F: BZF während oder nach der Ausbildung?

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • Steffen_E schrieb:

    Es gibt einfach zu oft Diskrepanzen, dass man im täglichen Leben dann irgendeinen Funkverkehr nicht ausführt, "weil man ja die Lizenz nicht für hat".

    und das kommt beeindruckend oft vor...

    Da hängt meiner Wahrnehmung nach aber eher zusammen mit „doof und rücksichtslos“ als mit „BZF oder kein BZF“.

  • Wenn ich manchmal im FIS so das Gestammel in englischer Sprache höre, da könnten sich einem wirklich die Fussnägel hochrollen. Wie manche Leute so ihr BZF 1 geschaftt haben... wirklich erstaunlich. Ich bemühe mich - auch ohne BZF- einfach vernünftig in deutscher Sprache zu kommunizieren, so irre viele Phrasen braucht man ja gar nicht. Und sehen wollte das Dingens noch nie jemand. Mal sehen, wie das im Frühjahr dann in Bozen mit dem Funken  klappt; ich finde das immer irgendwie niedlich, wenn Italiener englisch sprechen.

    Jedenfalls ein gesundes Neues für alle hier, viele schöne Flüge und always happy landings...

  • Mr. Lucky schrieb:
    Da hängt meiner Wahrnehmung nach aber eher zusammen mit „doof und rücksichtslos
    mit Verlaub, das ist sicherlich der kleinere Teil.

    Bei den Flügen mit Fluglehrer sind die meisten völlig verunsichert, wenn sie mit offiziellen Stellen funken sollen. 

    Da sehe ich kein doof und schon gar kein rücksichtslos

  • Nee, Steffen, die meine ich auch nicht, die haben in der Ausbildung schon genug um die Ohren, die müssen sich auch erst rantasten.

  • Mr. Lucky schrieb:
    die meine ich auch nicht
    Ich meine die Flüge mit Fluglehrer alle zwei Jahre. Die müssten es ja eigentlich können, aber dann kommt ganz spannendes vor...
  • Ich bin zwar seit 40 jahren Funker, aber seit ich das BZF habe habe ich noch nicht einmal auf die Sendetaste drücken können, weil grad keine Zeit zum Fliegen ist.

    Wenns dann soweit ist, liegt die Prüfung samt Übung auch schon ne Weile zurück, da werde ich garantiert auch etwas "unsicher" sein, weil es ganz einfach eine andere Betriebstechnik ist als in den anderen Funkbereichen.

    ---------------

       Gerneflieger schrieb:
        Wenn ich manchmal im FIS so das Gestammel in englischer Sprache höre, da könnten sich einem wirklich die Fussnägel hochrollen.

    ------------

    Ich würde das gerne auch beurteilen können, aber das ist oft so ein schnelles "Gestammel" das ich Probleme habe heraus zu hören obs richtig oder falsch ist ;-)

  • Nochmal die Frage:

    Wenn ich ein BZF habe, fällt bei der theoretischen Prüfung das Fach Flugfunk weg?

  • Ja, wenn du ein BZF hast und den Nachweis zur theoretischen Prüfung mitbringst, brauchst du nicht mehr die Fragen zum Flugfunk beantworten. (Stand bei meiner theoretischen Prüfung am 20.5.2022)

  • DerKomtur schrieb:

    Wenn ich ein BZF habe, fällt bei der theoretischen Prüfung das Fach Flugfunk weg?

    Ja.

    Und zu den anderen, welche glauben Sie bräuchten kein BZF und sich über Gestammel von einigen in Englisch mokieren:
    Nobody is perfect. Und einige wollen auch für das Ausland üben, weil da müssen sie es können.
    Ich war am Wochenende im Mannheim. Kontrollierter Platz mit 10 Euro Landgebühr für UL.
    Da kann man wunderbar seine Kommunikation für kontrollierte Plätze üben. (Freigaben fürs Rollen und starten/landen)
    ULs willkommen.
    Straßenbahn ins Stadtzentrum (Ja Mannheim ist eine Reise wert).
    Dafür braucht man ein BZF und es ist doch schade wenn man sich das verwehrt.
    ich fliege im Rhein-Main Gebiet wo immer ordentlich was los ist und ich melde mich immer bei FIS an.
    Haben mich schon oft vor Seglern, Störchen und hektischen Egelsbach Fliegern gewarnt (Und auch vor anderen ULS welche meinen wild im Rheintal rumkurven zu  müssen ohne auf FIS zu hören bzw. sich anzumelden).
    Man sollte immer jede Möglichkeit nutzen seine eigene und die Sicherheit anderer zu erhöhen.

  • Oliver_K schrieb:
    Und einige wollen auch für das Ausland üben, weil da müssen sie es können.
    FIS ist aber keine Übungsstelle, sondern sollte eine professionelle Dienstleistung sein, wo Funkdisziplin und Ordnung herrscht. Klappt im Ausland oft wunderbar, nur irgendwie bei Langen Information nicht. Liegt das an der marginale BZF-Ausbildung? Vielleicht hilft auch Schluss mit Deutsch als Funksprache, dann werden die Englische Standardfloskeln direkt ab initio gelernt und eingeprägt. Aber mit English-only trete ich wohl in ein grosses Wespennest...

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.5 %
Immer!
32.4 %
Hin und wieder!
16.4 %
Nie!
9.2 %
Eher selten!
7.6 %
Stimmen: 238 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 21 Besucher online, davon 1 Mitglied und 20 Gäste.


Mitglieder online:
ronnski 

Anzeige: EasyVFR