ausländische Luftsportgeräte

Forum - Luftrecht
  • francop schrieb:
    Glaube die Konstellation gibt es nicht, im Reisepass kann mitunter nur der Wohnort drin sein (sagt meine Frau)
    Ja, die Frau kennt sich sicherlich sehr gut mit ausländischen Reisepässen.  Eine Kontrollfrage: Ein Deutscher der in D-Land abgemeldet ist, beantragt im Ausland einen D-Perso.

    Zuerst klare Antwort: das geht.

    Was wird er dort als Wohnsitz haben?

    Ich wollte beim Beispiel zeigen, daß durchaus möglich ist, daß der FL einen Dokument vorgezeigt bekommt, wo nicht ersichtlich ist, wo diese Person wohnt. Wird er die Polizei anrufen um zu prüfen, wo diese Person wohnt?

  • Das kommt darauf an ob da noch ein paar Haare rumliegen oder ob schon alle weg sind. Die würden wir dann vielleicht noch spalten.

    Aber vielleicht sind wir gar nicht so blöd, wie manche denken.....

  • Ich verstehe die Diskus

    TPlane schrieb:
    .  Eine Kontrollfrage: Ein Deutscher der in D-Land abgemeldet ist, beantragt im Ausland einen D-Perso.
    Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Wessen Lebensmittelpunkt D-Land ist (>183 Tage Aufenthalt pro Jahr) und ein ausländisch registriertes UL auf deutschem Boden fliegt, begeht eine Straftat. Punkt.
    Das muss einem nicht gefallen.
    Ob das bei einer Kontrolle, bei Meldung eines Dritten, bei einer Luftraumverletzung oder eines Unfalls raus kommt, ist doch völlig unerheblich.
    Ich habe ein ähnliches Problem mit meiner US PPL Lizenz. Ab 22.06.2022 darf ich als wohnhaft in der EU nicht mehr ohne EASA Lizenz "N" registrierte Flugzeuge ín der EU fliegen. Ob das so Rechtens ist (weil ICAO Lizenz), wird seit Jahren diskutiert.
    Das nützt mir aber nichts. Also werde ich die Lizenz dieses Jahr umschreiben. Dann muss ich halt in den sauren Apfel beißen, anstatt mir irgendwelche Szenarien auszudenken eine Straftat zu verschleiern.
  • Hallo @Oliver_K

    ich bin voll bei Dir. Das Rumgeeiere und „man könnte doch auch noch dieses probieren“ wird keiner Prüfung standhalten. Dafür das Risiko einer möglichen Straftat einzugehen, ist sicherlich abzuwägen. Für mich auch nicht ansatzweise eine Option.

    Hatte eben noch mit jemand gesprochen, der 2 Ausweise hat. Er sagte:“Fällt doch sofort auf wenn was passiert, bin hier gemeldet, beim Finanzamt registriert etc. - jede nähere Überprüfung wird mich überführen“

    Die Sache mit dem US PPL ist ja lange bekannt. Deshalb habe ich beide. Durfte sonst mein N registrierte Experimental auch nicht fliegen. Diskutiere auch nicht. Halte mich halt an die Regeln.  Allein die ZÜP Überprüfung würde sich schwierig gestalten wenn ich darlege, dass ich unsere Rechtsordnung nicht akzeptiere.

  • Wie oben geschrieben, es muß auch betrachtet werden. Wer was damit erreichen will. Schon heute flaggen Deutsche aus.  Die Ausländer werden eben gar nicht nach D fliegen. Ich fliege auch gar nicht. Habe nicht den Schein. Aber ich werde hier die Rente beziehen und nur im Ausland ausgeben. Gerade wegen solche Gesetze. Wer da ins .... Apfel beißt?

  • TPlane schrieb:
    Ja, die Frau kennt sich sicherlich sehr gut mit ausländischen Reisepässen
    Sehr gut sogar

    Denke du switched im Szenario hin und her

    Was passiert bei einer Kontrolle auf einem D-Flugplatz wenn UL ist OK, Lizenz ist OK und Personalausweis ist CZ aber ohne Adresse? Weil die Tschechen der Meinung sind, daß dem Ausland aus GDPR -Gründen diese Information nicht zusteht.  

    Die Lizenz kann ja keine deutsche Lizenz sein und die Konstellation mit dem Ausweis könnte ja nur a) CZ Bürger oder b) Bürger dauerhaft im Ausland sein. CZ Bürger oder D Bürger dauerhaft im Ausland ist das doch o.k. ein OK UL zu bewegen

    TPlane schrieb:
    Eine Kontrollfrage: Ein Deutscher der in D-Land abgemeldet ist, beantragt im Ausland einen D-Perso.
    Merkste selbst, oder?  Kontrollfrage: Lebt jemand, der in D-Land abgemeldet ist dauerhaft im D-Land?
    Quax der Bruchpilot schrieb:
    Das kommt darauf an ob da noch ein paar Haare rumliegen oder ob schon alle weg sind. Die würden wir dann vielleicht noch spalten.
    ....und wenn dann das gespaltene Haar Spliss hat,...boah mega komplex
    Oliver_K schrieb:
    Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Wessen Lebensmittelpunkt D-Land ist (>183 Tage Aufenthalt pro Jahr) und ein ausländisch registriertes UL auf deutschem Boden fliegt, begeht eine Straftat. Punkt.
    ....ja, genau, so einfach kann das sein. Vielleicht kann man noch klagen, ob die 183 Tage galten (aber dann wären wir wieder beim Spliss)
    Angel schrieb:
    Das Rumgeeiere und „man könnte doch auch noch dieses probieren“ wird keiner Prüfung standhalten.
    Richtig, wobei der BLA OPS ja nur gesagt hat sie gehen davon aus, dass der Gesetzgeben das als Straftat wertet und den LaLuBe′s Handlungsempfehlungen gegeben....(find die Argumente auch schlüssig, wenn auch das Ergebnis hart)...am Ende wird es einer besser wissen und das vor Gericht geklärt
    TPlane schrieb:
    Wer was damit erreichen will. Schon heute flaggen Deutsche aus.
    Hast Recht, schon heute gibt es eine Menge ausländischer UL′s operiert durch dauerhaft in der BRD lebende Deutsche, Schon lange weisen die Verbände auf den Missstand hin,...aber selten bis nie haben die LaLuBe′s das sanktioniert....bis jetzt

    Also ich wüsste was ich nun täte, wenn...

    TPlane schrieb:
    Die Ausländer werden eben gar nicht nach D fliegen
    Glaube das hat genau null Impact...das werden unsere Nachbarn wie bisher tun, völlig legal und sehr willkommen
    TPlane schrieb:
    Ich fliege auch gar nicht. Habe nicht den Schein. Aber ich werde hier die Rente beziehen und nur im Ausland ausgeben
    Also, ich würde anfangen :-) CZ ist schön und noch schöner von oben
    TPlane schrieb:
    Wer da ins .... Apfel beißt?
    Hmhm ich kaufe ein G und löse: Granatapfel? ;-)
  • Mal ′ne ganz praktische Frage: Wie soll das kontrolliert werden?

    Man nehme einen unkontrollierten Platz, Türme bittet, die Papiere vorzulegen. Also Flugschein, Flugvorbereitung usw. Nirgendwo steht, wo der Wohnsitz ist, Personalausweis darf er nicht kontrollieren und den muss man sowieso nicht mitführen, ebensowenig den Reisepass.

    Stelle ich mir schwierig bis unmöglich vor.


    Chris

  • Genau, Dinge sind erst verboten, wenn man sich erwischen lässt, so lange das nicht passiert kann man machen was man will.

    Gefällt mir total diese Einstellung.

    Sarkasmus-Tags sind selbständig einzusetzen.

    P.S. Ich frage mich sowieso warum hier einige einen Schein zum Fliegen machen/brauchen. Darf sich doch keiner angucken.

  • HansOtto schrieb:
    Ich frage mich sowieso warum hier einige einen Schein zum Fliegen machen/brauchen. Darf sich doch keiner angucken.
    Natürlich muss der bei einem ramp check vorgelegt werden...

    PS: Du solltest dich etwas locker machen. ;)


    Chris

  • francop schrieb:
    Sehr gut sogar

    Wenn Deine Frau sich sehr gut mit ausländischen Reisepässen auskennen würde, würde sie nicht offensichtlichen Unsinn erzählen.

    Beispiel mit D-Perso sollte nur dazu dienen, daß die Ehefrau kein Recht in ihrer Behauptung hat. Keine Adresse eingetragen zu haben geht nicht nur mit CZ-Perso, sondern auch mit D-Perso. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.5 %
Immer!
32.4 %
Hin und wieder!
16.4 %
Nie!
9.2 %
Eher selten!
7.6 %
Stimmen: 238 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 8 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR