Umfangreiche Nachuntersuchung Medical Klasse 2

Forum - Fliegerische Tauglichkeit
  • Eric schrieb:

    Darüber, bis zu welchem Grad Risiken aus unser aller Leben entfernt werden sollten, lässt sich natürlich wieder vortrefflich diskutieren. Ich bin kein Freund davon, jedem seine persönliche Risiken abzunehmen, aber die obigen Beispiele zeigen, wie schwer es ist, eine Grenze zu ziehen.


    Gruß


    Eric


     


    ..damit kann ich dir nur Recht geben, über Sinn oder Unsinn der Medicalpflicht kann man ja geteilter Meinung sein ;-)


    Gruß,


    Volker

  • Das Medical in der jetzigen Form ist, medizinisch gesehen, völliger Blödsinn!
    Warum?
    Ganz einfach, Ärzte und auch Zahnärzte sind nunmal keine Hellseher, aber genau solche Fähigkeiten müssten sie haben, um einen Piloten für einen in der Zukunft liegenden bestimmten Zeitraum flugtauglich zu befinden. Das ist natürlich völliger Quatsch. Kein Arzt der Welt kann einem Patienten versichern, dass er die nächsten 12, 24 oder 60 Monten nicht ernstlich erkrankt oder dass ein Pilot für diese Zeit flugtauglich bleibt. Besonders interessant ist das für Pilotinnen, da bekanntermaßen eine Schwangerschaft untauglich macht.
    Das einzige was geht, ist jemanden aufgrund der aktuellen Befunde untauglich zu stempeln, aber das ist ja nur ein trauriger Nebeneffekt des Medical und nicht das erklärte Ziel.


    Michael


    PS: Mit der JNP ist es leider nicht viel besser!

  • Eric schrieb:
     Ich fahre nach 5 Gläsern Bier besser Auto und habe auch eine bessere Reaktion als mind. 50% aller über 60-jährigen ohne Alkohol. Trotzdem werde ich "bestraft", indem ich nach 5 Gläsern Bier kein Auto mehr fahren darf.

    Hallo,

    80% aller Autofahrer sind sich sicher, besser zu fahren als der Durchschnitt.

    Das mit dem Alkohol ist ein Klassiker. Die Alkoholgewöhnten/Alkoholkranken mal ausgeklammert, die Selbstwahrnehmung und die objektiven Eigenschaften gehen nach 2.5l Bier (oder 5l, falls du in Bayern lebst) gehörig auseinander. Ich hatte zu Studententagen mal an an einem Test teilgenommen. Da wurden verkehrssicherheitsrelevannte Daten (Reaktionszeiten, motorische Geschwindigkeiten und Genauigkeiten, Wahrnehmungsgrenzen u.s.w. vor und nach (wenn ich mich recht erinnere ein Bier und ein Kurzer) Alkoholgenuss gemessen. Ich war schockiert, wie deutlich sich die Werte verschlechtert haben. Aber ich gehöre wahrscheinlich zu den anderen 50%...

    Zur Nutzlosigkeit des Medicals brauch man aber (glaub ich) keine weiteren Worte verlieren.

    Ulf
  • ranger22 schrieb:
    Eric schrieb:
     Ich fahre nach 5 Gläsern Bier besser Auto und habe auch eine bessere Reaktion als mind. 50% aller über 60-jährigen ohne Alkohol. Trotzdem werde ich "bestraft", indem ich nach 5 Gläsern Bier kein Auto mehr fahren darf.

    Hallo,

    80% aller Autofahrer sind sich sicher, besser zu fahren als der Durchschnitt.

    ...

    Hallo Ulf,

    ich habe absichtlich mich (alkoholisiert) mit einer älteren Verkehrsteilnehmergruppe (nicht alkoholisiert) verglichen, und nicht mit dem Durchschnitt aller Autofahrer. Die älteren Herrschaften nehmen aber genau so am Straßenverkehr teil wie ich.

    Gruß

    Eric

  • Eric schrieb:
    Ich fahre nach 5 Gläsern Bier besser Auto und habe auch eine bessere Reaktion als mind. 50% aller über 60-jährigen ohne Alkohol.

    Solche Spinner mit derart fragwürdigen Selbsteinschätzungen werden durch das Medical ja eben nicht aussortiert! 
    Der beste Beweis dafür, dass das Medical nicht erfüllen kann, was es eigentlich sollte.


    Michael


    PS: Die Dir verbleibenden 7 Jahre sind schnell vorbei und dann biste auch 60!

  • FlyingDentist schrieb:

    ...

    PS: Die Dir verbleibenden 7 Jahre sind schnell vorbei und dann biste auch 60!


    Nur gehöre ich dann zu den anderen 50%, deren Reaktion (nicht alkoholisiert) besser ist als die der unter 60-jährigen (alkoholisiert)!  ;-)


    Eric

  • Darf ich auch mal was sagen?
    Ich freue mich auf die (evtl.) Abschaffung des Medicals. Wieder ein Argument für die UL-Fliegerei. Die ZÜP hat man uns ja auch erspart, obwohl ein UL vorm Reichstag einschlug.
    bb
    hei
  • Achtung: Zwischen diesen beiden Beiträgen liegen mehr als 7 Monate.
  • triple-delta schrieb:
    Darf ich auch mal was sagen?
    Ich freue mich auf die (evtl.) Abschaffung des Medicals. Wieder ein Argument für die UL-Fliegerei. Die ZÜP hat man uns ja auch erspart, obwohl ein UL vorm Reichstag einschlug.
    bb
    hei

    Ja, aber es wäre aber anders gelaufen, wenn er in seinem persönlichen Frust Norman Fosters teure Glaskuppel "verbeult" hätte - anstatt Maulwürfe zu erschrecken oder den Abgeordneten Christian Ströbele, der draußen immer medienwirksam mit seinem Fahrrad umhertanzt, dafür aber nach eigener Aussage keine eMails öffnen kann, sondern diese von seiner Sekretärin ausdrucken lässt.

    Gruß hob

  • Abschaffung des medical für UL - verdammt noch mal, ich habs auch irgendwo gelesen...!? Im Adler finde ich es nicht (mehr) - wo sonst...!?

    OF. 
  • Eher friert die Hoelle zu.


     


    Chris

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.5 %
Immer!
32.4 %
Hin und wieder!
16.4 %
Nie!
9.2 %
Eher selten!
7.6 %
Stimmen: 238 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 29 Besucher online, davon 5 Mitglieder und 24 Gäste.


Mitglieder online:
cylma  hb vom alpenrand  marcom  forester  tty42 

Anzeige: EasyVFR