Dauer einer Konsultation beim LBA

Forum - Fliegerische Tauglichkeit
  • Hallo Leute!

    Bei der letzten Untersuchung beim Fliegerarzt musste er leider meine Unterlagen zum LBA zur Konsultation schicken... :(

    Der Arzt hat mich auch vorher gefragt, ob mir ein LAPL-Medical reicht, in dem Fall hätte ich es sofort bekommen, so meinte er.
    Da ich aber Lehrer bin, brauche ich leider ein Medical mindestens Klasse 2, und deswegen ist das LBA gefragt worden...

    Inzwischen sind etwas 1,5 Monate vergangen, und das LBA hat sich immer noch nicht geäußert.
    Anrufen bringt nichts, denn sie sagen, sie geben Antworten nur per E-Mail. Ich habe bereits zwei E-Mails geschickt, und beide sind selbstverständlich ohne jegliche Antwort geblieben (nicht mal eine automatische Antwort "wir werden uns melden"...). Also, was man vom Beamten erwarten kann, verdammt sie...

    Nun die Frage: hat jemand von euch schon das Pech gehabt, auf das LBA warten zu müssen und kann mir sagen, wie lange es dauern kann?

    Außer die Flüge mit meiner Frau (ein davon musste ich bereits absagen, leider und der nächste in der zweiten Hälfte Mai steht auch in Gefahr), warten 4 Personen auf mich, um den Unterricht fortzusetzen und ich möchte sagen, ob sie noch einige Tage warten müssen, oder gleich einen anderen anderen Lehrer suchen müssen...

    Tausend Dank für eure Hilfe
    Luca

  • wenn du nur UL Lehrer bist, reicht LAPL, Klasse 2 brauchst u nur für den FI(A)

  • philipph schrieb:
    wenn du nur UL Lehrer bist, reicht LAPL, Klasse 2 brauchst u nur für den FI(A)
    Bist du 100% sicher?!? Mir wurde schon bei der Ausbildung als Lehrer gesagt, dass ich mindestens Klasse 2 brauche...

    Aber jedenfalls, jetzt ist es so, dass der Fliegerarzt kein Medical geben kann, bevor eine Antwort vom LBA kommt, nicht mal das LAPL... :(

    Weißt du, wie viel Zeit sich das LBA noch nehmen wird?

  • Ja, da bin ich sicher, ist ein Gerücht, was sich hartnäckig hält.

    Leider ist bei dir das Kind nun in den Brunnen Gefallen, weil ein Rückzieher

    ist nicht möglich. Stell dich mal lieber auf eine längere Bearbeitungszeit ein,

    das LBA ist leider äußerst langsam und du fällst mit der Lizenz auch noch in die

    unterste Stufe der Priorität...

  • philipph schrieb:
    Ja, da bin ich sicher, ist ein Gerücht, was sich hartnäckig hält.
    Mmmm... darf ich fragen, wo du das gelesen hast? Hast du eventuell ein URL, wo das explizit geschrieben wird?
    philipph schrieb:

    Stell dich mal lieber auf eine längere Bearbeitungszeit ein,

    das LBA ist leider äußerst langsam und du fällst mit der Lizenz auch noch in die

    unterste Stufe der Priorität...

    Na toll... kommen noch gute Nachrichten heute oder ist es nur Scheiße?

    Aber im Ernst: was bedeutet "längere Bearbeitungszeit"? Für mich anderhalb Monat ist schon ziemlich lange...
    Bisher habe ich bei keiner Behörde mehr als 3-4 Wochen gewartet...
    Hast du ein Durchschnitt? Nur damit ich mich einrichten kann... "Lang" ist eben ein sehr subjektives Begriff...

    Danke
    Luca

  • Moin Luca,

    die Bearbeitung kann sehr lange dauern, ich kenne Zeiten zwischen drei und sechs Monaten bei Berufspiloten. Es gab auch keine Beschleunigung wegen Dringlichkeit. Zumindest die letzten Jahre war eine Arztstelle im Amt unbesetzt, ob sich das geändert hat weiß ich nicht. Die Frage, welches Medical du brauchst kann dein Verband beantworten. 

    Ich drücke die Daumen

    Raller 

  • Das LAPL-Medical reicht für UL FI definitiv aus!

  • raller schrieb:
    die Bearbeitung kann sehr lange dauern, ich kenne Zeiten zwischen drei und sechs Monaten bei Berufspiloten. Es gab auch keine Beschleunigung wegen Dringlichkeit. Zumindest die letzten Jahre war eine Arztstelle im Amt unbesetzt, ob sich das geändert hat weiß ich nicht. Die Frage, welches Medical du brauchst kann dein Verband beantworten. 
    Das ist eine schreckliche Nachricht... Also es ist auch unser Sommerurlaub in Gefahr...

    Naja, nächstes Mal gar nichts sagen: wenn es für den Flug relevant ist, wird der Arzt selber finden, wenn er nicht findet, dann ist nicht relevant... Klingt zynisch, aber wenn das LBA so macht, dann bleibe ich zynisch...

    Besteht wenigstens die Möglichkeit, die Konsultation abzubrechen und den LAPL zu holen (weil das vom Fliegerarzt entschieden wird)?

    Danke euch
    Luca

  • lucabert schrieb:
    Naja, nächstes Mal gar nichts sagen
    Korrekt!

    Chris

  • Ja, das ist wirklich ärgerlich und da ist finde ich ein Ablauffehler im System.

    Ein Vereinskollege hatte ähnliches erlebt, gutgläubig Klasse 2 angekreuzt (obwohl nur LAPL notwendig) und dann kann der Fliegerarzt wohl leider nicht mehr abbrechen, auch wenn LAPL im Entscheidungsrahmen läge.

    Bei ihm hat das 7 (in Worten: sieben) Monate gedauert, bei einem anderen Fliegerfreund 5. (In beiden Fällen kenne ich aber nun die Aussage zur Dauer und nicht die Details)

    Pilot Frank hatte bei seiner LBA Visite ja vom Leiter eine spannende Aussage, wonach die neuerdings extern auslagern wollen um schneller agieren zu können. Möglicherweise sind die schon soweit.

    Was du noch prüfen könntest: Da du ja auch keine 20 mehr bist hast du vielleicht in deinem Medical zwei Gültigkeitsdaten beeinhaltet: Klasse 2 und LAPL....vielleicht ist der Termin ja noch nicht drüber.

    Meiner Meinung nach kannst du zwar gerade bis zur Konsultation kein neues bekommen, aber das LAPL ist ja (mit der Einschätzung deines Arztes) sehr wohl noch gültig....(da würde ich aber nochmal bei Dok anrufen)

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
35 %
Immer!
32.5 %
Hin und wieder!
15.5 %
Nie!
10.2 %
Eher selten!
6.8 %
Stimmen: 206 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 12 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 10 Gäste.


Mitglieder online:
williweitz  b3nn0 

Anzeige: EasyVFR