Unbeleuchteter Flugplatz bis Sunset oder Bürgerliche Dämmerung?

Forum - Luftrecht
  • Warum muss denn immer alles geregelt sein? Die vorgefundene Situation bestimmt die Natur, die persönliche Erfahrung, das Verkehrsaufkommen, das Equipment des Flugplatz und die Ausrüstung der eigenen Maschine. Wir sind Piloten und entscheiden selber. Meinetwegen soll ruhig irgend ein Staatsanwalt versuchen auf meinen Grabstein zu pinkeln, wenn es schief gegangen ist. Aber, was ich nie verstehen werde, dass gerade die eigenen Leute nach Regeln schreien, die uns immer weiter einschränken. Wenn man mit ner 50 Jahre alten 150er Cessna im Dunkeln fliegen kann, warum dann nicht auch mit einem UL? Der Flieger weiss eh nicht, ob die große Lampe an ist oder nicht.

  • 924driver schrieb:
    Wir sind Piloten und entscheiden selber.
    Der ist gut. >30 Jahre Fliegerei zeigen mir, dass Piloten das zwar tun, aber bei weitem nicht immer mit Fug und Recht. Und schon gar nicht mit Vernunft...
    924driver schrieb:
    Wenn man mit ner 50 Jahre alten 150er Cessna im Dunkeln fliegen kann, warum dann nicht auch mit einem UL?
    Im Prinzip schon, aber Du willst doch mit einem UL eine einfache Zulassungsbasis haben, die günstig durchführbar ist, damit Du günstig fliegen kannst, oder?

    Dann möchtest Du sicher, dass da nicht die Nachweisaufwändungen erhöht werden, um weitere Fähigkeiten der Flugzeuge vorzusehen?

    Und das benötigst Du nunmal, weil eine ganze Menge Dinge in der Bauvorschrift für äquivalente Sicherheit sorgen.

    Und ja, die 150 ist vielleicht schlechter als manches UL, aber sie würde heute auch so nicht mehr in der CS23 landen...

  • Thomas Borchert schrieb:
    In unseren Breiten/Längen endet die bürgerliche Dämmerung etwa 40 Minuten nach SS. In der Handhabung ist es fur mich völlig egal, ob man irgendwo herausfindet, wann SS ist, um dann 30 Minuten zu addieren, oder ob man irgendwo herausfindet, wann die bürgerliche Dämmerung endet. Erstaunlich viele finden letzteres schwieriger. Ich find beides in der gleichen App.
    Mich würde mal interessieren, welche Wettervorbereitung diejenigen einholen...

    Ich bin grundsätzlich ein Freund günstiger Lösungen (nein, kein Billigheimer!) und hier beim DWD stehen die BDE- und BDA-Zeiten ganz unten im GAFOR-Bericht. Direkte Verlinkung auf den Homescreen des Smartphones und schon hat man alles was man braucht auf einen Knopfdruck. :-)

    Gruß Lucky

    Edit: Boah alles "Charlie" - ich glaub, ich muss jetzt dringend Feierabend machen! :-)

  • Steffen_E schrieb:
    Der ist gut. >30 Jahre Fliegerei zeigen mir, dass Piloten das zwar tun, aber bei weitem nicht immer mit Fug und Recht. Und schon gar nicht mit Vernunft...
    Wen wundert′s, wenn wir durch die Überregulierung immer mehr vom eigenständigen Denken abgehalten werden und uns bei jeder Gelegenheit vorgehalten wird, was alles nicht geht. Dass sich Leute immer mehr wie Idioten verhalten, kommt daher, dass sie ständig wie solche behandelt werden.
  • Schnickes schrieb:
    Eben kam bei uns die Frage auf, ob man an einem nicht befeuerten Platz bis Ende der Bürgerlichen Dämmerung landen darf, oder ob bei Sunset Schluss ist.
    Moin,

    ich kenne keinen Flugplatz der bei gutem Wetter zur bürgerlichen Dämmerung so dunkel ist, daß man da nicht mehr anfliegen kann aber hier in den Beiträgen wird mal wieder ein riesen Hype draus gemacht und jetzt sind wir mal wieder wie in jedem 3.Trööt bei der fürchterlichen Überregulierung angelangt.

    Stefan

  • JaRa schrieb:
    Dass sich Leute immer mehr wie Idioten verhalten, kommt daher, dass sie ständig wie solche behandelt werden.
    Seh ich genau andersrum. Aber so was von...
  • Marburg Schönstadt einmal SS+30 und einmal bürgerliche Dämmerung.




  • Warum immer so ein Aufriss in Deutschland. Wenn beim Fliegen etwas schief geht, dann schrotte ich bestenfalls mich selber und evtl. noch den Deppen, der verrückt genug ist zu mir einzusteigen. That`s it.

    Warum also für jeden Mist und Dreck ne Regelung? Es würden ja keine Horden plötzlich losbrechen und plötzlich in der Dunkelheit herumfliegen.

  • Kleiner Beitrag am Rande: es gibt ein AIP Supplement, das sich mit militärischem Nachtflug befasst. Da gibt es ziemlich große Gebiete, die ab SS+30 für uns eventuell tabu sind (Aktivierung per NOTAM ...). Details habe ich mir nicht gemerkt. Bin um die Zeit hoffentlich immer am Boden.

    Gruß Techbär

  • Wen wundert′s, wenn wir durch die Überregulierung immer mehr vom eigenständigen Denken abgehalten werden und uns bei jeder Gelegenheit vorgehalten wird, was alles nicht geht.

    Erstaunlich wenig geregelt - und das ist gut so.

    Unsere Flieger sind Luftsportgeräte und die dürfen alles außer Trudeln, Kunstflug, Nachtflug und Instrumentenflug. Und deshalb bleiben die Zulassungsanforderungen niedrig und der Luftsport billig. Gut so!

    Erstaunlich klare und wenige Regeln.

    Tag ist von morgentlichem Dämmerungsbegin bis abendlichem Dämmerungsende. Danach ist Nacht. Wer NVFR will, kann auf LAPL aufstocken. 

    Klar und einfach.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie habt Ihr Eure UL-Lizenz erworben?

Ausbildung als Fußgänger
70 %
Umschulung von Motorflug
15 %
Umschulung von Segelflug
15 %
Umschulung von Helikopter
0 %
Stimmen: 80 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 39 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS