Medical- Verlängerung

Forum - Fliegerische Tauglichkeit
  • Super, klasse Sache. 

    Magst du noch sagen ob du ein Klasse 2 Medical hast oder LAPL Medical?

  • LAPL, ich flieg‘ ja nur UL und werde auch dabei bleiben. Macht eine Riesenfreude. 

  • Gerneflieger schrieb:
    Danke für Eure Tipps, hab‘ gerade angerufen und den Termin vereinbart. Soll einfach Brille und Brillenpass mitbringen; der kann gerne vom Optiker sein. Also alles gar nicht so wild wie ich befürchtet hatte…
    Ich frage mich, warum hast Du nicht gleich beim Arzt angerufen und Ihn gefragt wie Er es gerne haben möchte.
  • LAPL, ich flieg‘ ja nur UL und werde auch dabei bleiben. Macht eine Riesenfreude. 

    Dankeschön :-) (Bin gerade mit dem Klasse 2 durch, erwarte aber ähnliches nächste Mal und werde dann fragen)
    Postbote schrieb:
    Ich frage mich, warum hast Du nicht gleich beim Arzt angerufen und Ihn gefragt wie Er es gerne haben möchte.
    ähm, vielleicht weil mehrere Wege nach Rom führen und andere ähnliche Fragen hatten? Oder warum antwortest du derart?

    Übrigens Er kann auch eine Sie sein......

  • Gerneflieger schrieb:
    Danke für Eure Tipps, hab‘ gerade angerufen und den Termin vereinbart. Soll einfach Brille und Brillenpass mitbringen; der kann gerne vom Optiker sein. Also alles gar nicht so wild wie ich befürchtet hatte…
    Ähmm,

    Du schaffst also den "Lesetest" nicht. Fernsicht ist o.k.? Dann reicht nämlich eine Lesebrille vom Grabbeltisch. Such Dir ne passende Stärke aus (i.d.R. 1.0 am Anfang) und mach den Lesetest beim Fliegerarzt noch einmal (mit Brille). Die hast Du dann mitzuführen (2 davon). Ein Optiker oder gar ein Augenarzt für die altersbedingte Weitsichtigkeit ist eher mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    VG

    Hartmut

  • francop schrieb:
    Oder warum antwortest du derart?
    Was soll denn das nun schon wieder? Ich habe übrigens nicht geantwortet sondern eine Frage gestellt.
  • @HSV:

    Hallo Hartmut, die Lesehilfe von der Drogeriekette benutze ich schon seit ein paar Monaten; Fernsicht ist nach meiner eigenen Einschätzung noch unverändert ok. Ich werde es sicherheitshalber genauso machen, wie die Angestellte des Fliegerarztes am Tel. gesagt hat, will einfach dann dort nicht diskutieren müssen und eventuell noch ein 2. Mal hin. Wäre mir zu mühsam. Wird ja mit fortschreitendem Alter eh nicht mehr besser mit den Augen. Bin eher dankbar, dass es bis Ende 50 ohne Brille ging; manche tragen doch schon seit ihrer Kindheit so ein Teil.

    @Postbote: Ich nutze so ein Forum wie hier halt gerne, um vielleicht von den Erfahrungen anderer User zu profitieren und gebe auch meine eigenen dann weiter. Kann ja noch andere- natürlich niemals alle- interessieren…

  • Hmmm, nimm einfach ne Lesebrille. 

    Ich weiß es gibt die Möglichkeit der ärztlichen remote Beratung. Aber so pauschal..... 

    Eine sehhilfe brauchen nicht alle Menschen aus dem gleiche Grund.

    Wenn man sich hier so einige antworten anschaut, könnte man meinen es wird gedacht wenn das medical x Jahre gültig ist, ist es mein Körper auch. 

    Sehe schon vor meinen geistigen Auge, jemand mit Krücken, Augenklappe und Blindenhund der sagt: na klar kann ich fliegen, medical gilt noch 1 Jahr. 

    Wie der Witz über betrunkene. Trägt mich zum Auto ich fahr euch heim. 

  • Gerneflieger schrieb:
    die Lesehilfe von der Drogeriekette benutze ich schon seit ein paar Monaten; Fernsicht ist nach meiner eigenen Einschätzung noch unverändert ok.
    Das habe ich (62) vor ein paar Jahren auch gedacht. Dann schickte mich der Optiker mit einer Testbrille vor die Tür und ließ mich in die Ferne "Testsehen". Das Ergebnis war wirklich erleuchtend. Ich wußte damals nicht, dass mein Blick in die Ferne inzwischen getrübt war. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Mann gewöhnt sich auch an die nachlassenden Fähigkeiten, es ist halt alles subjektiv und relativ...

    Bin seitdem mit einer hochwertigen Gleitsicht unterwegs, eine Normale und eine als Sonnenbrille mit den gleichen Werten. War zwar teuer, aber seitdem habe ich wieder den Durchblick. 

    Ist auch vom Medical unabhängig ein Zugewinn an Lebensqualität.

    Thomas

  • Die meiste Zeit fliegt wahrscheinlich jeder mit (Sonnen)Brille. Eingeschränkte Sehschärfe kann nur ein Augenarzt attestieren, der Optiker refraktioniert natürlich nochmal damit die Brille auch passend hergestellt wird.

    Gleitsicht oder Zeiss Digital (benutze ich) muss man nicht unbedingt doppelt haben. Ich habe eingelassene neodyme und 70% bzw. 80% Sonnengläser dafür. Mit etwas "Luxus" wie Kontrastverstärkung stellt man ganz schnell fest wie gut man vor 30 Jahren mal sehen konnte.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Navigations-App nutzt Ihr im Cockpit

SkyDemon
49 %
VFRnav
20.6 %
Ich nutze eine andere App
19.1 %
EasyVFR
5.7 %
Ich nutze gar keine App
4.6 %
ForeFlight
1 %
Stimmen: 194 | Diskussion (45)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 28 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 26 Gäste.


Mitglieder online:
JPenner  Yoghi333 

Anzeige: Pocket FMS