UL-Flug nach Österreich / LOWS

Forum - Luftrecht
  • Hallo Forum,

    Wenn ich die DULV Seite zum Fliegen ins Ausland richtig verstanden habe, darf man mit einer dt. SPL und einem D-Mxxx im Prinzip nach A fliegen.
    http://www.dulv.de/Auslandsfliegen/K119.htm

    Frage:
    Wenn ich auf einem Verkehrsflughafen landen möchte, brauche ich, abgesehen von den üblichen Dokumenten
    - einen ELT
    - ein BZF [...nach Sichtflugregeln (VFR, kein Betrieb in Kontrollzonen und SRAs)]
    und wenn ich zu zweit fliegen möchte,
    - eine Pax-Haftpflicht über 100′000.00 SZR.

    Vermutlich kann ich damit aber Charter knicken, denn wer verchartert schon ein UL mit ELT und erhöhter Pax-Haftpflicht?

    Stimmt das überhaupt mit BZF, oder geht es auch ohne in CTR, oder brauche ich gar ein AZF?

    War schon mal jemand von Euch mit UL in LOWS?
    Empfehlenswert oder mit D-Mxxx eher zum Abraten?

    Dank u Gruß
    Tim.
  • Hallo Tim

    Du darfst mit dem deutschen UL nicht in eine CTR einfliegen.
    Hast den Link mit der Info ja selbst gepostet. Da steht es...

    Mit Wirkung ab 18. Juni 2004 darf jeder Inhaber einer deutschen Luftsportgeräteführerlizenz für Ultralight-Flugzeuge ("Ultralight-Lizenz", "Sportpilotenlizenz") seine Berechtigung auf deutschen Ultralight-Flugzeugen nach Sichtflugregeln (VFR, kein Betrieb in Kontrollzonen und SRAs) unter den folgenden Voraussetzungen beziehungsweise Einschränkungen in Österreich ausüben....
    Gruss, Steve
  • Hmm,

    > Du darfst mit dem deutschen UL nicht in eine CTR einfliegen.
    > Hast den Link mit der Info ja selbst gepostet. Da steht es...

    Ich hätte gehofft, dass man mit entsprechender Zusatzqualifikation in D(CTR) einfliegen und landen darf.  Diese Zusatzquali könnte z.B. ein BZF oder AZF oder österr. EZF oder etc. sein.
    Steve, wie sicher bist Du in Deiner Interpretation der Gesetzeslage?

    Wie sieht es aus, wenn ich eine SPL in AT machen würde?
    1) Darf man mit einer dt. SPL ein in AT zugelassenes UL in AT fliegen?
    2) Darf man mit einer AT SPL ein in D zugelassenes UL in AT fliegen?

    Kann ich meine dt. SPL mit überschaubarem Aufwand/Kosten auf eine AT SPL anrechnen lassen?

    Zumindest gibt es in LOWS einen Ultraleichtclub, das lässt hoffen.
    Somit hat LOWS zumindest prinzipiell eine UL-Zulassung.

    Tim.
  • Naja, für mich ist da nicht wirklich viel Interpretationsspielraum:
    http://www.austrocontrol.at/jart/prj3/austro_control/data/dokumente/Tnghh_361.pdf

    Es ist schlichtweg seitens AT nicht erlaubt.

    Sonst rufst du halt mal bei Austro Control an und lässt dir das bestätigen.

    Gruss, Steve
  • OsramBulb schrieb:
    Naja, für mich ist da nicht wirklich viel Interpretationsspielraum:
    http://www.austrocontrol.at/jart/pr....a/dokumente/Tnghh_361.pdf

    Es ist schlichtweg seitens AT nicht erlaubt.

    Sonst rufst du halt mal bei Austro Control an und lässt dir das bestätigen.

    Gruss, Steve

    Ich denke etwas Interpretationsspielraum ist da schon: das Verbot bezieht sich meiner Meinung auf die SPL mit dem

    "kleinen Funkzeugnis", mit BZF I sieht's anders aus.

    Aber warum willst Du in LOWS landen, bei diesen Landegbühren?

  • Die Berechtigung gilt für Inhaber einer "Ultralight- Lizenz" oder "Sportpilotenlizenz".
    Das BZF, AZF oder was auch immer wandelt deinen SPL nicht in einen anderen Luftfahrtschein.

    SPL bleibt SPL, egal welche Nachweise du sonst hast.

    Sorry Jungs, ich will hier keinen auf FD machen, das liegt mir wirklich fern.
    Im verlinkten Erlass der Austro Control ist es doch wirklich klar beschrieben.

    Gruss, Steve
  • @ Yankee

    Aber warum willst Du in LOWS landen, bei diesen Landegbühren?
    Ich habe ein paar gute Freunde in SZG und bei gutem Frühlingswetter immer einen Besuch zu einer guten Tasse Kaffee und Apfelstrudel wert.  Zudem ist Salzburg ein guter Ausgangspunkt für einen Alpenflug.

    So schlimm sind die Landegebühren in LOWS für UL gar nicht.



    Laut Gebührenordnung sind es

    11,64   Landeentgelt        (bis 1000kg MTOW)

    00,00   Passagierentgelt   (bis 2t)

    00,00   Parkentgelt          (bis 4h)

    08,60   Shuttleservice zum GAC, retour

    ____________

    Da man als UL privat über das General Aviation Center fährt, entfallen die teuren Abfertigungsentgelte.

    Macht also rund 20 Euro, es sei denn, ich hätte etwas Wesentliches vergessen oder falsch verstanden.

    @OsramBulb

    Danke für Dein klares und kompromisloses Feedback.
    Ich hatte schon befürchtet, dass es so ist, wie Du klar stellst. - Schade um den Apfelstrudel ;-)
    Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    Im verlinkten Erlass der Austro Control ist es doch wirklich klar beschrieben.
    Jep. Das habe ich schon gelesen.
    Deshalb habe ich ja auch gefragt, ob schon mal jemand da war und ob das wirklich so restriktiv ist, wie ich das verstehe.
    Vermutlich aber leider schon.

    Allerdings steht nur, dass mit der dt. SPL (alleine) ein Einflug in die CTR nicht erlaubt ist.
    Es steht nicht, was (zusätzlich zur dt. SPL) für einen Einflug in die CTR notwendig ist.
    Aber ich will hier keine große Diskussion zum Thema starten.

    Sonst rufst du halt mal bei Austro Control an und lässt dir das bestätigen.
    Bevor ich bei Austro-Control frage, mache ich erst mal demnächst meinen Schein,
    dann sammel ich ein paar Flugstunden und Erfahrung,
    und dann frage ich evtl. beim UCS (Ultraleicht Club Salzburg) nach, wie das mit UL und LOWS so läuft.
    Und wenn ich dann wirklich noch nach LOWS will, kann ich mir bei AustroControl verbindlich Auskunft holen.

    Tim.  
  • Tim17 schrieb: 
    Ich hatte schon befürchtet, dass es so ist, wie Du klar stellst. - Schade um den Apfelstrudel ;-)
    Guten Apfelstrudel gibt′s auch in Reutte (LOIR)
    Allerdings steht nur, dass mit der dt. SPL (alleine) ein Einflug in die CTR nicht erlaubt ist.
    Es steht nicht, was (zusätzlich zur dt. SPL) für einen Einflug in die CTR notwendig ist.
    Naja, das ist vergleichbar mit einer Strasse, die nicht mit einem LKW befahren werden darf. Da kannst du noch so viele Führerscheine bringen wie du willst, mit dem LKW darf die Strasse trotzdem nicht befahren werden :)
    Bevor ich bei Austro-Control frage, mache ich erst mal demnächst meinen Schein,...und wenn ich dann wirklich noch nach LOWS will, kann ich mir bei AustroControl verbindlich Auskunft holen.
    Da kannst du auch ohne Schein mal anrufen. Sind ganz nette Leute und im Rahmen deines Interesses zum SPL, freuen die sich sicher, dir Auskunft geben zu können.

    Viel Spass bei der Ausbildung...

    Steve
  • > Guten Apfelstrudel gibt′s auch in Reutte (LOIR)

    NOTAM LOVV/QFAXX/IV/NBO /A /0/999/4728N01042E :
    "E) due to local restrictions from authority no ultralights allowed until further notice"

    FBO LOIR 2012:
    "ULs sind von der Flugplatzbewilligung generell ausgeschlossen"


    :-((
  • Oh, da hat sich wohl etwas geändert. Schade....
    Naja, gibt ja noch viele andere schöne Locations inAT :)

    Viel Spass weiterhin...

    Steve


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

In welcher Höhe sollte das max. Leergewicht begrenzt werden, wenn ULs 600 kg MTOW hätten?

max. 350,0 kg
49.4 %
keine Begrenzung
14.8 %
max. 375,0 kg
12.2 %
max. 325,0 kg
10.1 %
max. 400,0 kg
8.4 %
max. 300,0 kg
3.1 %
max. 275,0 kg
1.9 %
Stimmen: 621 | Diskussion (46)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 23 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS