Möglichkeiten moderner Wetterprognosen?

Forum - Wetter & Meteorologie
  • Luftsportgeräteführer schrieb:
    Mehr braucht es meiner Ansicht nach zum jetzigen  Zeitpunkt nicht mehr, um den Flug abzublasen.
    Ja, genau...das wollte ich mit dem gestern auch so gesagt haben....das ganze ist so großflächig das eine kleinteilige Bewertung schon nicht mehr wirklich sinnig scheint
  • Grüsse aus Antwerpen... 4h auf leeren Autobahnen. Zug wäre uncool gewesen, mit 70 Kg Kabelrollen  verschiedenster Abmessungen im Gepäck.

  • Gute Wahl mit dem Auto zu fahren :-)
  • @Luftsportgeräteführer

    Zweifellos hast Du all die Kenntnisse die mir fehlen. Jedoch:  Du sagts: - keep it simple, all is at yr fingertips.... gut.   Dann sagst Du auch, da iss son blödes "steuerndes Tief mit Kern über Frankreich", das könnte....
    Sollte man nun besser doch in Meteo tiefer einsteigen (dann weiß man, was das Tief für Folgen haben könnte), oder soll man besser (einfach) die Vorhersagen der Profis angucken? Denn die wissen ja, was das Tief machen könnte/wird, und packen es in die Vorhersagen?   Vermutlich liegt die Wahrheit in der Mitte?
    Bzgl: "mehrere  Quellen, und sich die Beste raussuchen":  ich mach es eher umgekehrt.  Wenn eine sagt: vergiß es, dann vergeß ich es. Ich bin oft nicht geflogen, dann war das wx gut, und ich hab mich geärgert wies Tier.  Zuletzt Dolkosh.
    Ich bin aber noch NIE geflogen, und dann war das wx Kack/gefährlich.
  • Fliegeraas schrieb:

    Bitte sehr:

    Buch "Flugwetter" - Karl Heinz Hack


    Das Bild ist veraltet, das Buch heißt jetzt ′Meteorologie für Piloten′.   Und es gibt einen Sonderpreis für uns hier im Forum, gültig bis 31.7.  Bei Interesse bitte PM.
  • Maraio schrieb:
    Sollte man nun besser doch in Meteo tiefer einsteigen (dann weiß man, was das Tief für Folgen haben könnte), oder soll man besser (einfach) die Vorhersagen der Profis angucken? Denn die wissen ja, was das Tief machen könnte/wird, und packen es in die Vorhersagen?
    Du hast es dir ja eigentlich schon selber super vorbereitet

    Wie gesagt, erstmal den Teil Wetterlage und -entwicklung aus dem DWD Bericht lesen und versuchen auf der Analysekarte das aktuelle Wetter nachzuvollziehen.

    Du hast ja auf der Karte "damals" wunderbar sehen können, dass eine Warmfront von der Kaltfront eingeholt wurde und eine Okklusion sich da ergab...Etwas rechts davon noch eine Konvergenzlinie.

    Ich glaube es reicht da schon zu erkennen, das das ganze etwas großflächig ist und somit irgendwie doof.

    Den Rest  machen die Profi′s mit ihren Wettermodellen

  • Kann es sein, dass "windy" nicht sooo zuverlässig ist!? Eigentlich mag ich es sehr gerne, nutze es sogar am häufigsten. Aber auch mit Premium-Account - ist ja wirklich geschenkt - sollte es jetzt und über Nacht wolkenfrei sein, ist aber laut meinem Fenster total bewölkt.

  • Fliegeraas schrieb:
    ist aber laut meinem Fenster total bewölkt.
    Dann solltest Du vielleicht Dein Fenster mal wieder putzen 😁
  • Ich versuche mich zu bilden....
    Bei annähernd Meereshöhe nimmt der Druck pro 8m Höhe ja um 1 HPa ab.

    Also hab ich zB in Speyer  1013 HPa, bei 300ft=100m MSL.

    Dann fahre ich auf die Kalmit, 600m MSL, deltaH=500m-> deltaP also 62HPa.  Dann würden dort 950 HPa angezeigt. Sicher? Das ist doch noch übler als ein Sturmtief, aber oben ist (auch) Sonne?

    Dann fahre ich noch schnell auf die Zugspitze, 3km MSL, dort wären es dann 700HPa (ist ja nicht linear, hab den Wert in einem Schaubild abgelesen).

    Hä? Selbst für die Kalmit-Leute, fast noch im Flachland,  gäbe es ja garkein  10.- EUR-Barometer, was so niedrigen Druck noch anzeigt!

    Wo ist bitte der Denkfehler?
    Ich hab dann noch beim DWD den Luftdruck Wasserkuppe(oben) mit Bad Kissingen(unten) verglichen, ist so gut wie identisch- wer hätt′s denkt!
    Dann hab ich diesen post noch 2x gelesen und finde den Fehler nicht.
    M.

  • Kein Denkfehler - aber wenn es ums Wetter geht wird der "reduzierte" Luftdruck angegeben, also umgerechnet auf MSL.

    Bei Barometern kann man die Höhe einstellen, um denselben Effekt zu bekommen, damit wird Luftdruck vergleichbar (meistens will man von einem Barometer an der Wand ja nur wissen ob der Luftdruck steigt oder sinkt und den vergleichbaren Wert, nicht den wahren Absolutwert an diesem Ort, der durch die Höhe ganz anders sein kann). Alte analoge Barometer hatten auf der Packung noch einen Höhenbereich angegeben, auf den sie sich einstellen lassen.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie habt Ihr Eure UL-Lizenz erworben?

Ausbildung als Fußgänger
70.6 %
Umschulung von Motorflug
15.3 %
Umschulung von Segelflug
14.1 %
Umschulung von Helikopter
0 %
Stimmen: 85 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 49 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 46 Gäste.


Mitglieder online:
Chris_EDNC  Nordex  b3nn0 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS