Fliegen ohne Flugleiter

Forum - Luftrecht
  • Hier mal der letzte Newsletter der Interessengemeinschaft FoF / Guido Frey:

    "Um folgende Themen geht es dieses Mal:

    • Musterantrag und -konzept für das Fliegen ohne Flugleiter

    • Neue FAQ

    • Reichweitenverlängerer für den Flugfunk auf dem Flugplatzgelände

    • Lösung von aerops und Vereinsflieger für automatische Erfassung von Flugbewegungen für das Hauptflugbuch

    • Regionale Mailinglisten

    • Reaktion der Bezirksregierung Münster auf die letzte Veröffentlichung über Kontrollen zu RFFS

    Musterantrag und -konzept für das Fliegen ohne Flugleiter

    Seit der Veröffentlichung der NfL 2024-1-3106 erreichen uns zahlreiche Anfragen nach einem standardisierten Behördenantrag und einem ebenfalls standardisierten Betriebskonzept. Das ist angesichts der Vielzahl von unterschiedlichen Flugplatzgenehmigungen leider nicht ganz so einfach.

    Es gibt hier einen generischen Antrag auf "Fliegen ohne Betriebsleiter" und hier ein dazu passendes Betriebskonzept.

    Dies kann jeder Platz dann auf seine Bedürfnisse anpassen.

    Wichtig ist sind zwei Dinge:

    1. Formulieren Sie das Betriebskonzept am besten so, dass Sie zu keiner Zeit mehr einen Flugleiter benötigen! Das sollten Sie ausdrücklich auch tun, wenn Sie weiter zu bestimmten Zeiten einen Flugleiter einsetzen möchten. Dies erleichtert Ihnen das weitere Vorgehen erheblich: Sollten Sie nämlich irgendwann zu dem Schluss kommen, dass Sie den Flugleiter zu einigen von den ursprünglich geplanten Zeiten doch nicht benötigen, so können Sie ihn einfach weglassen. Wenn Sie die Befreiung von der Flugleiterpflicht jedoch nur für bestimmte Zeiten beantragt haben, müssten Sie jetzt wieder eine weiterer Genehmigungsänderung beantragen...

    2. In der NfL sind diverse Umstände aufgeführt, die einen Flugleiter erfordern können, aber nicht müssen. Weisen Sie im Betriebskonzept schlüssig nach, weswegen aus Ihrer Sicht diese Umstände entweder nicht zutreffen oder andernfalls wie Sie den Betrieb trotz dieser Umstände ohne Flugleiter durchführen können. Damit machen Sie es der Genehmigungsbehörde einfacher, Ihrem Antrag zuzustimmen.

    Von einigen Flugplätzen wurde die Sorge geäußert, dass mit dem Antrag auf Fliegen ohne Flugleiter die Behörde von sich aus auch andere Änderungen an der Genehmigung vornehmen könne oder zusätzliche Auflagen machen könne (z. B. Lärmgutachten o. ä.). Dies haben wir mit Juristen von der AOPA eindeutig geklärt:

    Der Antrag auf Fliegen ohne Flugleiter lässt den Bestand der Genehmigung unberührt!

    Damit kann die Behörde also keinerlei weitere Eingriffe in die Genehmigung vornehmen. Um auch den letzten Zweifel auszuräumen, haben wir dies im Punkt 3 des Antrages nochmal erwähnt und einen entsprechenden Vorbehalt eingefügt. Falls also ein Behördenvertreter hier anderer Ansicht ist, so muss er Sie vor Bearbeitung des Antrages darauf hinweisen. Dann können Sie den den Antrag einfach zurückziehen und alles bleibt wie vorher.

    Neue FAQ

    Durch die Veröffentlichung der NfL 2024-1-3106 waren die bisherigen FAQ veraltet. Hier findet sich eine grob aktualisierte Fassung.

    Reichweitenverlängerer für den Flugfunk auf dem Flugplatzgelände

    Die Firma kapi electronics hat kurz über einen Reichweitenverlängerer berichtet. Dieser empfängt den Flugfunkverkehr und übersetzt ihn auf eine Frequenz im Bereich 400 MHz. Dort kann er dann von kleinen tragbaren Geräten empfangen werden. Diese Geräte können dann auch Funksprüche an den Verlängerer zurück übertragen. Diese Funksprüche werden dann auf der Flugplatzfrequenz wieder ausgesendet.

    Der Vorteil: Auch in abgeschirmten Gebäuden ist ein Empfang und das Senden auf der Flugplatzfrequenz mit wesentlich handlicheren Geräten möglich. Für Auskünfte steht Holger Kalinka von der Firma kapi electronics unter der e-Mail h.kalinka@kapi-electronics.de bzw. der Telefonnummer ‭+49 3334 5264183‬ zur Verfügung.

    Lösung von aerops und Vereinsflieger zur automatischen Erfassung von Flugbewegungen für das Hauptflugbuch

    Sowohl von Vereinsflieger als auch von aerops werden gerade Systeme zur automatisierten Erfassung von Flugbewegungen im Hauptflugbuch vorgestellt. Diese bedienen sich der Erfassung von Bewegungsdaten durch die Firma Jetvision und integrieren diese in ihre Systeme. Auch eine Abrechnung von Landegebühren kann dann integriert erfolgen.

    Aerops hat hierzu eine Informationswebseite erstellt, die hier erreicht werden kann.

    Vereinsflieger hat eine Zusammenfassung erstellt, die hier abgerufen werden kann, und bietet den Zugang zu einem Demosystem an, dessen Anmeldeseite sich hier befindet.

    Regionale Mailinglisten

    Heute sind die Mailinglisten für alle Platzhalterinnen und -halter freigeschaltet worden. Alle hier registrierten Platzhalterinnen und -halter sollten bereits eine entsprechende Mail-Nachricht erhalten haben.

    Alle Platzhalterinnen und -halter eines Bezirkes können über die Mailinglisten mit einer Mail an die Liste alle anderen Platzhalterinnen und -halter in ihrem Bezirk erreichen. Damit ist dann ein Austausch z. B. über aktuell laufende Genehmigungsverfahren, deren Bearbeitungszeiten bei der Behörde etc. möglich. Über einen regen Austausch würden ich mich freuen!

    Ich bitte allerdings bei der Verwaltung der Listen um etwas Nachsicht, da ich dieses Medium das allererste Mal aktiv einsetze. Sollten sich hier Probleme ergeben, so wäre ich für eine Nachricht unter newsletter@fliegenohneflugleiter.org sehr dankbar!

    Reaktion der Bezirksregierung Münster auf die letzte Veröffentlichung über Kontrollen zu RFFS

    In der letzten Ausgabe berichteten wir von Kontrollen durch die Bezirksregierung Münster hinsichtlich der Umsetzung der neuen Regelungen zu RFFS. Dabei wurde u. a. genau einen Tag nach Inkrafttreten der Richtlinie ein Verkehrslandeplatz, der zwar die alten Ausrüstungsvorschriften erfüllte, nicht jedoch die neuen Bestimmungen der NfL, mit sofortiger Wirkung stillgelegt.

    Dazu erreichte uns eine Stellungnahme der Pressestelle der Bezirksregierung und Informationen vom betroffenen Verkehrslandeplatz. Hierbei ergaben sich einige interessante Aspekte:

    1. Der Vorstand des betroffenen Verkehrslandeplatzes kannte die NfL von Anfang an, betrachtete sie aber für sich nicht als einschlägig, da am Platz die letzten dreißig Jahre kein commercial air traffic (CAT) stattgefunden hat.

    2. Für RFFS Cat. 1 wird in der Richtlinie lediglich eine Person als RFFS-Personal gefordert. Die Bezirksregierung Münster ist jedoch der Auffassung, dass evtl. für die Alarmierung und Koordination der Aufgaben zusätzliches Personal erforderlich sein könne, da dieser Arbeitsbereich nicht von der Regelung umfasst sei.

    3. Bezüglich der Umsetzung der NfL weist die Bezirksregierung darauf hin, dass es eine zwölfmonatige Übergangsfrist gegeben habe, die viele Plätze für Nachfragen genutzt hätten, woraufhin die Behörde durchaus beratend tätig geworden sei.

    Leider wird aber nicht auf den erwähnten Fall eingegangen.

    Kommentar:

    Hier ist also Aufmerksamkeit für Verkehrslandeplätze angebracht! Behörden betrachten allein schon die Möglichkeit, dass CAT unangekündigt stattfinden kann, als Verpflichtung das entsprechende Gerät und Personal während der Öffnungszeiten dauerhaft vorzuhalten. Dies kann verhindert werden, wenn für CAT-Verkehr eine Anmeldefrist (O/R) eingeführt wird. Die Einführung einer solchen Frist bedarf aber der Genehmigung der Behörde!

    Die Auffassung, dass für die Einsatzkoordnination und Alarmierung noch eine zusätzliche Person vorgehalten werden müsse, überfordert m. E. das Personalbudget gerade kleinerer Verkehrslandeplätze mit wenig bis gar keinem CAT. Hier müssen deutlich schlankere Lösungen gefunden werden!

    Und zu guter Letzt wieder der Hinweis:

    Ich freue mich über jede Art von Rückmeldung zum Thema!

    Meine Kontaktdaten sind unten angehängt. Rufen Sie an, schreiben Sie! Falls noch Fragen offen sind, versuche ich gerne eine Antwort zu recherchieren.

    Viele Grüße aus Paderborn!

    Guido Frey"

    Und hier die Links aus dem Newsletter:

    Antrag auf "Fliegen ohne Betriebsleiter": https://338232.seu2.cleverreach.com/c/94891929/b23c5b71143-sdbtwt

    Betriebskonzept: https://338232.seu2.cleverreach.com/c/94891930/b23c5b71143-sdbtwt

    FAQ: https://338232.seu2.cleverreach.com/c/94891931/b23c5b71143-sdbtwt

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
35.6 %
Immer!
31 %
Hin und wieder!
16.5 %
Nie!
9.6 %
Eher selten!
7.3 %
Stimmen: 261 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 15 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR