Hörgeschädigt von Geburt an

Forum - Fliegerische Tauglichkeit
  • Hallo allerseits,

    gerade frische Info vom DULV erhalten:

    Sie können die Ausbildung auf unter 120kg machen. Hat allerdings der Ausbildungsleiter Zweifel an der Tauglichkeit, muss er das dem DULV melden (LuftPersV § 20).

    Ansonsten gilt (nach der Ausbildung) LuftPersV § 45 (1): "Der Inhaber eines Luftfahrerscheins für sonstige Luftsportgeräte darf die Rechte aus dem Luftfahrerschein nicht ausüben, wenn er eine Einschränkung seiner Tauglichkeit feststellt, aus der sich Zweifel an der sicheren Ausübung seiner Rechte ergeben könnten."

    Liebe Grüße

  • shortsbelfast schrieb:
    Nach eigener Recherche, wurden die zentrale flugmedizinische Datenerfassung erst 7 Jahre nach meiner Erstuntersuchung eingeführt wurde, das heißt sie ist nicht in der Datenbank aufgeführt,
    Sehr gut, das macht es ganz erheblich einfacher.

    Von der damaligen Untauglichkeitsdiagnose weiss also nur dieser Arzt, zu dem Du nun ganz sicher nicht gehen wirst. Ich wuerde zu einem Fliegerarzt gehen, aber explizit darauf bestehen, dass das keine Tauglichkeitsuntersuchung sein soll, sondern rein informell nur fuer Dich. Ziel muss sein, dass er Dich nicht "untauglich" schreibt, wenn er der Meinung ist, dass Du es bist.

    Dann je nach Ergebnis entsprechend weiter verfahren.


    Chris

  • Hallo,

    ich erzähl dir mal wie es bei mir war.

    Ich bin auch seit langer Zeit Hörgeschädigt und bin im täglich Leben auf Högeräte angewiesen, diese kompensieren aber alles, so dass ich damit ohne Probleme durchs leben komme.

    Nach langer Zeit Gleitschirmfliegen wollte ich endlich auch motorisiert in die Luft gehen, mein Problem war zu Anfangs auch das Medical, denn die Anforderungen würde ich so nicht schaffen, ich war da sehr verunsichert und hab mich intensiv mit der Thematik beschäftigt.

    Ich habe mein LAPL Medical bekommen, denn da steht irgendwo unter dem Passus Hören sowas wie ein "Discrimination Test" Ich habe somit bescheinigen müssen, dass ich im Cockpit beim fliegen durch meine Hörschwäche keine Einschränkungen habe, dass hat mir eine Flugschule bei einem Überprüfungsflug dann so ausstellen können. Du solltest aber definitiv zu einem Fliegerarzt gehen, der sich mit dem LAPL Medical und deren Anforderungen auskennt, die Erfahrung hab ich gemacht, dass dies oft nicht der Fall ist!

    Ich benutze z.B. im Flieger das BOSE A20 Headset, wo ich mir auch wieder leichter tue, da ich dort weniger Störgeräsuche habe.

    Wenn du noch fragen hast kannst du mich gerne auch per PN anschreiben.

    Schöne Grüße Stefan



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
68.3 %
Selbststudium
31.7 %
Stimmen: 104 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 31 Besucher online, davon 1 Mitglied und 30 Gäste.


Mitglieder online:
hennes 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS