UL oder Motorflugplatzrunde?

Forum - Luftrecht
  • Hallo,

    wenn an einem Flugplatz/ Verkehrslandeplatz im AIP unterschiedliche Platzrunden für UL und Motorflieger angegeben sind, bin ich als UL dann rechtlich dazu verpflichtet die UL-Platzrunde zu fliegen?

    Ich habe gehört das die UL-Platzrunden aus den Anfangszeiten der UL-Fliegerei stammen und eher für Trikes u.ä. gedacht sind. Da die meisten 3-Achser mittlerweile Flugleistungen wie Echo-Klasse Maschinen haben können diese auch die Motorflugplatzrunde nutzen.
    Ich selbst nutze auch fast immer die Motorflugplatzrunde da mir die UL-Platzrunden gerade an fremden Plätzen meist zu klein sind und mir dann weniger Zeit bleibt mich zu orientieren, zu funken und sauber zu fliegen. Im Sinne der Flugsicherheit müsste das also in Ordnung sein.
    Aber wie sieht es rechtlich aus, gibt es dazu eine Vorschrift oder ein Gesetz?
  • Sehr gute Frage - geht mir nämlich genauso !

    Bis jetzt bin ich immer die Echo Platzrunde geflogen, eben aus den von Dir beschriebenen Gründen. Bisher wurde ich auch noch nicht angemeckert - von daher werde ich weiter so verfahren ;-)
  • Du bist Pilot & command und du entscheidest welche platzrunde du nimmst, verpflichtet bist du nicht die Ul-Platzrunde zu nehemen. es geht schlißlich um Sicherheit und wenn dir die uL-RUNDE ZU ENG IST DANN NIMMSTE HALT die Motorrunde.

    greetz
  • ...und der Platz sperrt dann wieder alle UL's aus wenn ihm das nicht gefällt. Wenn Du die UL Platzrunde mit Deinem UL nicht hinbekommst machst Du irgendetwas falsch.
  • Luftverkehr – C30 –
    Regelung des Flugverkehrs an Flugplätzen ohne Flugverkehrskontrollstelle
    3
    3. Flugbetrieb
    3.1 Allgemeines
    Die veröffentlichten Flugbetriebsregelungen sind entsprechend § 22 Abs. 1 Nr. 1 LuftVO
    zu beachten und daher grundsätzlich verbindlich.
    Abweichungen hiervon sind insbesondere aus meteorologischen, verkehrsbedingten
    und technischen Gründen oder aufgrund der Leistungsmerkmale des Luftfahrzeuges
    zulässig.


    Der letzte Teil sagt alles aus, wenn der Pilot der Meinung ist die Leistung seiner Maschine sei zu stark, dann darf er auch die Motorplatzrunde nehmen und da kann dir niemand an die Karre pissen.

    greetz
  • Die Leistungsmerkmale eines
    Flugzeuges weden doch nicht vom Piloten festgelegt - außer er ist auch
    der Erbauer oder Konstrukteur. Was machst Du denn, wenn es auf einem
    reinen UL-Gelände keine Echo - Platzrunde gibt? Nicht hinfliegen? Auch C42 und Wild Thing haben kein Problem damit, enge Kurven und kleine Platzrunden zu fliegen...
  • Es geht doch im endeffeckt hier darum, ob man die motorrunde benutzen darf als uler oder nicht!...das jedes ul es bestimmt schafft ne ulrunde einzuhalten hängt vom piloten ab, im grunde genommen schafft es jede maschine.
  • Hallo,
    es ist schon richtig, die UL-Platzrunden sind den Anfängen der UL-Fliegerei entsprungen. Sie sind sicher auch noch für langsame Luftsportgeräte ideal, zumal sich die Anflugzeit dieser Fluggeräte in Grenzen hält und sie so nicht den übrigen anfliegenden Verkehr behindern. Das ist auch die Intention, warum es überhaupt UL-Platzrunden gegeben hat oder noch gibt. Moderne 3-Achser entsprechen in ihren Leistungen immer mehr den E-zugelassenen Maschinen. Die Zeit, um eine Platzrunde zu fliegen ist damit deutlich verkürzt und das Einreihen in den vorhandenen Luftverkehr unproblematisch geworden. Aus diesem Grunde verzichten inzwischen viele Flugplatzbetreiber auf die Festlegung eigener UL-Platzrunden.
    Da es nach dem Gesetz immer nur "grundsätzlich" definiert wird, gibt es davon natürlich Ausnahmen. Wichtig ist die Sicherheit im Luftverkehr und wer besser damit klar kommt, seinen 3-Achser über die "normale" Platzrunde einzureihen, sollte das auch, allein aus Sicherheitsgründen, so machen. Die Anfluggeschwindigkeit einer Cessna 152 dürfte wohl inzwischen fast jeder 3-Achser erreichen.

    Im übrigen fände ich es ganz gut, wenn, wie bisher in diesem Forum üblich, auch weiterhin vernünftig argumentiert wird und der Anfragende z.B. nicht als jemand dargestellt wird, der noch nicht mal richtig fliegen kann.

    Zitat: "...und der Platz sperrt dann wieder alle UL's aus wenn ihm das nicht gefällt. Wenn Du die UL Platzrunde mit Deinem UL nicht hinbekommst machst Du irgendetwas falsch."

    Es soll noch ausgewiesene UL-Platzrunden geben, die auch von den "größten Könnern", schon aus physikalischer Sicht, mit einem modernen 3-Achser nicht zu fliegen sind.
  • Zutreffende Worte ..sehr gut danke!!!!!!

    greetz

  • "Es soll noch ausgewiesene UL-Platzrunden geben, die auch von den
    "größten Könnern", schon aus physikalischer Sicht, mit einem modernen
    3-Achser nicht zu fliegen sind."
    Ist das nur ein Gerücht oder gibt es ein konkretes Beispiel? Ansonsten ist in der LTF-UL die Mindestgeschwindigkeit definiert. Wenn die nicht erreicht werden kann ist es auch kein UL. Und die Zusammenhänge zwischen Gewicht und Geschwindigkeit sollten bekannt sein...
    Und meine Frage ist irgendwie auch noch nicht beantwortet:
    Was machst Du denn, wenn es auf einem
    reinen UL-Gelände keine Echo - Platzrunde gibt? Nicht hinfliegen?


    P.S. Ich zähle mich nicht zu den so polemisch angesprochenen: "größten Könnern"
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
36.4 %
Immer!
30.2 %
Hin und wieder!
17.1 %
Nie!
9.5 %
Eher selten!
6.9 %
Stimmen: 275 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 32 Besucher online, davon 1 Mitglied und 31 Gäste.


Mitglieder online:
Maik 

Anzeige: EasyVFR