Verlängerung der Lizenz

Forum - Luftrecht
  • Mmmhh, ohne kritisieren zu wollen, aber irgendwo in der Mitte dieses Threads hast du geschrieben, dass schon 10h/24m stressig werden können. Jetzt findest du 24h/24m doch ganz easy? Naja, wie auch immer. Es ist gut so. Flieg soviel es geht. Nur so bekommt und vor allen Dingen erhällt man die eigene Flugerfahrung.


    Gruss Steve

  • Er meinte damit aber nicht das Fliegen an sich, sondern, dass es schwierig ist die Lizenzverlängerung mit 10h pro 24 Monate genau zu timen ohne dass Stunden "verloren" gehen, da sie mehr oder weniger aus Sicht der Lizenzerhaltung verjähren...
  • OK, dann ist es klar. Aber ich denke so knapp an der Grenze sollte man sowieso nicht fliegen. Ein Arbeitskollege von mir hat es immer nur sehr knapp an die geforderten Stunden gebracht. Seit April hat er das Fliegen nun ganz aufgegeben. Schade eigentlich. Für Ihn war es zu Zeitintensiv. Bin gespannt ob er in wenigen Monaten oder Jahren wieder Lust bekommt.
  • An den Minimalstunden herumzukrakseln ist echt auch nicht sinnvoll. Zu wenig Übung und man kommt auch noch günstiger Weg, wenn man die Flugstunden als Schnupperstunden machen würde, weil man sich dann die Lizenzkosten und Nebenkosten wie Medicals etc. spart - Und sicherer ist es auch, wenn man mit einem Fluglehrer fliegt.
  • Ich wusste gar nicht, dass der Kollege auch davon betroffen ist....


    http://www.youtube.com/watch?v=50vE47DGEy4&feature=player_embedded


     


    Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten, und einen guten Rutsch ins neue Jahr


     


    Gruss Fabian

  • Das Video ist ja mal geil!! Made my day!!!
  • ...ich sag immer "wer fragt wieviele stunden er fliegen MUSS" - für den ist das definitiv der falsche sport ! ! ! !

    ich WILL fliegen - mehr als immer geht...und so sollte das auch sein oder ?

    grüsslis und schöne feiertage

    pille mit bodenkoller wegen wetter.... :-(

  • Wow, da habt ihr aber einen alten Thread ausgepackt, um ein Video zu posten :)
  • OsramBulb schrieb irgendwann vor 3 Jahren:

    Wenn das so ist, halte ich das jedoch hingegen meiner sonst eher weniger
    lockeren Einstellung zur Ausbildung und dem Flugrecht für reichlich
    übertrieben....

    Musste mich einfach selber zitieren....

    Trotzdem sehr interessant, mal wieder die alten Threads zu lesen, insbesondere, wenn man feststellt, wie man seine Einstellung zu einem alten Thema durch wachsende Erfahrung ändern kann.

    Ist ja absoluter Bullshit, was meine damalige Einstellung betrifft :)
    Selbstverständlich macht das wirklich Sinn. Ausserdem macht es doch immer wieder Spass mal mit einem Lehrer zu fliegen :)

    Viele Grüsse
    Steve
  • Moin,

    ich hänge mich an die alte Diskussion hier mal dran. Bei uns ULern heißt es ja: "12 Stunden + Checkflug", um die Lizenz weitere 2 Jahre gültig zu erhalten.

    Wie weit vor Ablauf der 2 Jahre darf man denn den Checkflug machen, ohne das sich die nächste 2- Jahres-Frist deutlich verkürzt? Wird da auf den Tag, auf den Monat oder aufs Quartal genau gerechnet?

    Bsp.:

    • 1. Checkflug: 09.08.2016
    • 2. Checkflug: August 2018

    Muß der zweite Checkflug jetzt also bis zum 09.08.2018 erfolgen, oder reicht es irgendwann im August?

    Was ist, wenn der Checkflug schom am 20. Juli 2018 stattgefunden hat? Muß dann der nächste Checkflug im Jahr 2020 wieder vor dem 20. Juli stattfinden? Oder gilt die Verlängerung der Lizenz bis August 2020?

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Navigations-App nutzt Ihr im Cockpit

SkyDemon
46.4 %
VFRnav
25 %
Ich nutze eine andere App
25 %
EasyVFR
3.6 %
ForeFlight
0 %
Ich nutze gar keine App
0 %
Stimmen: 28 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 45 Besucher online, davon 1 Mitglied und 44 Gäste.


Mitglieder online:
fly96 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS