Landeerlaubnis für Tragschrauber auf Flugplätzen?

Forum - Luftrecht
  • Chris_EDNC schrieb:
    Wenn sowas jemand illegalerweise in D vollführen würde --> ab auf den Scheiterhaufen mit ihm.
    Sorry, aber es geht nicht um Illegalität, sondern einfach darum, dass sowas ein riesiges Arschverhalten ist.

    Das hat mit Deutschland, Ausland oder sonstwas genau gar nichts zu tun.

  • Steffen_E schrieb:
    ein riesiges Arschverhalten ist.
    Und was genau ermächtigt Dich dazu

    anderen Piloten vorschreiben / bewerten zu dürfen was und wie sie fliegen und es im Netz hochladen ?
  • Moin,

    ja, die Argumentationsweise ist schon interessant: ist der Ruf mal ruiniert, ist jegliche Chance vertan. Was viele nur vergessen: die Tragschrauberszene war anfangs ziemlich wild, aber inzwischen ist diese Zeit vorbei (gibt ja gefühlt auch kaum noch welche). Leider ist es aber nicht soweit her mit der Toleranz, der Sache mal eine Chance zu geben. Wenn ich das, was ich mit Echos und Dreiachs-UL schon alles erlebt habe, so - vor allem auf Dauer - verallgemeinern würde, hätte ich ein sehr einsames Fliegerleben. Und die ganzen "Spitznamen", die man bekommt. Was für ein erhebendes Gefühl, wenn man mit den Segelfliegern, mit denen man sich den Platz teilt, wegen der gemeinsamen Nutzung von Flarm reden will. Und man nicht zu Wort kommt, da alle wegen eines gerade startenden Gyros losgeifern (nein, ich bin davon überzeugt, dass nicht alle Segelflieger so, sind.. oder aus reinem Sarkasmus vielleicht doch, so wie anscheinend ja auch alle Tragschrauber scheißlaut sind, es lebe die pauschale und irreversibel gebildete "Meinung").  Bezüglich der Videos benötigt es keinen Kraftakt, andere Filmschnippsel zu finden, für deren irre oder gar halsbrecherischen Manöver keine Drehflügler missbraucht wurden, also sehe ich hier auch kein Argument (angehende Statistiker mit akutem Arbeitsmangel haben vielleicht mal die Muse, die Zahl der Videos auf die zugelassenen Maschinen zu normieren, um den Sieger in dem Wettbewerb zu finden).

    Ja, Tragschrauber haben eine andere Geräuschkulisse, aber auch weil sie deutlich langsamer sind und auch länger wahrgenommen werden. Habt ihr euch schon mal an eine Landstraße an einem sonnigen Sonntag gestellt und den älteren Semester auf ihren soundfrisierten Motorrädern lauschen dürfen? Wer das schon einmal getan hat, weiß m.E., was wirklich laut ist.

    Schönen Abend

    Arwed

  • Moin zusammen,
    ich verstehe nicht, dass es hier zugeht wie bei den Motorradfahren.
    Die ewige Diskussion, ob Chopper, Enduros, Naked oder Rennsemmeln besser sind, muss doch jeder für sich selbst entscheiden.
    Auch dort wird um das "richtige" Motorradfahren gestritten.
    Eigentlich solltet ihr froh sein, überhaupt in die Luft gehen zu können - egal mit was und wie schnell.
    Ich bin als "Bodenpersonal" so einige Kategorien mitgeflogen und kann euch sagen, es war sch...egal mit was, es war immer toll.
    Ich kann verstehen, dass jeder seine Meinung vertritt, aber würde mir mehr Toleranz wünschen.

    Klar ist, dass es nicht geht, gefährliche Manöver durchzuführen, wenn andere Personen gefährdet werden könnten.
    Wenn sich jemand extrem am Limit bewegt, sollte er das dort machen, wo er niemanden gefährdet.
    Wenn′s dann schief geht - was soll′s....

    Ich denke, dass wegen der Lautstärke der Gyro′s die Hersteller gefragt sind nach leiseren Rotoren zu forschen.
    Kostet aber Geld,  hat aber bei den Heli′s auch geklappt.
    Nicht zu verachten ist beim Gyro das Powersetting. Viel Gas = viel Lärm.
    Und da die Motoren größtenteils "im Freien" werkeln, kommt das auch noch dazu.

    Und wie ich Eingangs geschrieben habe:
    Sehr viele Plätze haben mit Anwohnern wegen "Lärmbelästigung" zu kämpfen.
    Damit der Platz überhaupt noch betrieben werden kann, werden dort die "lauten" Tragschrauber verbannt.


    Viele Grüße
    vom Bodenpersonal im Unruhestand
    Ralf

  • pacificbirdy schrieb:

    Moin,

    ja, die Argumentationsweise ist schon interessant: ist der Ruf mal ruiniert, ist jegliche Chance vertan. Was viele nur vergessen: die Tragschrauberszene war anfangs ziemlich wild, aber inzwischen ist diese Zeit vorbei (gibt ja gefühlt auch kaum noch welche).

    Das ist schon richtig, was du da schreibst. Bei uns gab es auch jemanden, der alles zeigen musste, was ein Tragschrauber konnte. Da wurde bei "Notlandeübungen" mal eben quer auf der Bahn gelandet. Auch vor anfliegenden Flugzeugen im kurzen Endteil. Von Seiten der Flugleiter war da nicht viel zu machen, deren Argumente wurden kurzerhand zur Seite gewischt. Bis die überörtliche Luftaufsicht massiv eingeschritten ist. Dann war schnell Ruhe, wenn die auftauchte.

    Und man nicht zu Wort kommt, da alle wegen eines gerade startenden Gyros losgeifern (nein, ich bin davon überzeugt, dass nicht alle Segelflieger so, sind.. oder aus reinem Sarkasmus vielleicht doch, so wie anscheinend ja auch alle Tragschrauber scheißlaut sind, es lebe die pauschale und irreversibel gebildete "Meinung"). 

    Das stimmt nicht ganz. Es sind nicht nur Segelflieger, die da losgeifern, sondern auch die Gäste auf der Terrasse des Flugplatzrestaurants, die Gäste im Außenbereich des Cafes im Dorf neben dem Gegenanflug, die Anwohner dieses Dorfes und dem Dorf in der Verlängerung der Startbahn, und und und.

    Es gab an diesem Platz bis zu dem Zeitpunkt, als die Tragschrauber sich am Platz etablierten, keine Probleme mit Lärmbeschwerden. Da bei den Gyros intensiver Schulbetrieb stattfand (Oft mehrere gleichzeitig in der Platzrunde) kamen die Beschwerden ganz schnell und massiv.

    Und ja, Gyros sind scheißlaut. Ein UL wird mit einem Lärmpegel von 60 db(A) zugelassen. Ein Gyroskopter mit 69 db(A). Das ist mehr als die doppelte Lautstärke. Und wenn man in den Zulassungs-Papieren nachsieht, steht da ein Wert von 68,9 db(A). Das ist Fakt.

    Sieh dir mal die NFL 1-1470-18 vom 31.10.2018 an. Die findest du auf der Webseite von EDKV. Besonders interessant ist der Abschnitt III. Die kommt nicht von ungefähr.

    Bezüglich der Videos benötigt es keinen Kraftakt, andere Filmschnippsel zu finden, für deren irre oder gar halsbrecherischen Manöver keine Drehflügler missbraucht wurden, also sehe ich hier auch kein Argument (angehende Statistiker mit akutem Arbeitsmangel haben vielleicht mal die Muse, die Zahl der Videos auf die zugelassenen Maschinen zu normieren, um den Sieger in dem Wettbewerb zu finden).

    Das kann man so stehen lassen

    Ja, Tragschrauber haben eine andere Geräuschkulisse, aber auch weil sie deutlich langsamer sind und auch länger wahrgenommen werden. Habt ihr euch schon mal an eine Landstraße an einem sonnigen Sonntag gestellt und den älteren Semester auf ihren soundfrisierten Motorrädern lauschen dürfen? Wer das schon einmal getan hat, weiß m.E., was wirklich laut ist.

    Stimmt auch. Dazu reicht es, in einem Eifeldorf in der Nähe des Nürburgrings zu wohnen. Da brauchst du nicht bis zur Landstraße zu laufen.

    Besten Gruß

    Peter

  • Higgy schrieb:
    Und was genau ermächtigt Dich dazu

    anderen Piloten vorschreiben / bewerten zu dürfen was und wie sie fliegen und es im Netz hochladen ?

    Du hast da nicht aufgepasst. ich schreibe nichts vor. Ausser er macht es bei uns am Platz oder mit meinen Schülern. Dann ergreife ich Massnahmen, auch gegen Behördenmitarbeiter, wenn nötig.

    Aber die Meinung, dass das Arschverhalten ist beruht einfach auf dem Fakt, dass er bei weitem nicht nur sich selbst gefährdet.

    Bin auch erstaunt wie jemand der auch nur ein wenig auf Flugsicherheit wert legt, das anders sehen kann.

    Da haben wir wohl unterschiedliche Bilder von der Fliegerei.

  • Higgy schrieb:
    agil ...macht das mal mit nem 3Achser
    Triggerwarning für Leute mit Blochwartmentalität (NICHT draufklicken!):

    Noch′n geiles Video

    :))


    Chris

  • ach Chris, von Dir ein Nazivergleich? Interessant…

  • Hallo Freunde,

    ich finde Gyrocopter ausnahmslos klasse.

    Tolle Optik, enorme fliegerische Bandbreite, top Flugverhalten, beste Sichtverhältnisse, wenig Platzbedarf im Hangar, wartungsfreundlich, pflegeleicht, sicher, einfaches Handling in der Luft und am Boden und immer auch ein Zuschauermagnet....

    Ich liebe Gyrocopter....

    😉 Guido

  • Gucky schrieb:

    Hallo Freunde,

    ich finde Gyrocopter ausnahmslos klasse.

    Tolle Optik, enorme fliegerische Bandbreite, top Flugverhalten, beste Sichtverhältnisse, wenig Platzbedarf im Hangar, wartungsfreundlich, pflegeleicht, sicher, einfaches Handling in der Luft und am Boden und immer auch ein Zuschauermagnet....

    Ich liebe Gyrocopter....

    😉 Guido

    Bei uns gab es gestern Bratwurst, Kartoffeln und Erbsen-Möhrengemüse, meine Lieblingsspeise.

    Gruß Stefan

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
35.7 %
Immer!
31 %
Hin und wieder!
16.5 %
Nie!
9.4 %
Eher selten!
7.5 %
Stimmen: 255 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 20 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 18 Gäste.


Mitglieder online:
Skywalker013  MannyFreeze 

Anzeige: EasyVFR