Fliegen ohne Flugleiter

Forum - Luftrecht
  • raller schrieb:
    Einen Platz für alle Eventualitäten vorbereitet zu halten ist ein nicht unerheblicher Aufwand. Warum sollte also unter der Woche der Platz für Gäste Maulwurfshügelbefreit sein, wenn er eh nur am Wochenende von den Betreibern genutzt wird?
    Überall wo ohne FL geflogen wird, hält niemand den Platz "für alle Eventualitäten" bereit. Das ist schlichtweg nicht zu leisten und das leistet auch niemand und das erwartet auch niemand.
    raller schrieb:
    Das platzfremde Piloten deinen Platz mitnutzen bringt dir als Betreiber genau gar nichts, ausser du nimmst richtig Geld dafür
    Normale Landegebühr halt... Funktioniert z.B. in der Schweiz einwandfrei. Wo ist das Problem? Ihn nicht benutzen zu lassen bringt hingegen nochmal wieviel genau an Einnahmen?
    raller schrieb:
    Das Sterben der Plätze und des Flugsports auch in Europa liegt nicht an den Regeln, sondern an der Bereitschaft, sich einzubringen. Das ist ein Huhn-Ei-Problem, klar, aber FoF ist meiner Meinung nicht zwingend die Lösung. 
    Eine Flugleiterpflicht ganz sicher noch viel weniger, siehe mein Post oben.
    raller schrieb:
    Wir haben bei uns vielleicht 10 Anfragen im Jahr von Besuchern, von denen dann wetterbedingt auch nicht alle kommen. Wie groß ist das Potenzial an Anflügen bei FoF ohne PPR? 100 Gäste?
    Wahrscheinlich deutlich mehr.
    raller schrieb:
    Wo ist der Gewinn für unseren Platz, wenn jemand auf der Durchreise kurz runtersticht, unsere schon spannende Platzrunde probiert, landet, zurückrollt und weiterfliegt, weil es nix zu tun oder machen gibt? Ziemlich genau auch nix, ausser eben eine Flugbewegung mehr.
    Auch wenn es nur 100 sind: 100x5 Euro sind 500 Euro in der Kasse. Und ob es was zu tun oder machen gibt, liegt nicht an einem anwesenden FL, sondern der Infrastruktur. Restaurant, Leihfahrräder etc pp. Ist die jetzige Lösung mit unter der Woche verwaisten weil praktisch nicht benutzbaren Plätzen besser??

    Chris

  • Moin Chris,

    wir nehmen nix für die Landung, daher ist die Anzahl der Landungen irrelevant. 

    Will ich 100 Gäste am Platz haben, wenn keiner vom Klub anwesend ist?

    Was ist der Gewinn für den Klub, diese Anzahl Gäste zu haben?

    Der Aufwand steigt auf jeden Fall, denn die Piste muss regelmäßig von Maulwurfshügeln befreit werden, wenn jemand gefahrlos landen will. 

    Es gibt immer Konstellationen, bei denen dein Modell passt. Aber nicht zwingend immer…

    Mehr will ich zu der Diskussion nicht beigetragen haben.

    Gruß Raller 

  • raller schrieb:
    Will ich 100 Gäste am Platz haben, wenn keiner vom Klub anwesend ist?
    Du meinst bei alle paar Tage mal ein Flieger muss jemand aufpassen??

    Ja nu, jeder wie er mag.

    raller schrieb:
    wir nehmen nix für die Landung, daher ist die Anzahl der Landungen irrelevant. 
    Das ist untypisch für D. Dann nehmt halt 5 Euro für Platzfremde und gut. Aber ich höre das dringende Bedürfnis heraus, Fremde vom Platz fernzuhalten…

    Chris

  • Mal wieder Dippelpost, passiert offensichtlich vom Handy…

    Gruss Raller 

  • raller schrieb:

    Sensoren für Bahnfeuchte und Webcams sind doch auch nur Alibiträger dafür, das eben bestimmte Dinge erledigt sein müssen, damit ein Betrieb erfolgen kann.

    Für unseren Platz ist es nach PPR-Anfrage egal, ob da jetzt einer hinfährt und den Zustand des Platzes untersucht und ggfs. korrigiert, wie in der durch die Behörden geforderte Betriebsverordnung festgelegt

    OK, Du gehst jetzt von Eurer Genehmigung aus die offenbar voraussetzt dass due Piste vor jedem Betrieb überprüft wird. Das "echte FoF" ist doch aber, dass eben niemand da sein muss, und es dem Piloten überlassen ist, mit einem Überflug zu schauen ob das was auf der Piste ist und der Rest sein Restrisiko ist.
    raller schrieb:
    Weil es mir eben um die Gemeinschaft des Hobbys und nicht um das autistische Landen auf von unbekannten Personen vorbereiteten Wiesen geht.
    Du bist halt ein Vereinsmensch, Dir geht es um Grill und dabei Fliegen, anderen Menschen geht es um fliegen. Du willst keine Autisten bei Dir landen haben, weil es bringt ja Deinem Vereinsgefühl nichts. Aber:
    raller schrieb:
    Wo ist der Gewinn für unseren Platz, wenn jemand auf der Durchreise kurz runtersticht, unsere schon spannende Platzrunde probiert, landet, zurückrollt und weiterfliegt, weil es nix zu tun oder machen gibt? Ziemlich genau auch nix, ausser eben eine Flugbewegung mehr.
    Es bringt keinen Gast bei Dir am Grill, aber es bringt jemandem, der einfach zu Deinem Platz fliegen will, weil er zwischen Dänemark und Italien zwischenlanden will oder jemandem, der bei Dir landen will weil er seinen Schwager im Dorf um die Ecke besuchen will. Und es bringt dann Dir was, wenn andere Plätze das auch machen, und Du zwischen Deinem Platz und Sardinien irgendwo zwischen landen kannst, oder wenn Du Deinen Schwager an seinem lokalen Platz anfliegen kannst.
    raller schrieb:
    Nur am Rande: wir nehmen keine Landegebühren und auch keine Anfahrtsgebühren, sind dann aber eben auch nicht immer verfügbar.
    Und was spricht dagegen, wenn ihr 7 Euro 50 für die Landung plus ggf. 7 Euro 50 PPR-Gebühr nehmt?
    raller schrieb:
    Das Sterben der Plätze und des Flugsports auch in Europa liegt nicht an den Regeln, sondern an der Bereitschaft, sich einzubringen.
    Da kann man jetzt entweder hoffen, dass die Leute wieder Bock auf Kirchturmfliegen mit Grill haben, oder man kann durch mehr offene Plätze das Fliegen interessanter machen und gleichzeitig den Aufwand für den Betrieb des Platzes reduzieren.

    Ach ja: Autisten sind übrigens wundervolle Menschen, von denen viele es auch sehr viel mehr als neurotypische Menschen gelernt haben, sich rational in Andere hinein zu versetzen weil sie vom Kindergarten an lernen, dass andere Menschen andere Bedürfnisse haben als sie selber.

    P.S.: Ich will Dir jetzt Dein Vereinsleben nicht schlecht reden. Soll jeder nach seiner Facon glücklich werden. Ich meine nur, dass die Argumente gegen FoF nicht unbedingt Stand halten wenn man sie hinterfragt. Wenn ein Verein sagt, "das ist uns den Stress nicht wert" (mal angenommen das wird irgendwann rechtlich möglich), dann ist schade, aber eine legitime Entscheidung.

  • Hi Chris,

    melde dich an , komm vorbei, mehr willkommen kriegst du selten an einem Platz, wenn du mich als FL ertragen kannst…

    Gruss Raller 

  • Hi Raller

    Wenn ich in der Gegend bin gerne. 👍🏻

    Chris

  • Das Thema Fliegen ohne Flugleiter scheint jetzt wohl schnell Fahrt auf zu nehmen. Erst die spontane Änderung von Info auf Radio, nun wurde anscheinend letzte Woche am 2. März die NfL 2023-1-2749 publiziert. Darin wird die NfL I-3 / 81 "Grundsätze für die Ausübung des Fluginformationsdienstes an Flugplätzen ohne Flugverkehrkontrollstelle" ab sofort aufgehoben.

    Wars das dann wohl doch mit dem Flugleiter wie wir ihm bisher kannten?

  • Kannst du die NfL irgendwie verlinken für all diejenigen, die keinen Zugang dazu haben?

  • Mir liegt das Dokument nur als Screenshot vor. Darf man sowas hier einfach reinposten? Viel mehr als ein "folgende NfL wird hiermit aufgehoben" steht da nicht drin.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.9 %
Immer!
33 %
Hin und wieder!
15.3 %
Nie!
10 %
Eher selten!
6.7 %
Stimmen: 209 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 21 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 18 Gäste.


Mitglieder online:
Pilot-Dirk  slintes  ludwig 

Anzeige: EasyVFR