Luftraum Delta / Charlie

Forum - Luftrecht
  • Die technischen Voraussetzungen zum Fliegen über geschlossenen Wolkendecken sind identisch.
    Und von herrlichen "ON TOP"-Flügen mit ULs wird doch hier immer wieder berichtet.
    - Ab wann ist eine Wolkendecke geschlossen im Sinne des Gesetzestextes?

    Die manchmal zu lesenden Berichte betreffen sehr wahrscheinlich Fluege on top ueber Wolken, wo immer ein Loch vom Dienst in Reichweite ist.


    Chris
  • Chris_EDNC schrieb: Ab wann ist eine Wolkendecke geschlossen im Sinne des Gesetzestextes
    ... bei Verlust der Bodensicht!?!
    Es gibt anscheinend nur diese Analogie, denn eine direkte Definition gibt es m.W. nicht.

    Michael
  • Irgendwo ist ja meisst irgendein kleines Loechlein in Sichtweite. Und wenn nein, wer will einem nachweisen, dass dies nicht der Fall war, oder anders: Wayne interessierts?


    Chris
  • ... bei Verlust der Bodensicht!?!
    Wäre das nicht eher die "Erdsicht" ;-)
  • checklist schrieb: Wäre das nicht eher die "Erdsicht"
    "Europa" hat sich in SERA.5001 für "Bodensicht" entschieden.

    Mindest-Sichtwetterbedingungen für Flugsicht und Abstand von Wolken
    Tabelle S5-1
    Höhenband:
    In und unter 900 m (3 000 ft) über MSL oder 300 m (1 000 ft) über Grund; die größere Höhe ist maßgebend
    Luftraumklasse:
    F G
    Flugsicht:
    5 km
    Abstand von Wolken:
    Frei von Wolken und mit Bodensicht

    Chris_EDNC schrieb: Wayne interessierts?
    Sollte konsequenterweise immer das 2. Posting bei solchen Threads sein!
    Legal, illegal, scheißegal!!

    Michael
  • Sollte konsequenterweise immer das 2. Posting bei solchen Threads sein!
    Legal, illegal, scheißegal!!
    Du haeltst Dich buchstabngetreu an alle (sinnlosen) Vorschriften und Gesetze? Wenn es sowas sinnloses wie dieses Verbot eines on top-Fluges zur Vermeidung eines wesentlich risikoreicheren Flugweges unten im Dreckwetter geht, nur weil die Behoerden ein handelsuebliches GPS nicht als "Flaechennavigationsmittel" anerkennen (guten Morgäääähn!!), ja dann ist vielen sowas scheissegal.


    Chris
  • Chris_EDNC schrieb: Du haeltst Dich buchstabngetreu an alle (sinnlosen) Vorschriften und Gesetze?
    Wahrscheinlich gelingt mir das nicht!
    Es ging dabei ja nicht um eine Entscheidung während eines Fluges, wo Du völlig recht hast, sondern um die prinzipiellen Voraussetzungen: in Charly darf ich nicht rein, aber "On TOP" ist völlig ok??

    Michael
  • Hallo!

    > ...aber "On TOP" ist völlig ok??

    ich denke, da werden gerne zwei Dinge verwechselt...  ;)

    Meiner Meinung nach hat ein UL über einer _geschlossenen_ Wolkendecke
    rein garnichts verloren!
    Unsere Pappdrachen fliegen unter der Voraussetzung: Der Motor kann
    jederzeit ausfallen (Grundprinzip UL) - für Flüge über "geschlossenen
    Wolkendecken" gilt aber (aus dem Kopf zitiert): Der Pilot muss jederzeit i.d.Lage
    sein, seinen Flugweg fortzusetzten...
    Das können wir aber für ein UL schonmal "per Aktenlage" ausschließen.

    Unabhängig davon fliege ich jedoch sehr gerne legal _on Top_  :-)
    Nämlich *oberhalb* der (meist durch thermisch bedingten
    Luftmassenauftrieb verursachten) lockeren, nicht so hoch
    reichenden Cumulusbewölkung.
    So bin ich frei von Thermik und es fliegt sich ruhig.

    Dabei besteht natürlich jederzeit Sicht zum Boden sowie die Möglichkeit,
    mit dem entsprechenden Wolkenabstand "nach unten" zu kommen -
    auch mit den Betriebsgrenzen von Luftsportgeräten ;-)

    BlueSky9

    P.S.:
    bitte jetzt nicht die Argumente: "Bei Echos kann aber auch der Motor ausfallen..."
    Das weiss ich doch :-)  Das ist aber nicht die Grundlage der Bestimmungen!
  • Der Pilot muss jederzeit i.d.Lage sein, seinen Flugweg fortzusetzten...
    Das können wir aber für ein UL schonmal "per Aktenlage" ausschließen.

    bitte jetzt nicht die Argumente: "Bei Echos kann aber auch der Motor ausfallen..."
    Koennen nicht nur, tun sie auch. Und wenn in der Echo der Motor ausfaellt, hat man nichtmal mehr eine Handlungsoption (ausser eben sterben), im UL aber schon.
    Insofern ist das eine Auslegung, die selbst wenn rein nach dem Buchstaben des Gesetzes einwandfrei, mit Vernunft und Realitaet nichts zu tun hat.


    Chris
  • das tut jetzt aber weh, die C42 ist doch kein Pappdrachen :-(
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.5 %
Nein
15.5 %
Stimmen: 277 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 53 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 51 Gäste.


Mitglieder online:
mikemike  aviatrix 

Anzeige: EasyVFR