit in anderen Umgebungen (OUV) ungestört austoben können? Die Referenz auf Frankreich, weil das ja normalerweise als Mutterland der ungestörten Freiheitsrechte der ULer reklamiert wird, aber bei dem Thema Multi-Mot sind auch die Franzosen eher uninteressiert.

    Zurück zum Kern: Wenn Du sowas realisieren willst, wirst Du es auch hinbekommen. Das ist sehr klar (und interessiert hier eigentlich niemand, weil:...). Darum geht es nicht. Es geht um den Aufreger, dass mal wieder etwas nicht erlaubt sein solll, Erlauben aber irgendwie angesagt ist, Nicht-erlauben ist Schuld der üblichen Verdächtigen und Relevanz interessiert nun wirklich niemand. Beschweren, dass es nicht erlaubt ist, ist viel interesssanter.

    Frank

  • BlueSky9

    ich hätte Dir auch sachlich geantwortet, aber Du musstest ja unbedingt Dich ein bisschen durch Herabwürdigung erhöhen.  

    Geh mal davon aus das ich eher zu unserem Sozialstaat was beisteuere als zu entnehmen.

    Aber vielleicht bist ja der Schmarotzer mit der großen Klappe? 

    QDM 

  • In der LTF-UL von 2003 kann ich kein Verbot von mehreren Antrieben für ULs finden. Frage an die Experten: wo steht denn dieses Verbot. 

  • Ich möchte in diesem Zusammenhang mal auf den Volocopter aus Bruchsal hinweisen. Das Gerät hat eine deutsche UL-Zulassung und deutlich mehr als zwei (18) Motoren. Man sieht also, auch in Deutschland ist mit einer vernünftigen Idee einiges machbar. Man muss es nur wollen und das nötige Durchhaltevermögen haben.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
81.6 %
Nein
18.4 %
Stimmen: 147 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 61 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 58 Gäste.


Mitglieder online:
dmkoe  HansOtto  Heli 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS