An- und Abfluggebühren an vielen Flugplätzen ab 1.9.21

Forum - Luftrecht
  • Parkgebühren für Autos sind in Städten höher wie die Landegebühren.

    Für meist 5 bis 10 eur kann man meist landen u parken.

    So ein Flugplatz muss auch unterhalten werden, egal ob Rasen gemäht od. Betonpiste saniert.

    Ich kenne keinen Flugplatz der im Geld schwimmt.

    Also woher soll das Geld kommen, wenn nicht von landenden Flugzeugen.

    Versteh das rumgejammer grad nicht u wo da Abzocke sein soll auch nicht.

    Aber jedem seine Meinung...

  • Eldim schrieb:
    Versteh das rumgejammer grad nicht u wo da Abzocke sein soll auch nicht.
    Du willst also jetzt insgesamt sechs Beiträge zu dem Thema nicht begreifen? Jedem das seine, aber schön, das du zu dem, was du nicht begriffen hast, auf jeden Fall eine Meinung hast. Frage in die Runde: Ist es wirklich so schwer zu begreifen, dass man früher eine "Landegebühr" hatte, von der alles Mögliche bezahlt wurde. Heute gibt es diese Landegebühr PLUS die Anfluggebühr. Mit der ANFLUGGEBÜHR wird keineswegs Rasen gemäht oder Betonpiste saniert. Die bekommt die DFS für die Aufrechterhaltung eines IFR Flubetriebs, ich ich als VFR Flieger nicht nutzen DARF. Mehr als Entgeld-Verdoppelung für etwas, was ich per Gesetz nicht nutzen darf? 

    "... wo da Abzocke sein soll auch nicht. Aber jedem seine Meinung..."

    Man merkt ganz deutlich, dass du es nicht verstehst. Ist halt so.

  • Naja, Landegebühr kennen wir....wird verstanden und akzeptiert.

    Anfluggebühr an sich ist nun für viele neu und die Frage ist sicher bei einigen: Wofür zahlen?

    Nun gibt es also Plätze, bei denen z.B. ein regionales Interesse besteht IFR Anflüge zu ermöglichen -> Gut für Platz und Region.

    Nachteil: Das BAF kommt um die Ecke und erwartet einen Aerodrome Flight Information Service (AFIS) um aus dem Tower relevante Fluginformationen, meteorologische Informationen, Hinweise zu Navigationshilfen oder mögliche Einschränkungen am Flugplatz zu geben.

    Dummerweise?!? muss das zertifiziert sein und da kommt die DFS ins Spiel um den Service anzubieten, was wiederum kostet und des Betriebsergebniss beeinflusst. Um das zu kompensieren fallen eben die Gebühren an.

    Ursprünglich ist vorgesehen gewesen die Gebühr nur für IFR zu erheben.

    Nun scheint aber auf der Wegstrecke von Absicht zur Umsetzung etwas verkehrt gelaufen zu sein und die Verbände wurden nicht weiter eingebunden. BMVI (<- der Laden mit dem Scheuer als Chef, der mit der Maut und so) hat dann schon die Entscheidung durchgebracht.

    Daraus kann ich ehrlich gesagt wenig Gier der Plätze erkennen, sondern sehe eher meine Meinung über den Scheuerladen bestätigt

  • Moin,

    also mich wundert es ein wenig, daß keiner von Euch mal die Formel nachgerechnet hat denn da kommt ein ganz anderer Betrag raus.

  • ....weil unterschiedliche Gebühren....eins nach §27c und das andere d

  • .... irgendwie verstehe ich nur Bahnhof, weil doch folgendes geschrieben steht:

    Flugsicherungs-An- und Abfluggebühren
    Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH stellt ihren Nutzern die
    Flugsicherungsleistungen über Gebühren in Rechnung (§ 31 b Abs.
    3 LuftVG). Hierbei hat sie trotz ihrer privatrechtlichen Organisationsform
    Verwaltungsrecht anzuwenden.
    Nachstehend werden die grundlegenden Regelungen nochmals
    veröffentlicht.
    1. Allgemeines
    1.1 Für die Inanspruchnahme von Flugsicherungsleistungen durch
    Luftfahrzeuge beim An- und Abflug an den Flughäfen Berlin Brandenburg,
    Bremen, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt/Main,
    Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, Leipzig/Halle, München, Münster/
    Osnabrück, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart werden Gebühren
    erhoben.

    ..... wer von euch landet denn dort ?

    Viele Grüße
    vom Bodenpersonal imUnruhestand
    Ralf


  • Och, schon mal gelegentlich....

    Denke am einfachen erklärt man das indem man zwischen den ganz großen Flughäfen (also denen in deiner Liste), den mittelgroßen (die bisschen IFR anbieten wollen) und den normalen kleinen Flugplätzen & UL Gelände.

    Letztere wird sich nix ändern.

    Bei den ganz großen galt schon immer die Gebühr wie vom Postboten verlinkt (hab aber z.B. aus HH noch nie eine Rechnung gesehen).

    Für die mittelgroßen kommt nun die neue Gebühr.

    Warum die Aufregung? Ursprünglich war geplant und mit den Verbände kommuniziert nur IFR mit der Gebühr zu belegen, allerdings hat Andi′s Laden aus der Sonne kommend anders umgesetzt

  • Ralle schrieb:
    .... irgendwie verstehe ich nur Bahnhof, weil doch folgendes geschrieben steht:
    Das GANZE Ding lesen, vor allem die längere Liste in 1.a  und auch im Hinterkopf behalten, dass das ältere Gebührenmodell bestimmte Services für unter 2mt garnicht erfasst hat. Plötzlich sind Flüge nach Schönhagen (durchaus mein Ziel) erheblich teurer und es kommen damit periodisch welche hinzu. Da gibt es Firmen in Schönhagen, deren wirtschaftliche Existenz hänge davon ab, dass dort jemand hinkommt.

    Mich trifft das hier mit Sylt, Lübeck und Heringsdorf. Das reduziert meine Liste verfügbarer Flugplätze erheblich. Für einige Leute nähert sich der Betrag für Landung, Anflug und Abfertigung den Kosten des Fluges dorthin.

  • Ralle schrieb:
    ..... wer von euch landet denn dort ?
    Darum geht es nicht. Leider muß sich jeder durch den ganzen Text und mehrere dokumente durcharbeiten um es zu finden.

    "Regelungstechnisch werden die Flugplätze eines zweiten Gebührenbereichs nicht zu den Flugplätzen nach § 27d Absatz 1 LuftVG hinzugefügt."

    Es gibt 15 (glaube mittlerweile 16) Internationale Verkehrsflugpläte das zahlt eh jeder die Gebühr

    Hinzu kommen nun 22 weitere die AFIS vorhalten und es war nicht die DFS sondern die oder einige dieser Platzbetreiber die das auch bezahlt bekommen wollen (wonach sie laut EU Richtline auch berechtigt sind). Das sind  irgendwas um 25-30% der gesamt Kosten auf denen sie bisher sitzen (oder wir eh schon irgendwo über die landegebühr indirekt mitbezahlen). tatsächlicher IFR Verkehr an solchen Plätzen ist <10% und bezahlt derzeit nix dafür. 

    Im Grunde kann man also weder der DFS noch der Politik Schuld geben. Auch wenn das Thema nun in Berlin liegt kann es dauern.

    "Eine Evaluierung der Wirkungen des Gesetzes ist zum 31.12.2025 vorgesehen."

    Die AOPA nimmt aber auch ganz schön den Mund voll wenn sie von einer Abwanderung von Schulen und Vereinen spricht. Wird zum einen schwierig weil erstmal muß der Platz auch Platz dafür haben oder Investoren finden die Geld geben um neue hallen zu bauen => das dauert eh in der Umsetzung und wird auch von den Vereinen "zurückverlangt".

    Nicht zu vergessen ist, dass bisher PPL Schulen einen IFR Service am eigenen oder fremden Platz kostenfrei nutzen durften oder genutzt haben.

    Letztlich sollte auch jeder der nun meint naja das kann ja dann der Platz individuell ja entscheiden irrt leider gewaltig. Die zukünftige Verteilung der Gelder bedarf der Zustimmung vom kommunalen Gesellschafter und der Luftfahrtbehörde. Flugplatzentgeld sind genehmigungspflichtig, Nachlässe müsen diskriminierungsfrei gewährt werden.

    => befreiung für Schulungsflüge geht sicher weil viele Landungen

    => ansässige Vereine hoffentlich auch weil Nutzung der zugesagten Infrastruktur und so 

    => mit dem UL nach Emden, WHV, Kiel, Lübeck, Barth, Heringsdorf, Laage in den Urlaub fliegt wohl eher nicht.

    Edit: Sylt, Neubrandendenburg und Schwerin Parchim das sollte dann alles in Küstennähe sein also 10/22



  • Kürzlich an einem niedlichen RMZ- Platz in Nordbayern, Originalton beim obligatorischen Käffchen: " Do kommd ja dann kainer meer, die baar IFR- Fliecher imm Monad bringens doch nedd, do machmer das halld nedd midd unn meldn unns ab vonn dem gannsn Zoich. Mir brauchen`s für unns selber sowieso nedd."

    Dem kann man nicht viel hinzufügen... für mich ist ein UL nach wie vor ein Luft- SPORTGERÄT, wenn das Landen dann bei jeder Landung die eigentliche Landegebühr plus 6 Euronen kostet, betreibe ich diesen Sport halt wie viele andere auch nur noch am Wochenende, wo die zahlreichen kleineren Plätze geöffnet haben. Schont auch meistens die Bereifung bei der Landung. :-)

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Navigations-App nutzt Ihr im Cockpit

SkyDemon
45.2 %
VFRnav
25.8 %
Ich nutze eine andere App
25.8 %
EasyVFR
3.2 %
ForeFlight
0 %
Ich nutze gar keine App
0 %
Stimmen: 31 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 65 Besucher online, davon 4 Mitglieder und 61 Gäste.


Mitglieder online:
r1  b3nn0  Schnickes  loddel 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS