Darf Betankung eines LFZ an einem Flugplatz verboten werden? Flughafen Lübeck

Forum - Luftrecht
  • Steffen_E schrieb:
    Damit ist UL91 eine genauere Mogas-Definition, sprich jedes UL91 ist Mogas, aber Mogas ist nicht 91UL
    👍
  • Hmmm… bin mir jetzt nicht mehr sicher, ob das so alles hinhaut.

    Hinsichtlich des Rotax hab ich schon mal irgendwo gelesen, dass der UL91 verträgt, aber beim ULF-2 mit seinem Citroen-Visa bin ich mir nicht mehr so sicher. Den Visa-Motor gab es im Auto damals in zwei Varianten. Einer brauchte 95 Oktan und der andere sogar 98 Oktan. Welche Modifikationen der Visa im ULF bekommen hat, weiß ich natürlich auch nicht aber aus meiner Laiensicht spricht einiges dafür dass UL91 (mit 91 Oktan) wohl verkehrt gewesen wäre.

    EDIT:

    Nee, hab ROZ und MOZ durcheinandergeworfen. UL91 hat 91 Oktan MOZ (und 96 ROZ), Super 95 E5 eben 95 ROZ...

    Asche auf mein Haupt.

  • ne, die Oktanzahl bei Avgas 91UL ist 91 MOZ.
    Auto Super hat 85 MOZ, SuperPlus 88 MOZ.

    Von daher alles primabestens.

    Die 96, 98, 100 an Tankstellen sind ROZ.

    Interessant wird es nur, wenn man einen Kat im Flugzeug hat. Der könnte Probleme mit Schwefel haben.

  • Mir wird das hier echt zu blöde und ich muss nicht permanent mit den Antworten daran erinnert werden weshalb "UL" so einen schlechten Ruf hat. Gehabt euch wohl, ich bin weg.

  • Was ist denn das jetzt für ne Reaktion?

    Hmmm 🤔

  • mbstar schrieb:
    Was ist denn das jetzt für ne Reaktion?
    würde sagen, jemand der sich nicht unterwerfen will zieht sich in seine gefühlte Realität zurück.

    Reisende soll man nicht aufhalten...

  • WAs ist denn mit dem los?  Hat sich gelöscht und will uns was auch immer damit sagen? 

    Schadet hier keinem . Weg ist eben weg. 

    KAnn man auch die IP sperren das der auch nicht mehr mit anderem Namen rein kommt? 

    QDM 

  • ähm, wer ist den weg?

  • Jemand, der mir wie die dritte Inkarnation eines sattsam bekannten Streithahns vorkam.


    Chris

  • Einen CAT hat mein Flugzeug nicht. Ich habe früher, nicht so oft, aber ab und zu sowohl UL 91 als auch sogar 100LL getankt, ohne Probleme im Flug. Der Motor Citroen V06/665 ist jedoch ausgelegt für bleifreies Automobilbenzin, Verdichtungsverhältnis 8,4:1. Nach 100LL habe ich aber auf den Kerzen dicken Belag entdeckt, so dass ich versuche heute, soweit irgendwie möglich, 100LL vorsichtshalber nicht zu tanken. Daher wollte ich anfangs ausgerechnet UL 91 tanken, der an vielen Flugplätzen gleichwertig zu "MOGAS" angeboten wird, siehe z. B. "MOGAS Karte". Wiederum gibt es Flugmotoren, die für 100LL ausgelegt sind und brauchen dessen hohen Bleianteil zur Schmierung (so habe ich es gehört). Daher sollte man in einem nicht für UL91 ausgelegten Flugmotor nur 100LL verwenden. Nun achten die Tankwarten besonders darauf dass UL91 nur in dafür zugelassene LFZ abgegeben wird. Für mich ist aber umgekehrt, 100LL problematischer, als UL91. Das habe ich alles versucht zu erklären, aber die Handlungsweise der Tankwarte ist offenbar in platzinternen Vorschriften festgelegt, die solche Feinheiten ignorieren. Ob man als PIC per schriftliche Erklärung die Verantwortung für die Wahl der Spritsorte  dem Flughafen abnehmen kann ist ein interessanter Ansatz!

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie habt Ihr Eure UL-Lizenz erworben?

Ausbildung als Fußgänger
70 %
Umschulung von Motorflug
15 %
Umschulung von Segelflug
15 %
Umschulung von Helikopter
0 %
Stimmen: 80 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 40 Besucher online, davon 1 Mitglied und 39 Gäste.


Mitglieder online:
ronnski 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS